Newsticker
G7-Staaten wollen ärmeren Ländern mit 2,3 Milliarden Impfdosen helfen
  1. Startseite
  2. Lokales (Neuburg)
  3. Lokalsport
  4. Fußball: Fußball: FC Zell/Bruck startet Petition für den SV Grasheim

Fußball
25.05.2021

Fußball: FC Zell/Bruck startet Petition für den SV Grasheim

Hat die Hoffnung auf den Klassenerhalt noch nicht aufgegeben: Tobias Bauer, der Trainer des SV Grasheim.
Foto: Roland Geier

Der A-Klassist ruft die Vereine der Region zur Unterstützung für die Mösler auf und will deren Abstieg aus der Kreisklasse verhindern. Wie die Aktion begründet wird.

Die Abstimmung des Bayerischen Fußball-Verbandes, die Saison nach §93 abzubrechen, lässt die Vereine in der Region nicht los. Nun hat der FC Zell/Bruck unter dem Titel „Ein Kreis hält zusammen“ eine Rundmail an die Vereine in der Region verschickt. Ziel ist es, den Abstieg des SV Grasheim aus der Kreisklasse Neuburg zu verhindern.

Die Entscheidung, dass es Absteiger geben wird, bedeutet, dass der SV Grasheim aufgrund einer Punktedifferenz (Quotient) von 0,01 Punkten gegenüber dem SV Wagenhofen absteigen muss. Aus diesem Grund hat der FC Zell/Bruck nun die Petition ins Leben gerufen. „Aus unserer Sicht ist das Zustandekommen dieser Situation sehr unglücklich und aufgrund der vielen Umstände so nicht akzeptabel“, teilte Patrick Schäffer, sportlicher Leiter des A-Klassisten, in der Mail mit. „Wir selbst wünschen keinem Verein, so absteigen zu müssen.“

In der Mail fasste er die Punkte zusammen, wie der SV Grasheim überhaupt in seine Lage gekommen ist. Darin heißt es unter der Anführung von fünf Punkten:

Durch einen positiven Fall und die getroffenen Schutzmaßnahmen konnte der SV Grasheim zwei Wochen weder trainieren, noch konnten die Spiele ausgetragen werden.

Diese Spiele wären im Normalfall im Frühjahr 2021 nachgeholt worden.

Damit nicht drei Nachholspiele terminiert werden müssen, bestritt der SV Grasheim trotz schlechter Platzverhältnisse das Heimspiel gegen den SV Klingsmoos.

Das Spiel fand nach zweiwöchiger Trainingspause statt und somit trat der SV Grasheim sportlich fair trotz Trainingsrückstandes an und ging als Verlierer vom Platz.

Alternativ hätte das Spiel einfach aufgrund der Platzverhältnisse abgesagt werden können.

Aus Sicht des FC Zell/ Bruck, so ist weiter zu lesen, sollte „dieses sportliche Verhalten, das Spiel nicht einfach abzusagen, nicht mit dem Abstieg auch noch zusätzlich abgestraft werden“.

Deshalb rufe man zu einer „Unterschriftenaktion“ aller Vereine der B-, A-, und Kreisklasse Neuburg auf. Diese solle dazu dienen, den Verband darum zu bitten, den SV Grasheim auch für die Spielzeit 2021/2022 in der Kreisklasse Neuburg antreten zu lassen. „Wir würden dabei auf die Solidarität von euch setzen, um einen derartig sportlich nicht ganz fairen Abstieg nicht zu billigen. Jeder von uns, der in derselben Lage wäre wie der SV Grasheim, würde sich über eine solche Unterstützung der Vereine im Spielkreis Neuburg freuen“, heißt es weiter. „Gerne laden wir euch zu einem Online-Treffen via Skype ein, um über dieses Thema zu diskutieren und euch die Beweggründe des FC Zell/Bruck zu erläutern.“

Als Termin wird der kommende Mittwoch, 26. Mai, 20.30 Uhr, genannt. Die Anmeldedaten seien in den Mails zu finden.

Wie soll eine Unterschriftenaktion zustande kommen? „Wir würden dem Verband eine Mail mit euren Zustimmungen zukommen lassen. In eurer Mail sollte, insofern ihr diese Aktion unterstützen wollt, hervorgehen, dass ihr einem Verbleib des SV Grasheim in der Kreisklasse Neuburg zustimmt.“

Und weiter: „Wir, der FC Zell/Bruck, würden selbiges Engagement auch für jeden anderen Verein im Kreis an den Tag legen, der unter ähnlichen Gegebenheiten absteigen müsste. Daher wäre es herausragend und einmalig, wenn sich unser Kreis hier zu einer derartig solidarischen Aktion bereiterklären würde.“ (sb)

Lesen Sie dazu auch:


Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.