Augsburger Allgemeine

Richard Mayr

Kultur und Journal

Bild: Ulrich Wagner

Richard Mayr stammt aus Kaufbeuren. Er studierte an der Goethe Universität in Frankfurt am Main Germanistik, Philosophie und Geschichte. Nach einem Volontariat bei der Allgäuer Zeitung arbeitet er seit 2008 für die Kultur- und Journal-Redaktion der Augsburger Allgemeinen.

Treten Sie mit Richard Mayr in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Richard Mayr

Diät gemacht. Und dann?
Diäten

Acht Erfahrungsberichte zum Abnehmen: Als wir mal dünner wurden

Diättipps gibt es viele. Und viele haben das Abnehmen schon oft ausprobiert. Aber was hilft? Acht persönliche Lach- und Sachgeschichten zum Thema Abnehmen.

Die Panzerhandschuhe des Kaisers kamen für die große Maximilian-Ausstellung aus Wien.
Städtische Kunstsammlungen

Museen: Die Maximilianausstellung war der Spitzenreiter

Immer mehr Menschen besuchen die Augsburger Museen. In diesem Jahr gibt es auch etwas zu feiern.

Die beiden Hauptfiguren der Serie „Babylon Berlin“ treffen im Paternoster-Aufzug aufeinander: Ab morgen gibt es auf dem Bezahlsender Sky zwölf neue Folgen mit Kommissar Gereon Rath (Volker Bruch) und Charlotte Ritter (Liv Lisa Fries) zu sehen.
Fernsehen

Wie bei Babylon Berlin: Das Erzählen in Serie boomt

Am Freitag startet die 3. Staffel von „Babylon Berlin“. Die erfolgreichste Serie aus Deutschland. Dabei hätten die Filmemacher den Serien-Trend fast verschlafen.

Die beiden Künstlerinnen Rita Maria Mayer (links) und Ottilie Leimbeck-Rindle sind von der Stadt Neusäß ausgezeichnet worden. Jetzt präsentieren sie gemeinsam die prämierten Arbeiten in der Atelier-Galerie Facette.
Ausstellung

Zwei Künstlerinnen, denen es um die Zeit geht

Die Künstlerinnen Ottilie Leimbeck-Rindle und Rita Maria Mayer erhalten zufällig gleichzeitig Kunstpreise in Neusäss In einer Ausstellung befinden sich jetzt im künstlerischen Dialog.

Die Schriftstellerin Sibylle Berg liest während der Digitalkonferenz "re:publica" aus ihrem Roman "GRM: Brainfuck".  Die Schriftstellerin wird mit dem Brechtpreis ausgezeichnet.
Augsburg

Sibylle Berg erhält den Bertolt-Brecht-Preis der Stadt Augsburg

Mit Theaterstücken, Romanen und Kolumnen ist Sibylle Berg zu einer der wichtigsten literarischen Stimmen Deutschlands geworden. Nun ehrt Augsburg sie.

Seeräuber Jenny  von Bertolt Brecht hat es auf das Cover des Programmhefts geschafft.
Brechtfestival 2020

Programm: Das bietet das Brechtfestival 2020

Die beiden neuen Festivalmacher geben dem Brechtfestival 2020 in Augsburg einen neuen Anstrich und verändern den Festivalablauf. So sieht das Programm aus.

Wie eine Theaterkulisse: Diese Mauer hat Sigrun Lenk auf dem Dachboden der ehemaligen Kantine auf dem Reesegelände festgehalten.
Ausstellung

Wenn sich Baustellen in Kunstwerke verwandeln

Mit großer Ausdauer hält die Fotografin Sigrun Lenk den Wandel der Stadt fest. Dabei entstehen immer wieder besondere Aufnahmen.

Ute Fiedler, Karoline Stegemann und Jeanne Devos in "Bovary, ein Fall von Schwärmerei".
Staatstheater Augsburg

Brechtbühne im Gaswerkareal: Nur blasse Romangespenster in der Bovary-Premiere

Flauberts Roman soll in einer Cover-Version auf die Brechtbühne im Gaswerkareal. "Bovary, ein Fall von Schwärmerei" kommt allerdings nie richtig in die Gänge.

Tief in die Augen sehen sich Scarlett O'Hara (Vivien Leigh) und Rhett Butler (Clark Gable) in dem Film "Vom Winde verweht" aus dem Jahre 1939.
Literatur

Raus aus den Klischee-Ecken: Vom Winde verweht heißt jetzt vom Wind verweht

Der Weltbestseller „Gone with the wind“ liegt in neuer Fassung vor. Die Übersetzer aus Augsburg wehren sich gegen den Vorwurf, dass es ein rassistisches Buch sei.

Teile einer Besteckgarnitur des Augsburgers Abraham IV Warnberger.
Ausstellung im Schaezlerpalais

Publikumsansturm auf die Zarenschätze

Die Kunstsammlungen haben ein rekordverdächtiges Wochenende erlebt. Viele russischsprachige Besucher nutzten das Angebot der Führungen.