Newsticker
In Donezk toben weiter schwere Kämpfe
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Münster 2: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Münster-Südost, Münster-Hiltrup und Münster-Mitte mit Piusallee & Mauritz-Mitte aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Münster 2: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Hier finden Sie die Wahlergebnisse für den Wahlkreis Münster 2 bei der NRW-Wahl 2022.
Foto: Jens Wolf, dpa (Archivbild)

Die Wahlergebnisse für Münster 2 bei der NRW-Wahl 2022: Hier bekommen Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 84 mit Stadtteilen wie Herz-Jesu.

Die Landtagswahlen in Nordrhein-Westfalen fanden das letzte Mal 2017 statt und sind in diesem Jahr auf den 15. Mai datiert. Wahlberechtigt sind alle deutschen Staatsbürger, die mindestens 18 Jahre sind und ihren Hauptwohnsitz länger als 15 Tagen in dem Bundesland haben. Insgesamt weist NRW 128 Wahlkreise auf. Einer von diesen trägt den Namen Münster 2.

Sie wollen die Ergebnisse für den Wahlkreis Münster 2 einsehen? Nach den Wahlen bekommen Sie in diesem Artikel die amtlichen Ergebnisse für den Wahlkreis Münster 2 bei der NRW-Wahl 2022. Darüber hinaus verraten wir Ihnen hier, welche Stadtviertel von Münster zu dem Wahlkreis gehören und halten die Wahlergebnisse für Münster 2 bei der NRW-Wahl 2017 bereit.

Ergebnisse für Münster 2: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

Im unten stehenden Datencenter finden Sie nach der Erfassung aller Stimmen am 15. Mai die offiziellen Wahlergebnisse für den Wahlkreis Münster 2:

Bei der NRW-Wahl 2022 kommen pro Wahlkreis nicht nur ein, sondern zwei verschiedene Ergebnisse heraus. Das liegt daran, dass alle Wählerinnen und Wähler eine Erst- und eine Zweitstimme besitzen. Mit der Erststimme wird für einen Direktkandidaten gestimmt. Der Bewerber mit den meisten Stimmen zieht am Ende in den nordrhein-westfälischen Landtag. 

Bei der Zweitstimme wird das Kreuzchen für eine der unterschiedlichen Parteien gesetzt. Je mehr Stimmen eine Partei erhält, desto mehr Sitze bekommt sie schlussendlich auch im Parlament zugesprochen. Eine Hürde gibt es jedoch, denn nur wenn sie mindestens fünf Prozent der Stimmen erhält, darf sie auch in den Landtag einziehen.

Landtagswahl 2022 in NRW: Orte im Wahlkreis Münster 2 mit Stadtteilen wie Amelsbüren und Wolbeck

Der Wahlkreis Münster 2 hat die Nummer 84. Es gehören die Stadtbezirke Münster-Südost und Münster-Hiltrup sowie Teile des Bezirks Münster-Mitte zu dem Wahlkreis.

Lesen Sie dazu auch

Münster-Südost besteht aus vier Stadtteilen:

  • Gremmendorf-West
  • Gremmendorf-Ost
  • Angelmodde
  • Wolbeck

Münster-Hiltrup setzt sich aus den folgenden drei Stadtteilen zusammen:

  • Amelsbüren
  • Berg Fidel
  • Hiltrup

Aus dem Stadtbezirk Münster-Mitte gehören fünf Kommunalwahlbezirke zum Wahlkreis Münster 2:

  • Piusallee
  • Mauritz-Mitte
  • Herz-Jesu
  • Pluggendorf / Bahnhof
  • Schützenhof / Hafen

Neben dem Wahlkreis Münster 2 befinden sich im Wahlgebiet Münster noch der Wahlkreis Münster 1 mit der Nummer 83 und der Wahlkreis Münster 3 - Coesfeld 3 mit der Nummer 85.

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Münster 2

Die letzten NRW-Landtagswahlen wurden vor fünf Jahren im Jahr 2017 ausgetragen. Bei der Landtagswahl waren im Wahlkreis Münster 2 damals 114.590 Personen wahlberechtigt, von denen 71,0 % an der Wahl teilnahmen. Das waren bei der NRW-Wahl 2017 die Ergebnisse bei den Zweitstimmen im Wahlkreis Münster 2:

  • CDU: 32,1 Prozent
  • SPD: 28,4 Prozent
  • FDP: 13,0 Prozent
  • Grüne: 11,8 Prozent
  • Linke: 6,8 Prozent
  • AfD: 4,0 Prozent
  • Sonstige: 2,9 Prozent
  • Piraten: 1,0 Prozent

Bei der NRW-Wahl 2017 bekam der CDU-Bewerber Stefan Nacke die meisten Erststimmen im Wahlkreis Münster 2. Er konnte sich mit 37,5 Prozent der Wählerstimmen gegen seine Konkurrenten durchsetzen. Hier finden Sie einen Überblick über die weiteren Kandidatinnen und Kandidaten im Wahlkreis Münster 2 und deren Ergebnisse aus dem Jahr 2017:

  • Stefan Nacke (CDU): 37,5 Prozent
  • Svenja Schulze (SPD): 33,0 Prozent
  • Christoph Kattentidt (Grüne): 10,4 Prozent
  • Dietmar Uhlenbrock (FDP): 7,5 Prozent
  • Johanna Wegmann (Linke): 5,8 Prozent
  • Michael Jahn (AfD): 3,4 Prozent
  • Felix Wöstmann (Piraten): 1,5 Prozent
  • Sonstige: 0,7 Prozent

Mehr Infos: