Bubesheim
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Ort

Artikel zu "Bubesheim"

Geschichten und Lieder kramt das Wintertheater Bubesheim am Muttertag „Bei Hempels unterm Sofa“ hervor. Sonja Radinger (von links), Lisa Fiener, Elke Schneidmadl, die Kinder Joshua Hupfauer, Jonas Klingauf und Miriam Klingauf auf dem Sofa, dahinter Hans Sykora und Heidi Ortlieb, sowie Wolfgang Trapp, Vera Langer und Lena Fiener auf der Chaiselongue singen und tanzen ein buntes Familienleben.
Bühne

Bei Hempels

Das Wintertheater Bubesheim gibt am Muttertag Einblicke in das bisschen Haushalt

„Wir haben das Ziel, dass wir bald zum Notar gehen.“Landrat Hubert Hafner
Diskussion

Zweiter Anlauf für Bubesheimer Bürgerentscheid

Initiatoren wollen weitermachen und den Bau des Gas- und Dampfturbinenkraftwerks verhindern

GuD-Kraftwerk

Nachdenkliche Betroffenheit

Bubesheimer Gemeinderäte beschäftigen sich einmal mehr mit Großprojekt. Sondersitzung am 2. Mai zum Bürgerentscheid

Gemeinderat

30000 Euro unter den geschätzten Kosten

Neubau des Kinderhauses St. Anna in Bubesheim ist günstiger geworden

„Bisher kamen Unternehmen und Haushalte in Bubesheim nur im Schneckentempo ins Internet. Das wird sich nun endlich ändern.“Bürgermeister Walter Sauter
Schnelles Internet

Auf in eine neue Dimension der digitalen Welt

LEW TelNet und M-net erhalten den Auftrag, in Bubesheim ein neues Hochleistungs-Breitbandnetz umzusetzen

240 Unterschriften besiegeln in diesem Schnellhefter das Bubesheimer Bürgerbegehren wegen des geplanten Gas- und Dampfturbinenkraftwerks. Das Foto zeigt (von links) Bürgermeister Walter Sauter, 3. Bürgermeisterin Hedwig Edelmann, sowie die Initiatoren Gerfried Losert, Claudia Huber, Elke Göckelmann, Sohn Ben und Ulrich Hermann bei der Übergabe.
Dampfturbinenkraftwerk

In zwei Wochen 240 Unterschriften

Initiatoren überreichen in Bubesheim Listen für ein Bürgerbegehren

Das Kraftwerk in Hamm soll mit dem auf dem ehemaligen Fliegerhorstgelände geplanten Kraftwerk vergleichbar sein.
Energieversorgung

Jetzt melden sich die Befürworter zu Wort

In Bubesheim geht die Diskussion über das geplante Gas- und Dampfturbinenkraftwerk weiter. Es gibt auch Bürger, die bei diesem 900-Millionen-Euro-Projekt „ins Schwärmen kommen“

„Wir Bürger wurden zu wenig an der Entscheidung beteiligt.“Gerfried Losert, Mitinitiator des Bürgerbegehrens
Unterschriftensammlung

Bubesheimer begehren auf

Einige Anwohner fordern jetzt einen Bürgerentscheid

Entsteht ein solches Kraftwerk auf dem ehemaligen Fliegerhorst?
2 Bilder
Informationsveranstaltung

Mit viel Energie über das Kraftwerk diskutiert

Das geplante Gas- und Dampfturbinenkraftwerk, das auf dem ehemaligen Fliegerhorst entstehen soll, bereitet den Bubensheimern Sorge. Sie wollen wisen: Was ist in den Dampfwolken und wo gehen sie hin.

Die Verwaltungsgemeinschaft Kötz hat einen aktualisierten Ortsplan im vergrößerten Maßstab – und mit einem Druckfehler auf dem Titelblatt.
Lokales (Günzburg)

Budesheim

Druckfehler auf Titel des neuen Ortsplans

Entsteht ein solches Kraftwerk auf dem ehemaligen Fliegerhorst?
Lokales (Günzburg)

Infoabend zu GuD-Kraftwerk in Bubesheim

Stadtwerke reagieren auf Ängste. Ab Freitag gibt es Einlasskarten

Mit dem Lied „Hei, grüaß di Gott, Ländle“ eröffnete der Gesangverein Bubesheim die diesjährige Jahreshauptversammlung des Kreischorverbandes Mittelschwaben im Bürgerhaus in Bubesheim.
Versammlung

Die Zahl der Sänger geht zurück

Mitgliederentwicklung bereitet Kreischorverband Mittelschwaben Sorgen. Vorsitzende Christa Wall amtiert nur noch eine Periode

„Eine Behinderung des wichtigsten Zukunftsenergieträgers, nämlich der regenerativen Energien, durch dieses neue Großkraftwerk darf es nicht geben.“Aus dem offenen Brief an die Gemeinde
Widerstand in Bubesheim

Angst vor Nebelschwaden des Großkraftwerks

Die Betreiber von Solarstromanlagen befürchten unangenehme Folgen durch ein geplantes GuD-Kraftwerk auf dem Fliegerhorst-Gelände in Bubesheim.

Rückblick

Zwölf Einsätze 2010

Bubesheimer Feuerwehr war auch bei Übungen und im Vereinsleben aktiv dabei

Gemeinderat

Rathaus wieder Rathaus

Gebäude erhält nach Auszug des Kindergartens ursprüngliche Nutzung

Bei einem Zusammenstoß mit einem Wildschwein ist es am Dienstag auf der A 8 bei Bubesheim im Landkreis Günzburg zu einem Totalschaden gekommen.
Bubesheim im Landkreis Günzburg

Totalschaden nach Zusammenstoß mit Wildschwein

Bei einem Zusammenstoß mit einem Wildschwein ist es am Dienstag auf der A8 bei Bubesheim im Landkreis Günzburg zu einem Totalschaden gekommen.

„Schön wird das nicht, gerade am Ortseingang.“UBL-Gemeinderat Georg Zeiser
Gemeinderat

87 Meter lange Lager- und Maschinenhalle

Bau entsteht an der Wasserburger Straße in Bubesheim

Unfall

88-Jährige erleidet Schlaganfall am Steuer

Autofahrerin kommt von Straße ab

Lokales (Günzburg)

Offizielle Einwohnerzahl sank, als die 226 Erntehelfer abreisten

Keine zwei Wochen nach der Bürgerversammlung waren etliche Anregungen von Bubesheimern Thema in der Gemeinderatssitzung. Die fand nun zum ersten Mal seit dem Auszug des Kindergartens wieder im gewohnten Sitzungssaal im Rathaus statt.

Fast eine Million Euro musste Bubesheim aufnehmen, um den Neubau für das katholische Kinderhaus St. Anna zu schultern. Trotzdem gab es keine kritischen Stimmen bei der Bürgerversammlung. Das Modell auf dem Foto bauten die Vorschulkinder mit Erzieherin Tanja Schmid maßstabs- und farbgetreu aus Holz nach. Foto: Sandra Kraus
Lokales (Günzburg)

Fragen nach dem Fliegerhorst

Zur Bürgerversammlung waren rund 40 Interessierte, Vereinsvorstände und Gemeinderäte in das Bubesheimer Bürgerhaus gekommen. In gewohnter Weise legte Bürgermeister Walter Sauter die Zahlen aus Haushalt und Statistik vor, bevor er auf das Wichtigste der Gemeindepolitik einging.

Neuestes Kind im katholischen Kinderhaus St. Anna ist die Kinderkrippe, die Anfang Oktober in Bubesheim in Betrieb ging. Bürgermeister Walter Sauter (von links), Susanne Kukuk, Kinderhausleiterin Sigrid Reile, Krippenerzieherin Tanja Schmid und die Jüngsten in der Mäusegruppe freuen sich über den gelungenen Start. Foto: Sandra Kraus
Lokales (Günzburg)

Kinderwagen mit sechs Mäuschen

Bubesheim Ganz still und leise, wie kleine Mäuschen eben sind, ging im katholischen Kinderhaus St. Anna in Bubesheim die "Mäusegruppe" mit ihren bis jetzt fünf Krippenkindern in Betrieb. Zwei Mädchen und drei Buben - die Jüngste knapp ein Jahr alt, der Älteste fast drei - werden hier betreut. Für maximal zwölf "Mäuslein" bietet der Nordostflügel der neu gebauten Kindertagesstätte Platz.