Augsburger Allgemeine

Rudi Wais

Chef vom Dienst

Bild: Ulrich Wagner

1985 Volontariat bei der Augsburger Allgemeinen. 1987 Redakteur in der Lokalredaktion Augsburg Land. 1988 Redakteur in der Wirtschafsredaktion. 1993 Politikredaktion, verantwortlicher Redakteur. 1999 Korrespondent in Berlin.  Seit Januar 2017 Chef vom Dienst.

1993 bis 1999 berufsbegleitend Dozent an der Akademie der Bayerischen Presse, der Universität Eichstätt und am Institut für Publizistische Bildungsarbeit. 1999 bis 2016 Mitglied im Deutschen Presseclub und der Bundespressekonferenz.

Treten Sie mit Rudi Wais in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Rudi Wais

Die Gesamtkosten für die Grundrente sollen unter zwei Milliarden Euro bleiben. Darauf pocht nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur die Union. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa
Rentenpläne

Steuergewerkschaft: Geplante Kontrolle bei Grundrente wirkungslos

Die deutsche Steuergewerkschaft kritisiert: Typische Grundrentner seien beim Finanzamt gar nicht geführt. Kapitalerträge seien für Prüfer nicht erkennbar.

Copy%20of%20Lions_Geiger009.tif
Stasi-Aufarbeitung

Ermittler haben sich bei Stasi-Aufarbeitung stark unter Druck gefühlt

Hansjörg Geiger war der Chef der Behörde für die Aufarbeitung der Stasi-Vergangenheit der DDR. Der spätere BND-Chef erinnert sich an hitzig debattierte Politiker-Fälle.

61154972.jpg
Interview

Hansjörg Geiger: "Wir haben die Macht der Stasi gebrochen"

Kaum Personal, kein Geld, kein richtiges Telefon: Unter erschwerten Bedingungen hat Hansjörg Geiger nach der Wiedervereinigung die Stasi-Unterlagenbehörde mit aufgebaut.

Stephan Harbarth
Bundesverfassungsgericht

Stephan Harbarth soll die Nummer fünf im Staat werden

Im Mai soll Stephan Harbarth an die Spitze des Bundesverfassungsgerichtes rücken. Er kommt aus der Politik – und findet, dass das kein Nachteil sein muss.

Copy%20of%20putin.tif
Türkei-Konflikt

Neue Provokationen: Kann die Nato die Türkei ausschließen?

Immer wieder provoziert der türkische Präsident Erdogan die Nato. Viele Mitglieder blicken nun kritisch auf die Türkei. Doch kann man das Land aus der NATO werfen?

Ex-Kanzler Gerhard Schröder hält nichts von der Idee einer SPD-Doppelspitze. Foto: Federico Gambarini
Kommentar

Die SPD braucht einen neuen Schröder

Wahlen werden in der Mitte gewonnen. Eine Partei, die so links sein will wie die Linke und so grün wie die Grünen, schaufelt sich ihr eigenes Grab.

Copy%20of%20imago93903330h(1).tif
Kommentar

Sebastian Kurz hat die Qual der Wahl

Österreich steht vor einer schwierigen Regierungsbildung. Laut sagt es zwar noch niemand - aber am Ende könnte die alte Koalition auch die neue sein.

Als erste hatten die nordrhein-westfälische Landtagsabgeordnete Christina Kampmann und der Staatsminister im Auswärtigen Amt Michael Roth ihre gemeinsame Kandidatur für den SPD-Vorsitz angekündigt. Foto: Wolfgang Kumm
SPD

Vier Kandidatenpaare liefern sich Kopf-an-Kopf-Rennen um SPD-Vorsitz

Wer übernimmt den SPD-Vorsitz? Laut einer internen Umfrage der Partei liegen vier Kandidatenpaare fast gleichauf.

Hat seine politische Karriere für beendet erklärt: Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache. Foto: Roland Schlager/APA/dpa
Kommentar

Strache erspart der FPÖ den großen Knall

Heinz-Christian Strache will keine politischen Funktionen mehr übernehmen. Es ist ein leiserer Abschied als ihn viele erwartet hätten.

Copy%20of%20122813239.tif
Interview

"Sebastian Kurz hat die Wahl zwischen Pest, Cholera und Ebola"

Thomas Hofer ist einer der bekanntesten politischen Analysten Österreichs. Im Interview erklärt er, wie er die Koalitionsoptionen von Sebastian Kurz beurteilt.