Newsticker
RKI registriert 1016 Neuinfektionen und 51 Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Augsburger Panther: Erster AEV-Neuzugang: Stürmer Vinny Saponari kommt aus Kassel

Augsburger Panther
01.06.2021

Erster AEV-Neuzugang: Stürmer Vinny Saponari kommt aus Kassel

Der Stürmer Vinny Saponari spielt in der kommenden Saison für die Augsburger Panther.
Foto: Imago

Die Augsburger Panther haben den ersten Transfer verkündet. Zudem kehrt aus Frankfurt ein Bekannter zurück.

Die Augsburger Panther haben nach mehreren Vertragsverlängerungen den ersten Transfer bekannt gemacht: Der Deutschamerikaner Vinny Saponari kommt vom DEL2-Klub Kassel Huskies zu den Panthern. Zudem kehrt Magnus Eisenmenger von den Löwen Frankfurt zum AEV zurück. Der jüngere Bruder von Panther-Stürmer Max Eisenmenger war bereits in der vergangenen Saison für Augsburg aufgelaufen, dann aber zwischenzeitlich nach Hessen gegangen.

Der 31-jährige Vinny Saponari erzielte in der vergangenen Saison für die Kassel Huskies in 31 Spielen neun Tore und bereitete 27 weitere Treffer vor, was ihn zu den besten Offensivkräften des Vizemeisters machte. Saponari kann auch auf DEL-Erfahrung verweisen: Für die Krefelder Pinguine spielte er von 2018 bis zu Beginn der vergangenen Saison. Im 101 DEL-Spielen waren ihm 17 Tore und 32 Assists gelungen.

AEV-Co-Trainer Pierre Beaulieu kennt Saponari aus Krefeld

Panther-Coach Mark Pederson wird in der Stellungnahme des Vereins wie folgt zitiert: "Vinny Saponari hat sein Potential in der DEL bereits unter Beweis gestellt und brennt nun auf seine Rückkehr in die Liga. Pierre Beaulieu kennt ihn aus gemeinsamem Tagen in Krefeld bestens und konnte viel Positives von ihm berichten."

Die Kaderplanung für die Saison 2021/22 ist schwierig, bisher stehen nur wenige Spieler unter Vertrag. Darunter Top-Stürmer Drew LeBlanc.
19 Bilder
Das ist der AEV-Kader für die Saison 2021/22
Foto: Siegfried Kerpf

Magnus Eisenmenger ist trotz seiner erst 21 Jahre bereits ein bekanntes Gesicht in Augsburg. Der jüngere Bruder von Max Eisenmenger war zu Beginn der vergangenen Saison aus Frankfurt zum AEV gewechselt, kam aber bis Februar nur zu drei Einsätzen in der DEL und ließ sich im Februar wieder nach Frankfurt transferieren. In der DEL kam Eisenmenger auf 29 Spiele (drei Tore, drei Assists) - es folgte der erneute Wechsel nach Augsburg.

Magnus Eisenmenger ist zurück bei den Augsburger Panthern.
Foto: Ulrich Wagner

AEV-Coach Pederson über Magnus Eisenmenger: "Wird seine Chance bekommen"

Panthercoach Mark Pederson sieht in "Eise2" Potential: "Magnus Eisenmenger kennt das Augsburger Umfeld bereits bestens und wird so keine lange Eingewöhnungszeit benötigen. Er hat seine Sache in Frankfurt wirklich gut gemacht und kämpft als einer von nun vier talentierten U23-Spielern im Team um einen Stammplatz. Er wird seine Chance bekommen."

Olivier Roy (rechts) und Markus Keller.
Foto: Ulrich Wagner

Bislang steht noch kein Torhüter im Kader der Augsburger Panther

Damit umfasst der Kader der Augsburger Panther für die kommende Saison 18 Spieler - sechs Verteidiger, zwölf Stürmer. Die beiden Keeper Olivier Roy und Markus Keller haben noch keine Verträge für die neue Saison unterschrieben.

Lesen Sie dazu auch:

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren