Newsticker
Fast zwei Drittel der Deutschen befürworten allgemeine Corona-Impfpflicht
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 Ergebnisse: München-Nord - Wahlergebnisse für Feldmoching-Hasenbergl, Maxvorstadt, Milbertshofen-Am Hart, Moosach, Schwabing-Freimann und Schwabing-West (im Wahlkreis 217)

Bundestagswahl
27.09.2021

Wahlkreis München-Nord: Die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021

Bei der Bundestagswahl 2021 geben auch die Wählerinnen und Wähler im Wahlkreis München-Nord ihre Stimmen ab. Die Ergebnisse finden Sie in diesem Artikel.
Foto: Oliver Berg, dpa (Symbolbild)

Bundestagswahl 2021: Hier finden Sie die Ergebnisse für den Wahlkreis München-Nord. Der umfasst die Stadtbezirke Feldmoching-Hasenbergl, Maxvorstadt, Milbertshofen-Am Hart, Moosach, Schwabing-Freimann und Schwabing-West.

Bundestagswahl 2021: Sobald am 26. September im Wahlkreis München-Nord die Stimmen ausgezählt sind, liefern wir Ihnen hier ständig die aktuellen Ergebnisse. Der Wahlkreis umfasst die Münchner Bezirke Feldmoching-Hasenbergl, Maxvorstadt, Milbertshofen-Am Hart, Moosach, Schwabing-Freimann und Schwabing-West.

Alles in allem ist das Bundesgebiet in 299 Wahlkreise unterteilt - jeder von ihnen hat annähernd dieselbe Einwohnerzahl. Aus allen Wahlkreisen wird ein Kandidat direkt in den Bundestag gewählt. Dadurch ist sichergestellt, dass aus allen Teilen der Bundesrepublik zumindest ein Abgeordneter im Parlament sitzt. Der Wahlkreiseinteilung für diese Wahl lagen die Zahlen der deutschen Bevölkerung aus der amtlichen Statistik (Stand: 30. September 2019) zu Grunde. Bei Anwendung des ziemlich anspruchsvollen Berechnungsverfahrens nach Sainte-Laguë/Schepers ergab sich die für 2021 gültige Verteilung der Wahlkreise auf die Länder. Die durchschnittliche Zahl der deutschen Bevölkerung je Wahlkreis betrug am 30. September 2019 rund 244.000.

Bundestagswahl 2021: Ergebnisse für den Wahlkreis München-Nord

Zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis München-Nord finden Sie hier zunächst das Ergebnis der Erststimmen, mit denen die Direktkandidatin oder der Direktkandidat ins Parlament gewählt wird. Anschließend liefern wir Ihnen das Wahlergebnis bei den Zweitstimmen. Mit denen werden nicht Personen, sondern Parteien gewählt.

Wahlergebnisse zur Bundestagswahl 2021 im Wahlkreis München-Nord: Was zählt zum Wahlkreis 217?

Zum Wahlkreis gehören von der kreisfreien Stadt München die Stadtbezirke 3, 4, 10 bis 12 und 24 (Einwohnerzahlen vom 31.12.20)

3 Maxvorstadt 51.834
4 Schwabing-West 68.935
10 Moosach 54.872
11 Milbertshofen-Am Hart 76.559
12 Schwabing-Freimann 78.657
24 Feldmoching-Hasenbergl 62.069

Die übrige Stadtbezirke der kreisfreien Stadt München gehören zu den Wahlkreisen München-Ost (218), München-Süd (219) und München-West/Mitte (220).

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Bundestagswahl-Ergebnis: Das Wahlergebnis für den Wahlkreis München-Nord bei der vergangenen Wahl

Der Wahlkreis hatte bei der vorigen Bundestagswahl 226.436 Wahlberechtigte. Die Wahlbeteiligung lag bei 76,9 Prozent.

Bei der Bundestagswahl 2017 hat bei den Direktkandidaten und Direktkandidatinnen im Wahlkreis München-Nord der Bewerber Bernhard Loos von der CSU mit einem Stimmenanteil von 32,2 Prozent gewonnen. Auf Platz 2 landete der SPD-Kandidat Florian Post. Sein Wahlergebnis betrug 26,0 Prozent.

Hier die Ergebnisse aller Direktkandidaten und Direktkandidatinnen, die 2017 mindestens 1 Prozent der Stimmen bekommen haben:

Bewerberin oder Bewerber Partei Erststimmen (%)
Bernhard Loos CSU 32,2
Florian Post SPD 26,0
Doris Wagner GRÜNE 13,1
Daniel Föst FDP 9,7
Petr Bystron AfD 7,4
Ates Gürpinar LINKE 6,0
Tobias Ruff ÖDP 1,7
Horst Engler-Hamm FREIE WÄHLER 1,6
Valentin Schwarze Die PARTEI 1,2

Bei den Zweitstimmen lauteten die Ergebnisse bei der vergangenen Bundestagswahl im Wahlkreis München-Nord (Quelle: Bundeswahlleiter):

  • CSU: 28,8 Prozent
  • SPD: 16,7 Prozent
  • GRÜNE: 16,9 Prozent
  • FDP: 15,1 Prozent
  • AfD: 8,6 Prozent
  • DIE LINKE: 8,2 Prozent
  • FREIE WÄHLER: 1,1 Prozent

Alle übrigen Parteien lagen 2017 unter 1 Prozent. (holc)

Mehr Infos:

Die Diskussion ist geschlossen.