i
Bild: Xaver Habermeier (Archivfoto)
Bild: Xaver Habermeier (Archivfoto)

Patrick McNeill wechselt vom ERC Ingolstadt zu den Augsburger Panthern.

Augsburger Panther
08.06.2018

Abwehrspieler Patrick McNeill wechselt zum AEV

Von Andreas Kornes

Mit dieser Verpflichtung ist die Defensive der Panther komplett: Der Kanadier Patrick McNeill wechselt vom ERC Ingolstadt zu den Augsburger Panthern.

Die Augsburger Panther haben ihre Abwehr komplett. Als achten und letzten Verteidiger hat der DEL-Klub am Freitag Patrick McNeill verpflichtet. Der 31-jährige Kanadier wechselt vom DEL-Rivalen ERC Ingolstadt nach Augsburg, wo er einen Einjahresvertrag unterzeichnete. „Als sich abzeichnete, dass wir Patrick McNeill bekommen könnten, haben wir nicht lange gezögert. Er verkörpert genau den Spielertyp, den wir für unsere Abwehr noch gesucht hatten“, sagte Panther-Trainer Mike Stewart.

McNeill gilt als guter Schlittschuhläufer, der laut Stewart über hohe offensive Qualitäten verfügt und ein Powerplay lenken könne. „Wir sind sehr froh, dass Pat sich nach sehr guten Gesprächen für einen Wechsel nach Augsburg entschieden hat“, so Stewart.

Der Vertrag mit Patrick McNeill war aufgelöst worden

In Ingolstadt hatte der Kanadier zuletzt aber nicht mehr überzeugen können. ERCI-Sportdirektor Larry Mitchell wird in einer Mitteilung der Oberbayern mit den Worten zitiert: „In einem persönlichen, sehr vertrauensvollen Gespräch mit Pat waren wir übereingekommen, dass ein Neustart für beide Seiten die beste Option wäre.“ Der bis 2019 laufende Vertrag sei in beiderseitigem Einvernehmen am Freitagvormittag aufgelöst worden.

26 Bilder
Bild: Siegfried Kerpf
So sieht das Panther-Team in der Saison 2018/19 aus
zurück
Foto: Siegfried Kerpf

TOR: Olivier Roy kam während der vergangenen Saison aus Crimmitschau zum AEV und wurde sofort die neue Nummer eins. Der Kanadier spielt auch kommende Saison beim AEV.

Foto: Ulrich Wagner

TOR: Der gebürtige Augsburger Markus Keller hat schon einmal für die Panther gespielt. Er kehrt aus Kassel in seine Heimatstadt zurück.

Foto: Siegfried Kerpf

VERTEIDIGER: Der Kanadier Brady Lamb ist der Abwehrchef der Panther.

Foto: Siegfried Kerpf

VERTEIDIGER: Er bildet mit seinem Landsmann Scott Valentine die erste Verteidigerreihe.

Foto: Ulrich Wagner

VERTEIDIGER: Patrick McNeill kam vom ERC Ingolstadt zu den Augsburger Panthern.

Foto: Ulrich Wagner

VERTEIDIGER: Panther-Neuzugang John Rogl spielte zuletzt bei den Adler Mannheim und den Kassel Huskies.

Foto: Siegfried Kerpf

VERTEIDIGER: Er musste gar nichts unterschreiben, um zu bleiben: Steffen Tölzer ist der einzige Spieler im Panther-Kader, der einen langfristigen Vertrag besitzt.

Foto: Ulrich Wagner

VERTEIDIGER: Mit Arvids Rekis spielt der älteste Verteidiger eine weitere Saison in Augsburg.

Foto: Ulrich Wagner

VERTEIDIGER: Henry Haase kam von der Düsseldorfer EG. Der Berliner spielte in der DEL bislang noch für seinen Heimatklub Eisbären.

Foto: Ulrich Wagner

VERTEIDIGER: "Simon Sezemeky hat einen großen Schritt nach vorne gemacht", lobt Trainer Mike Stewart. Sein Vertrag wurde verlängert.

Foto: Siegfried Kerpf

STÜRMER: Mit der Erfahrung von 832 Spielen in der DEL wechselte Christoph Ullmann von den Adler Mannheim zum AEV.

Foto: Ulrich Wagner

STÜRMER: Der 26 Jahre junge Kanadier Sahir Gill stürmte zuletzt für die Rochester Americans in der American Hockey League AHL.

Foto: Siegfied Kerpf

STÜRMER: Der Kanadier Matt Fraser wechselte aus Dornbirn zu den Augsburger Panthern.

Foto: Ulrich Wagner

STÜRMER: Matt White präsentierte sich in seiner ersten DEL-Saison als starker Vorlagengeber.

Foto: Ulrich Wagner

STÜRMER: Einer der Säulen im Team von Mike Stewart: Drew LeBlanc. Vergangene Saison war er Topscorer des Teams.

Foto: Siegfried Kerpf

STÜRMER: Er war der erste Spieler, der seinen Vertrag verlängerte: Stürmer Thomas Holzmann. Der gebürtige Buchloer schaffte es zeitweise sogar in den Nationalkader.

Foto: Siegfried Kerpf

STÜRMER: Der 28-jährige Deutschtscheche Jaroslav Hafenrichterkam 2016 von den Hamburg Freezers nach Augsburg.

Foto: Siegfried Kerpf

STÜRMER: Der in Tschechien geborene Center David Stieler kam 2016 von den Fischtown Penguins.

Foto: Ulrich Wagner

STÜRMER: Der Allgäuer Daniel Schmölz war einer der wenigen positiven Überraschungen der vergangenen Saison.

Foto: Siegfried Kerpf

STÜRMER: Seit 2011 geht Thomas Jordan Trevelyan für die Panther auf Torejagd.

Foto: Ulrich Wagner

STÜRMER: Der Landsberger Hans Detsch spielt seit 2014 für den AEV.

Foto: Ulrich Wagner

STÜRMER: Der 19-jährige Marco Sternheimer kommt aus der eigenen Jugend des Vereins.

Foto: Siegfried Kerpf

STURM: Der Kanadier Adam Payerl bestreitet seine erste Saison außerhalb Nordamerikas.

Foto: Annette Zoepf

STURM: Auch der 18-jährige Tim Bullnheimer stammt aus der eigenen Jugend. Er hat einen Fördervertrag beim AEV.

Foto: Ulrich Wagner

TRAINER: Der Austrokanadier Mike Stewart geht in seine vierte Saison in Augsburg.

Foto: Ulrich Wagner

Ihm zur Seite stehen Teammanager Duanne Moeser (links) und sein Co-Trainer Tray Tuomie.

Von 2015 bis 2018 bestritt Patrick McNeill für den ERCI 150 Partien in der Deutschen Eishockey Liga und kam dabei auf 79 Scorerpunkte (12 Tore). In der Saison 2015/16 war McNeill punktbester Verteidiger der gesamten Liga.

In der vergangenen Spielzeit konnte er nicht an diese Leistungen anknüpfen. In 42 Spielen traf er viermal und bereitete fünf Tore vor. Im Januar fiel er wegen einer Knieverletzung mehrere Wochen aus und kehrte erst nach der Olympiapause in die Mannschaft zurück.

Vor seinem Wechsel nach Europa absolvierte McNeill in der American Hockey League (AHL) 452 Spiele für Hershey, Springfield und Portland (51 Tore/170 Assists). 2009 und 2010 gewann er zudem mit den Hershey Bears den Calder Cup, den Meistertitel der AHL.

2016 nahm McNeill, geboren in Strathory, Ontario, mit Team Kanada am Deutschland Cup in Augsburg teil. Zum Trainerteam der Kanadier zählte damals auch Panther-Trainer Stewart. Dieser Kontakt dürfte in den jüngsten Verhandlungen ein Argument für den Wechsel nach Augsburg gewesen sein.

Panther-Kader

Tor: Roy (Ausländerlizenz), Keller

Abwehr: Valentine (A), Lamb (A), McNeill (A), Tölzer, Rekis, Sezemsky, Haase, Rogl

Sturm: LeBlanc (A), White (A), Trevelyan (A), Fraser (A), Payerl (A), Holzmann, Hafenrichter, Schmölz, Ullmann, Stieler, Detsch, Sternheimer

Facebook Whatsapp Twitter Mail
Das könnte Dich auch interessieren: