Newsticker

Spahn: Bisher wurden rund 300 Corona-Infektionen über die App gemeldet

Augsburger Allgemeine

Richard Mayr

Kultur und Journal

Bild: Ulrich Wagner

Richard Mayr stammt aus Kaufbeuren. Er studierte an der Goethe Universität in Frankfurt am Main Germanistik, Philosophie und Geschichte. Nach einem Volontariat bei der Allgäuer Zeitung arbeitet er seit 2008 für die Kultur- und Journal-Redaktion der Augsburger Allgemeinen.

Treten Sie mit Richard Mayr in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Richard Mayr

Probenarbeit in Zeiten von Corona: Der Bariton Wiard Witholt trägt eine Maske, der Tenor Roman Poboinyi ein Visier, das um einen Vlies ergänzt wurde.
Corona-Krise

Das Staatstheater startet im Laborbetrieb

Erst stand im Staatstheater alles still, dann gab es Experimente, um Kunst und Hygienevorschriften zusammen zu bekommen. Am 15. Juni geht es wieder los.

Wohl fühlen sich Insekten, wenn sie sich ungestört hinter Regalen, Schränken und Rillen verstecken können.
Schädlinge

Wie Motten im Museum für Wirbel sorgen

Überall können sie vorkommen, sogar im Museum. Und doch spricht kaum jemand über sie: Schädlinge. Wie sie in das Haus gelangen und wo sie sich am liebsten aufhalten.

Marcel Reich-Ranicki wurde am 02.06.1920 in Wloclawek/Polen geboren und starb am 18.09.2013 in Frankfurt am Main.
Interview

Reich-Ranicki war der Volkstribun unter den Kritikern

Mehr als 30 Jahre war Uwe Wittstock dem Literaturpapst Marcel Reich-Ranicki eng verbunden. Ein Gespräch über die Begegnung mit einem außergewöhnlichen Menschen.

Die Sanierung des Theaters bleibt in der Diskussion: Jede Nachricht über Kostensteigerungen entfacht eine hitzige Debatte – und führt zu Forderungen, doch das Projekt abzuspecken.
Kommentar

Die Theatersanierung in Augsburg ist eine einmalige Chance

Schon wieder wird aus Kostengründen über eine Verkleinerung der Theatersanierung spekuliert. Damit läuft die Stadt Gefahr, die Grundidee zu verfehlen.

Der US-Schauspieler und Regisseur Clint Eastwood verfilmt gemeinsam mit Warner Bros. das Olympia-Drama von Atlanta.
Porträt

Clint Eastwood will auch mit 90 weiter Filme machen

Als Zigarillo kauender Cowboy machte Clint Eastwood auf sich aufmerksam. Er hat das Hollywood-Kino mitgeprägt und will auch mit 90 Jahren noch arbeiten.

Nach dem Sonnenuntergang setzt die Vorführung ein: In Gersthofen sind die ersten Szenen von „Die 1000 Glotzböbbel vom Dr. Mabuse“ zu sehen.
Film

So lief die Premiere des Autokinos auf dem Gersthofer Festplatz

Das Auto macht Kino wieder möglich. Die meisten kennen Autokinos nur aus US-Filmen, doch in der Pandemie entstehen sie in Deutschland gerade reihenweise, auch in der Region.

Bertolt Brecht lächelt mit dem Corona-Virus um die Wette. Und wie war das mit dem Haifisch?
Kunst

Hella Buchner-Kopper gestaltet Kunstwerke aus unserer Zeitung

Ihre Heimatzeitung bekommt Hella Buchner-Kopper eine Ewigkeit. Jetzt dient sie ihr als Material für Collagen, mit denen sie das Tagesgeschehen kommentiert.

Christian Barthen an der Orgel von St. Anna.
Augsburg

Corona verhagelte dem neuen Kirchenmusiker von St. Anna den Einstand

Das hatte sich Christian Barthen anders vorgestellt: Seit zwei Monaten ist er Kirchenmusiker der Augsburger Anna-Kirche. Proben mit dem Chor sind nicht möglich.

Das Autokino gilt als romantischer Ort für Verliebte.
Augsburg

Messeflimmern: Augsburgs erstes Autokino kommt

Ein neuer Veranstaltungsort entsteht: Auf dem Messegelände können bald 1000 Menschen gleichzeitig Filme sehen. Aber auch Heiraten und mehr soll möglich sein.

Zwei große Leinwände und eine Bühne dazwischen sind auf dem Augsburger Messeparkplatz vorgesehen.
Kommentar

Autokino an der Messe: Endlich bewegt sich wieder was

In Augsburg soll man Filme und Kultur bald aus dem Auto heraus erleben können. Das ist ein wichtiges Zeichen.