Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Augsburger Allgemeine

Christian Putsch

Afrika-Korrespondent

Treten Sie mit Christian Putsch in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Christian Putsch

Scheint bei seinen Megaprojekten kaum einen Gedanken an seine verarmte Bevölkerung zu verschwenden: Abiy Ahmed, Ministerpräsident von Äthiopien, will sich auf Pump einen Palast bauen lassen.
Äthiopien

Wenn Lehmhütten für einen Palast auf Pump weichen müssen

Äthiopien erlebt eine enorme Wirtschaftskrise und militärische Konflikte. Doch Premierminister Abiy Ahmed hält am Bau eines milliardenschweren Palastes fest. Ein Besuch.

Oscar Pistorius bei seinem Berufungsprozess 2016 in Pretoria. Dabei musste er seine Prothesen ablegen und demonstrieren, wie er sich ohne Gehhilfen fortbewegen kann.
Südafrika

Rückkehr des gefallenen Helden: Oscar Pistorius wieder frei

Als Sportstar erinnerte der unterschenkelamputierte Oscar Pistorius Südafrika an hehre Ideale. Dann erschoss er seine Freundin. Nun wurde er aus der Haft entlassen.

Südafrikas einziges kommerzielles Atomkraftwerk ist nach einer Pannenserie abgeschaltet worden.
Energiesektor

Afrikanische Staaten könnten bald verstärkt auf Atomkraft setzen

Am Dienstag hat Südafrika den Ausbau seines Atomstrom-Sektors bekannt gegeben, das Land betreibt aktuell das einzige Atomkraftwerk Afrikas. Auch andere Länder zeigen Ambitionen – und Russland schielt auf Aufträge.

Für viele Südafrikanerinnen und -afrikaner gilt Mandelas Wort noch immer als Maßstab. Doch die Kritik am einstigen Präsidenten wird lauter.
10. Todestag

In Südafrika rütteln immer mehr Schwarze am Denkmal von Nelson Mandela

Zehn Jahre nach Mandelas Tod entfernt sich Südafrika immer mehr von seinen hehren Werten. Und so mancher sucht die Schuld bei der größten Ikone des Landes.

Lange wurde Migranten aus Afrika der Weg erschwert, weil Europa ein Abkommen mit dem Niger abgeschlossen hatte. Das ist nun vorüber.
Migration

Niger öffnet wichtige Route für Flüchtlinge

Niger war sieben Jahre lang Europas wichtigster Partner bei der Reduzierung illegaler Migration. Nun hat die Junta ein wichtiges Gesetz aufgehoben. Beobachter gehen von „dramatischen Folgen“ aus.

Denzel Hayes, 43, Migrant aus Liberia, lebt in einem Transit-Flüchtlingslager in Niger. "Ich will keine Last sein", sagt er.
Migration

Migranten in Niger: Sie wollten nach Europa und stecken nun fest

In Deutschland sollen die Leistungen für Asylbewerber gekürzt werden – auch, um Migranten von der Reise abzuhalten. Doch wissen die überhaupt von den Plänen?

Immer wieder kommt es in afrikanischen Ländern gerade zu politischen Unruhen. Woher kommt diese Entwicklung?
Afrika

Das neue Jahrzehnt der Putsche in Afrika

Die Ära der Generäle in Afrika schien spätestens zur Jahrtausendwende vorbei. Nun aber fällt eine „Demokratie“ nach der anderen. Warum ist das so? Fünf Gründe.

Diese Aufnahme zeigt den Sprecher der meuternden Soldaten, der im staatlichen Fernsehen verkündet, dass sie die Macht in Gabun übernommen hätten.
Afrika

Der nächste Putsch, diesmal in Gabun: Afrikas Dynastien müssen zittern

Die „Epidemie der Putsche“ in Afrika könnte die nächste Dynastie zu Fall bringen. Der Bongo-Klan regiert den Gabun seit 55 Jahren. Generäle erklärten seinen Sturz.

Der chinesische Staatschef Xi Jinping verfolgt in der Plenarsitzung die Rede von Russlands Präsident Wladimir Putin per Videoschalte.
Gipfeltreffen

Historische Erweiterung: Brics-Bündnis wächst um sechs Staaten

Die Aufnahme neuer Mitglieder nutzt wirtschaftlich vor allem China – und reduziert den Einfluss der Demokratien in dieser immer diverser werdenden Staatengruppe.

Arbeiter bringen ein Banner für den 15. Brics-Gipfel, der am Dienstag startet, vor dem Sandton Convention Center an. Die Erwartungen an das Treffen sind nach Zwistigkeiten im Vorfeld gedämpft.
Brics-Gipfel

China und Russland sind auf der Suche nach der Anti-G7

China und Russland versuchen die Brics als anti-westliches Bündnis auszubauen. Doch schon vor ihrem Gipfel in Johannesburg rückt so mancher ambitionierte Plan in weite Ferne.