Fall Ursula Herrmann
Aktuelle News und Infos

Foto: Polizei

Auf dieser Seite finden Sie unsere aktuellen Nachrichten und Hintergründe zum Fall Ursula Herrmann. Am 15. September 1981 wurde die Zehnjährige auf ihrem Heimweg nach Eching am Ammersee entführt. Der Täter vergrub sie in einer Holzkiste im Waldboden, in der das Mädchen erstickte.

Aktuelle News zu „Fall Ursula Herrmann“

Die Schifffahrt auf dem Ammersee ist vor allem im Sommer sehr beliebt.
Ammersee

AK-Rückblick Juli bis September 2021: Algen, Kirchenbrand und Kriminalfälle

Plus Die Redaktion des Ammersee Kuriers blickt auf 2021 zurück: In der dritten Folge geht es unter anderem um die Kriminalfälle Ursula Hermann und Natalie Astner.

Der Fall Ursula Herrmann zählt zu den bekanntesten und dramatischsten Kriminalfällen der deutschen Geschichte.
Beste Podcasts 2021

Der Fall Ursula Herrmann: Die Kiste des Grauens

Plus Ein tödlicher Fehler – und viele Ermittlungspannen: Warum ist der Fall Ursula Herrmann vom Ammersee bis heute so relevant? Hören Sie jetzt Folge 3 unseres Crime-Podcasts.

Neuer Podcast

"Hinter schwäbischen Gardinen" – unser neuer Crime-Podcast

Taten, die sprachlos machen. Polizisten, die Spuren verwischen. In unserem neuen Podcast sprechen wir über die spektakulärsten Kriminalfälle der Region.

Die Reproduktion zeigt die Kiste, in der 1981 das zehnjährige Entführungsopfer Ursula Herrmann aus Eching am Ammersee erstickte.
Entführung

Fall Ursula Herrmann jährt sich zum 40. Mal

Die zehnjährige Ursula Herrmann wurde entführt und lebendig begraben. Das ist 40 Jahre her. Doch das grausame Verbrechen beschäftigt weiterhin Anwälte und Ermittler.

Das Grab von Ursula Herrmann in Eching am Ammersee. Dort lebte das Mädchen mit seiner Familie, bis es am ersten Schultag 1981 entführt und getötet wurde.
Kriminalität

Fall Ursula Herrmann: Könnte der Entführer bald freikommen?

Plus Vor 40 Jahren wurde Ursula Herrmann in einem Wald am Ammersee entführt. Der Fall wurde von den Ermittlern gründlich vergeigt. Bis heute gibt es Zweifel, ob der Verurteilte der Täter ist.

Der Fall Ursula Herrmann beschäftigt die Menschen seit Jahrzehnten. Das Mädchen aus Eching am Ammersee wurde 1981 entführt und erstickte in einer vergrabenen Kiste.
Kommentar

Der Tod zweier Kinder: Das kann man nie vergessen

Plus Zwei Kinder mussten im Landkreis Landsberg grausam sterben. Die Verbrechen an ihnen wird man nicht vergessen. Ursula Herrmann starb vor 40 Jahren, Natalie Astner wurde vor 25 Jahren ermordet. Beide sind unvergessen. Auch die Täter rücken immer wieder in die Öffentlichkeit. Ein Kommentar von LT-Redaktionsleiterin Alexandra Lutzenberger.

Ursula Herrmann und Natalie Astner mussten beide jung sterben. Unsere Bilder zeigen ihre Gräber. Viele Menschen erinnern sich noch an die beiden Kinder und ihren grausamen Tod.
Landsberg

Verbrechen im Landkreis Landsberg: Ursula und Natalie und ihr tragischer Tod

Plus Im September erinnern wir uns an zwei schreckliche Verbrechen im Landkreis. Heute vor 40 Jahren wurde Ursula Herrmann aus Eching entführt und starb in einer Holzkiste. Natalie Astner aus Epfach wurde vor 25 Jahren ermordet.

(Von links) Moderator Philipp Fleiter, Grafiker Sebastian Lörscher, Katja Paysen-Petersen vom Bayerischen Rundfunk und Anwalt Joachim Feller.
Landsberg

Der Fall Ursula Herrmann: Landsberger Anwalt Feller zu Gast in Sky-Sendung

Plus „Verbrechen von Nebenan“ werden bei Sky thematisiert. Am Montag gibt der Landsberger Anwalt Joachim Feller ein Interview zum Fall Ursula Herrmann.

Der „Güllemord“ in Penzing sorgte im Januar 2008 für großes Medieninteresse. Ein 34-Jähriger hatte seine Eltern erschlagen.
Landkreis Landsberg

Verbrechen im Landkreis: "Güllemord" bis Ursula Herrmann

Plus Der Tod eines 26-Jährigen schockt Landsberg. Im Landkreis gibt es immer wieder Kriminalfälle mit Todesopfern. Das LT blickt auf fünf Fälle zurück.

Die Holzkiste, in der die reale Ursula Herrmann im Wald begraben wurde. Sie war ein Beweisstück im Prozess gegen Werner M.
Landsberg

Fall Ursula Herrmann: Roman „Tief in der Erde“ ist fesselnd und tragisch

Plus Die schreckliche Entführung der zehnjährigen Ursula Herrmann aus Eching ist die Vorlage für den Roman „Tief in der Erde“ der Autorin Christa von Bernuth. Ein spannendes Buch, das den Leser mitnimmt. In jeder Hinsicht.

„Tief in der Erde“ ist der Titel des Buchs von Christa von Bernuth. Er beruht auf dem Fall der entführten Ursula Herrmann aus Eching am Ammersee.
Landkreis Landsberg

Der Fall Ursula Herrmann: Ein Krimi ist der Wahrheit auf der Spur

Vor 40 Jahren starb die entführte Ursula Herrmann aus Eching. Die Münchner Autorin Christa von Bernuth hat in ihrem Roman eine andere Tätertheorie.

Der Fall Ursula Herrmann beschäftigt die Menschen seit Jahrzehnten. Das Mädchen aus Eching am Ammersee wurde 1981 entführt und erstickte in einer vergrabenen Kiste.
Landkreis Landsberg

Exklusiv-Interview im Fall Ursula Herrmann: Krimiautorin zeigt neue tragische Theorie zur Entführung

Plus Christa von Bernuth aus München veröffentlicht einen Roman zum Kriminalfall aus dem Jahr 1981. Damals wurde die zehnjährige Ursula Hermann aus Eching am Ammersee entführt. Die Autorin zeigt eine andere Tätertheorie.

Anwalt Walter Rubach aus Augsburg will den Fall um Ursula Herrmann wieder aufrollen.
Landsberg/Eching

Der Fall Ursula Herrmann: Ein Anwalt geht wieder auf Spurensuche

Plus Der Kriminalfall um die entführte Ursula Herrmann ist für viele nicht abgeschlossen. Jetzt sorgte ein Bekennerschreiben für Interesse. Was plant nun Anwalt Walter Rubach? Er vertritt den für die Tat inhaftieren Werner M.

In der Tatortfolge „Hetzjagd“ schlüpft der Landsberger Strafverteidiger Joachim Feller in die Rolle des Polizeipräsidenten. Bereits Ende des vergangenen Jahres war der 59-Jährige in einem Krimi von Tom Bohn zu sehen.
Landsberg

Landsberg: Welche Rolle spielt Anwalt Joachim Feller im "Tatort" ?

Plus Erneut ist der Landsberger Strafverteidiger Joachim Feller in einem „Tatort“ von Regisseur Tom Bohn zu sehen. Wie er zu seiner zweiten Karriere gekommen ist.

Der Landsberger Anwalt Joachim Feller bekam ein Bekennerschreiben im Fall der entführten Ursula Herrmann. Das Verbrechen liegt 40 Jahre zurück. Das damals zehnjährige Mädchen erstickte in einer Holzkiste, die im Wald bei Eching vergraben war.
Landkreis Landsberg

Fall Ursula Herrmann: Bekennerschreiben wirft viele Fragen auf

Plus Fast 40 Jahre nach dem Kriminalfall Ursula Herrmann erhält der Landsberger Rechtsanwalt Joachim Feller ein Bekennerschreiben. Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln.

Oktober 1981: Die Leiche der zehnjährigen Ursula Herrmann aus Eching am Ammersee wird abtransportiert. Sie war entführt worden und starb in einer Gefängniskiste.
Landsberg

Mysteriöses Bekennerschreiben im Fall Ursula Herrmann aufgetaucht

Plus Fast 40 Jahre nach der Entführung von Ursula Herrmann aus Eching am Ammersee gibt es ein Geständnis. Staatsanwaltschaft und Kripo ermitteln wieder.

Vor fast 40 Jahren starb Ursula Herrmann aus Eching bei ihrer Entführung.
Kommentar

Der Fall Ursula Herrmann: Man kann die Verzweiflung spüren

Plus Der Kriminalfall Ursula Herrmann wirkt bis heute im Landkreis Landsberg nach. Welche Motivation hat ein mutmaßlicher Täter, sich 40 Jahre später in einem Schreiben zu bekennen? LT-Redaktionsleiterin Alexandra Lutzenberger über einen der spektakulärsten deutschen Kriminalfälle.

Der Humor habe ihm dabei geholfen, manches leichter zu ertragen, sagt Herbert Veh. Er ist als Landgerichtspräsident jetzt in den Ruhestand gegangen.
Augsburg

Präsident des Landgerichts nimmt Abschied: Manche Prozesse wird er nie vergessen

Plus Elf Jahre lang stand Herbert Veh an der Spitze des Landgerichts Augsburg. Nun ist der einstige Präsident im Ruhestand. Welche Prozesse ihm besonders in Erinnerung bleiben.

Ursulas Bruder Michael Herrmann verlangt Schmerzensgeld.
Justiz

Gericht: Bruder erhält kein Schmerzensgeld im Fall Ursula Herrmann

Der Bruder von Ursula Herrmann hat den Entführer seiner Schwester auf Schmerzensgeld verklagt. Das Gericht hat nun entschieden. Doch eigentlich ging es ohnehin um etwas anderes.

Oktober 1981: Die Leiche der zehnjährigen Ursula Herrmann aus Eching am Ammersee wird abtransportiert. Sie war entführt worden und starb in einer Gefängniskiste.
Prozess

Der Fall Ursula Herrmann beschäftigt schon wieder die Justiz

Das Mädchen wurde 1981 am Ammersee entführt und getötet. 2010 wurde ein Mann verurteilt. Warum sich ein Gericht nun erneut mit dem Verbrechen befasst.

Michael Herrmann glaubt nicht an die Schuld des verurteilten Entführers seiner Schwester Ursula. Jahrelang hat er für ein neues Verfahren gekämpft. Diesen Kampf muss er nun aufgeben.
Kriminalität

Ursula Herrmanns Bruder gibt den Kampf seines Lebens auf

Plus Wer hat Ursula Herrmann entführt? Michael Herrmann hat 38 Jahre lang nach einer Wahrheit gesucht, mit der er leben kann. Das Ende der Suche ist unbefriedigend.

Michael Herrmann (rechts) und sein Anwalt Joachim Feller bei einem Prozess in Augsburg im Juni 2016.
Landsberg / Augsburg

Akte Ursula Herrmann bleibt geschlossen - der Bruder gibt auf

Der Tod von Ursula Herrmann im Jahr 1981 ist einer der spektakulärsten Mordfälle Deutschlands. Jetzt bliebt die Akte wohl für immer geschlossen.

Ursula Herrmann wurde 1981 entführt und erstickte in einer Kiste.
Kriminalität

Die Akte Ursula Herrmann bleibt wohl für immer geschlossen

Plus Noch immer gibt es Zweifel um die Aufklärung im Fall Ursula Herrmann. Ihr Bruder hat neue Indizien entdeckt - doch die reichen der Staatsanwaltschaft nicht aus.

Im Fall Ursula Herrmann wird nicht neu ermittelt. Das teilte die Staatsanwaltschaft Augsburg mit.
Kreis Landsberg

Staatsanwaltschaft: Keine neuen Ermittlungen im Fall Ursula Herrmann

Seit Jahren kämpft der Bruder der im Jahr 1981 getöteten Ursula Herrmann um neue Ermittlungen. Das hat die Staatsanwaltschaft Augsburg nun abgelehnt.

Die Leiche der elfjährigen Ursula Herrmann wird in einem Sarg vom Tatort wegtransportiert. Das Mädchen wurde 1981 in einem Waldstück entführt und in eine Holzkiste gesperrt.
Kreis Landsberg

Abgeordneter: Fall Ursula Herrmann war "traumatisches Erlebnis"

Plus Ein ehemaliger Schüler erzählt, wie die Entführung von Ursula Herrmann in den 80ern eine ganze Schule beschäftigte. Herrmanns Bruder vermutet den Täter dort.