Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Eishockey
  4. Augsburger Panther
  5. Augsburger Panther: Niederlage in Frankfurt ist ein Rückschlag für den AEV im Abstiegskampf

Augsburger Panther
23.02.2024

Niederlage in Frankfurt ist ein Rückschlag für den AEV im Abstiegskampf

Anrei Hakulinen vom AEV ist enttäuscht vom Spiel gegen Frankfurt.
Foto: Adrian Goldberg

Die Panther kommen nach einem 1:3 in Frankfurt noch auf 3:3 heran und verlieren am Ende mit 3:4 nach Penaltyschießen. Torjäger Trevelyan muss mit blutender Wunde vom Eis und kommt nicht wieder.

In 30 Jahren DEL war das Auswärtsmatch der Augsburger Panther in Frankfurt eines der wichtigeren Spiele in der Klub-Geschichte. Um im Abstiegskampf nicht den Anschluss zu verlieren, musste der AEV das Duell zwischen dem Vorletzten und dem Schlusslicht gewinnen. Die Panther haben am Freitagabend nur einen Punkt erkämpft. Sie unterlagen mit 3:4 (1:1, 0:2, 2:0, 0:1) nach Penaltyschießen bei den Löwen Frankfurt. Der Rückstand des AEV vor den letzten fünf Saisonspielen auf Iserlohn als neuer Vorletzter beträgt nun vier Zähler. Auf Düsseldorf und Frankfurt sind es fünf Punkte. Die Luft wird immer dünner für den AEV.

AEV spielt gegen die Löwen Frankfurt: Erst mal Tore verhindern

Beide Mannschaften konzentrierten sich anfangs aufs Toreverhindern. Die Hessen agierten zunächst erfolgreicher. Alanov nutzte einen Abpraller nach einer Parade von AEV-Torwart Markus Keller zum 1:0 (12. Minute). Die Schussstatistik von 20:6 für die Hausherren unterstreicht, wer den ersten Abschnitt in der veralteten Eissporthalle dominierte.

Ein perfekter Angriff in der letzten Minute brachte den Panthern den Ausgleich in Überzahl. Nach einem Querpass von Luke Esposito fälschte Thomas J. Trevelyan den Puck an den Pfosten. Von dort sprang die Scheibe dem Frankfurter Schlussmann Julius Hudacek an den Rücken und ins Netz. Eine Sekunde vor dem ersten Pausengetränk waren die Augsburger wieder im Spiel.

In der 26. Minute schoss Hakulinen unglücklich seinem Teamkollegen Trevelyan an den Unterkiefer. Der Deutsch-Kanadier ging blutend in die Kabine und kam nicht wieder. Es folgten zwei bittere Szenen für den AEV. Mit einem Doppelschlag innerhalb von 37 Sekunden gingen die Löwen durch Dominik Bokk und Joseph Cramarossa mit 3:1 in Führung. Anschließend rief Augsburgs Trainer Christof Kreutzer sein Team für einen Weckruf an die Bande. 

AEV-Trainer Christof Kreutzer hilft seiner Mannschaft mit einem Weckruf

Es half. Augsburg hatte mehr vom Spiel und startete nach der zweiten Pause perfekt ins Schlussdrittel. Kapitän Hakulinen verkürzte mit seinem 20. Saisontor auf 3:2 (42). Der finnische Nationalstürmer führte sein Team zurück ins Match und besorgte in der 50. Minute auch das 3:3.

Lesen Sie dazu auch

Nach der torlosen Verlängerung ging es ins Penaltyschießen. Nach 18 Schützen (!) erzielte der Frankfurter Dominik Bokk das entscheidende 4:3. „Wir haben hart gekämpft. Ich kann meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen, wenn du so zurückkommst“, sagte Coach Kreutzer im Interview bei MagentaSport.

Am Sonntag wartet auf die Augsburger Panther die nächste Aufgabe im Abstiegskampf

Am Sonntag um 16.30 Uhr wartet erneut eine knackige Aufgabe auf das Team von Kreutzer. „Wir müssen nicht rechnen und dürfen nicht auf die Konkurrenz schauen. Wir müssen selbst punkten“, sagte der Panther-Trainer vor dem Duell mit den Grizzlys Wolfsburg im Curt-Frenzel-Stadion.

Die Bilanz gegen die Mannschaft von Ex-AEV-Trainer Mike Stewart ist aus Augsburger Sicht ernüchternd. In allen drei Begegnungen setzte sich die Eishockey-Werksmannschaft von Volkswagen drei Mal (4:3, 5:4, 2:1) durch. Dem DEL-Gründungsmitglied hilft nur ein glatter Drei-Punkte-Erfolg weiter, wenn der Klub die Hoffnung auf die 31. Saison im Eishockey-Oberhaus irgendwie am Leben erhalten will. 

Augsburger Panther Keller - Köhler, Sacher; Southorn, Sezemsky; Renner, Rantakari - Puempel, Esposito, Mitchell; Hakulinen, Collins, Karjalainen; Trevelyan, Oblinger, Andersen; Tosto, Volek, Elias

Tore 1:0 (12.) Alanov, 1:1 (20.) Trevelyan, 2:1 (27.) Bokk , 3:1 (28.) Cramarossa, 3:2 (42.) Hakulinen, 3:3 (50.) Hakulinen, 4:3 Penalty: Bokk

Zuschauer 6990

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.