Newsticker
Söder: Müssen auf Dauer über "Sonderoptionen" für Geimpfte reden

Donau Zeitung

Cordula Homann

Stv. Redaktionsleiterin

Cordula Homann, Jahrgang 1978, hat nach ihrem Abitur in Augsburg erfolgreich Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft und Sozial- und Wirtschaftsgeographie studiert. Schon währenddessen begann ihre Arbeit bei der Augsburger Allgemeinen. Ab 1998 als freie Mitarbeiterin für die Redaktion Augsburg-Land, ab 2003 als feste Vertretung in der Wertinger Zeitung. Und auch ein Praktikum in der Online-Redaktion gehörte dazu. Außerdem absolvierte sie ein Praktikum in einer Müncher PR-Agentur mit Kunden wie Amazon oder Wrigley’s Spearmint und durfte zwei Monate im Europäischen Parlament in Brüssel arbeiten.

Ihr Volontariat in den Jahren 2004 bis 2006 führte sie in unsere Redaktionen nach Illertissen und Neu-Ulm. Dort setzte sie begeistert ihre Basketballkarriere fort. Für Ulm-Jungingen durfte sie in der Landesliga auflaufen.

2008 machte sie eine Stippvisite in der Redaktion in Donauwörth und fing 2009 in der Online-Redaktion an. Drei Jahre später kehrte sie in die Redaktion Augsburg-Land nach Gersthofen zurück.

Seit 2015 ist sie stellvertretende Redaktionsleiterin der Donau-Zeitung in Dillingen und hat auch ihren Wohnsitz dorthin verlegt. Denn die Große Kreisstadt an der Donau gefällt ihr sehr, sehr gut. Zuständig ist sie für den Landkreis, Bildung, die Krankenhäuser, begeistert sich darüberhinaus aber für noch sehr viel mehr Themen.

Privat liegt ihr besonders der Dillinger Einzelhandel am Herzen. Sie kauft gerne lokal ein. Was ihr von Anfang an aufgefallen ist: Die Menschen im Dillinger Land sind besonders aufgeschlossene, nette Leute, mit denen man schnell ins Gespräch kommt und die an verschiedenen Aktionen und Aufrufen der Zeitung auch sehr gerne und zum Glück oft teilnehmen. 

Treten Sie mit Cordula Homann in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Cordula Homann

Ein Wegweiser zeigt zum Parkplatz für ein Impfzentrum. Im Landkreis Dillingen geht das Impfen - wie überall in Deutschland  - nur langsam voran.
Landkreis Dillingen

Ein Dillinger Senior wartet sehnsüchtig auf die Corona-Impfung

Wie funktioniert die Anmeldung für die Covid-19-Impfung im Landkreis Dillingen? Nach der Panne am Impfzentrum Wertingen taucht die Frage auf: Wie haben die Nachbarlandkreise die Impfung organisiert?

Die Impfungen im Landkreis Dillingen gehen - wie überall - nur langsam voran.
Landkreis Dillingen

Corona lehrt auch Geduld

Dieses Virus stellt uns alle dauernd vor neue Herausforderungen. Erst ging es ums Maskentragen, inzwischen um ganz bestimmte Masken. Erst ging es ums Testen, jetzt ums Impfen. Jedes Mal hängt einiges daran – ob für Schüler, Angestellte, Selbstständige, Rentner…

Laut Impfordnung dürften alle Mitarbeiter von Regens Wagner geimpft werden. Dennoch hat sich die Einrichtung die Mühe gemacht und zwischen den rund 800 Mitarbeitern eine Reihenfolge festgelegt.
Dillingen

Corona: Wer bei Regens Wagner in Dillingen geimpft wird

Die Debatte um Impfdrängler beschäftigt die Dillinger Einrichtung kaum. Wer bei Regens Wagner wann geimpft wird und in wie das abläuft, beantworten die Leiter.

Am Impfzentrum in Wertingen mussten die Senioren und ihre Angehörigen am Samstag teils stundenlang anstehen, bis sie geimpft wurden.
Landkreis Dillingen

Corona-Pandemie: Chaos am Wertinger Impfzentrum

Ausgerechnet die Betagten stehen am Samstag teils stundenlang in Wertingen am Impfzentrum an, um sich gegen Covid-19 impfen zu lassen. Das Dillinger Landratsamt nimmt Stellung, wie es dazu kam und was künftig anders laufen soll.

Niemand merkt es, wenn das Kind im Homeschooling lieber zockt als zu lernen. Das bereitet der Leiterin der Dillinger Suchtfachambulanz große Sorgen.
Landkreis Dillingen

Alkohol und Videospiele: Fachambulanz Dillingen warnt vor Suchtgefahr im Lockdown

Wer merkt es, wenn ein Kollege im Homeoffice eine Fahne hat? Wann zockt der Sohn am Rechner, wann macht er seine Hausaufgaben? Die Suchtfachambulanz in Dillingen hilft auch in Lockdown-Zeiten.

Der Hunger auf Live-Musik wächst, noch aber lässt der Lockdown das nicht zu.
Pop & Rock

Corona-Pause? Dann eben Konzert-Konserven! Mit Robbie, Paul, Elvis...

Lange her, dass Musik als Live-Erlebnis zu genießen war. Könnte auch noch ein bisschen dauern. Zur Überbrückung im Lockdown: unsere liebsten Video-Mitschnitte.

Um die Bestände an Bienen, Hummeln und anderen Tieren zu erhalten, plant das Umweltministerium ein Insektenschutzgesetz. Nicht alle im Kreis Dillingen sind davon begeistert.
Landkreis Dillingen

Das Insektenschutzgesetz: Meinungen aus dem Kreis Dillingen

Noch ist es ein Entwurf. Dennoch bringen sich Bauern und Naturschützer im Kreis Dillingen schon in Stellung. Wir haben die Meinungen gesammelt und einander gegenübergestellt.

Stiller Protest auf dem Hof Stetter in Beuren im Nachbarlandkreis Neu-Ulm. Auch in Dillingen wurden Mahnfeuer angezündet.
Landkreis

Insektenschutzgesetz: Das sagt der Bauernverband im Kreis Dillingen

„Diese Einschränkungen treffen uns massiv in der Bewirtschaftung“, beklagt Klaus Beyrer, Obmann des Bayerischen Bauernverbandes (BBV) im Kreis Dillingen. Die Mahnfeuer der Landwirte trugen den Titel „Wir brennen für die Landwirtschaft und den Insektenschutz“ .

Das Impfzentrum in Wertingen ist betriebsbereit.
Landkreis Dillingen

Wie viele Menschen im Kreis Dillingen bereits gegen Corona geimpft sind

Wir haben mit Peter Hurler, Pressesprecher des Dillinger Landratsamts, darüber gesprochen, wie viele Menschen bereits geimpft wurden. Ob es innerhalb der Gruppe der über 80-Jährigen unterschiedliche Prioritäten gibt. Und wer darüber entscheidet.

2 Bilder
Dilemma

Konfetti oder rote Rosen?

Faschingssonntag und Valentinstag könnten manche Paare auf die Probe stellen