Newsticker
Sieben-Tage-Inzidenz steigt auf 452, Drosten besorgt über Omikron-Variante
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Boxen live: Anthony Joshua – Jarrell Miller: Kampf nach positivem Doping-Test geplatzt

Boxen live
23.04.2019

Anthony Joshua – Jarrell Miller: Kampf nach positivem Doping-Test geplatzt

Der Kampf zwischen Anthony Joshua (Bild) und Jarrell Miller ist geplatzt.
4 Bilder
Der Kampf zwischen Anthony Joshua (Bild) und Jarrell Miller ist geplatzt.
Foto: Tim Goode, dpa (Archiv)

Anthony Joshua vs. Jarrell Miller: Im Boxen treffen im Juni 2019 zwei Profis aus dem Schwergewicht aufeinander – so war es zumindest geplant. Jetzt ist der Kampf geplatzt.

Für Box-Superstar Anthony Joshua sollte in diesem Jahr der nächste Kampf anstehen. Auch ein Termin stand schon fest: Der 29-jährige Joshua (Großbritannien) sollte am Samstag, 1. Juni 2019, im Ring auf den 30-jährigen Jarrell Miller (USA) treffen. Der Fight hätte im New Yorker Madison Square Garden stattfinden. Doch nun kommt alles anders.

Miller ist bereits am 20. März positiv auf Doping getestet worden, wie nun bekannt wurde. Dem Amerikaner sei daraufhin von der zuständigen New York State Athletic Commission die Boxlizenz für den Kampf verweigert worden, berichteten britische und amerikanische Medien. Miller hat inzwischen gestanden, gedopt zu haben. Die Dopingtests hatten beide Boxer zuvor freiwillig vereinbart. Für den Kampf am 1. Juni sollen bereits 15.000 Tickets verkauft worden sein.

Der Kampf fällt also aus. Er wäre für Joshua eine Besonderheit gewesen: Noch nie kämpfte er außerhalb von Großbritannien. "Er macht einen Riesenfehler, hier rüberzukommen und gegen mich in meinem Hinterhof zu kämpfen", hatte Miller noch vor Wochen getönt.

Anthony Joshua vs. Jarrell Miller: Kampf geplatzt

Anthony Joshua ist der derzeit erfolgreichste Boxer im Schwergewicht (lesen Sie hier ein Porträt). Der Brite hält die Weltmeistertitel dreier wichtiger Verbände: der IBF, der WBA und der WBO. Nur der Titel eines wichtigen Verbands fehlt ihm noch: Derzeit darf sich der US-Amerikaner Deontay Wilder als Weltmeister des Verbandes WBC bezeichnen.

Lesen Sie dazu auch

Joshua ist in seiner Karriere als Profiboxer ungeschlagen. Er gewann alle seiner 22 Kämpfe - und zwar in 95 Prozent der Fälle per Knockout. Nur einmal überstand ein Gegner alle zwölf Runden im Ring: der Neuseeländer Joseph Parker. Aber auch den Kampf gegen Parker im vergangenen Jahr gewann Joshua. Nur eben: nach Punkten.

Den wohl bedeutsamsten Fight bestritt Joshua gegen den Ex-Weltmeister Wladimir Klitschko (Ukraine). In einem spektakulären Kampf gewann Joshua im Jahr 2017 vor 90.000 Zuschauern im ausverkauften Londoner Wembley-Stadion nach technischem K.o. gegen den Ukrainer. Die geschätzte Gage damals: 20 Millionen Euro für jeden Kämpfer.

"Big Baby": Das ist Jarrell Miller

Jarrell Miller ist kein Box-Weltmeister, gehört aber zu den besten Schwergewichtlern der Welt. Der US-Amerikaner weißt eine beeindruckende Bilanz vor: Er verlor keinen seiner 24 Kämpfe. 23 Mal siegte er (davon 20 Mal per Knockout), nur einmal kämpfte Miller unentschieden. Ähnlich wie Joshua ist Miller also ein Kämpfer, der die meisten seiner Kämpfe durch K.o. für sich entscheidet.

  Anthony Joshua Jarrell Miller
Spitzname AJ Big Baby
Alter 29 30
Größe 1,98 Meter 1,93 Meter
Reichweite 2,08 Meter 1,98 Meter

Streit auf Instagram-Video: Jarrell Miller stößt Anthony Joshua bei Pressekonferenz weg

Im Vorfeld des Kampfes hatte es bereits gekracht: Beim ersten Aufeinandertreffen der Schwergewichte im Februar ging es ruppig zu, wie das Video auf Millers Intagram-Account zeigt:

Anthony Joshua: Doch nicht gegen Tyson Fury oder Deontay Wilder?

Übrigens: Zuletzt sorgten Diskussionen über den nächsten Kampf Joshuas für Verwirrung. Sowohl der Brite Tyson Fury als auch der US-Amerikaner Deontay Wilder standen als mögliche Gegner zur Debatte. Zwischenzeitlich hieß es, ein Kampf zwischen Joshua und Wilder sei bereits fix. Es gab auch bereits einen fixen Kampf-Termin. Zum jetzigen Zeitpunkt ist allerdings nicht klar, ob der Kampf stattfindet - und wenn ja, gegen wen. (AZ)

Mehr zum Thema Boxen:

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.