Newsticker
Brinkhaus für ein halbes Jahr als Unionsfraktionschef gewählt
  1. Startseite
  2. Corona-Update
  3. Coronavirus: Das Corona-Update vom 9. September

Coronavirus
09.09.2021

Das Corona-Update vom 9. September

Jeden Abend um 20 Uhr erhalten Sie von uns kuratierte Artikel zum Coronavirus.
Foto: AZ Grafik

Jeden Tag laufen einige Nachrichten zum Coronavirus über den Ticker. Wir sammeln an dieser Stelle alles, was heute wichtig ist – mit besonderem Blick auf Bayern und unsere Region.

Kommenden Dienstag startet das neue Schuljahr in Bayern. Anders als im vergangenen Jahr sollen alle Schülerinnen und Schüler im Präsenzunterricht lernen. "So gut ein Distanzunterricht auch bei manchen funktioniert hat: Er ersetzt nie den Präsenzunterricht. Denn Schule ist ein Lernort, aber auch ein Ort der Begegnung", sagte der bayerische Kultusminister Michael Piazolo.

Doch für die Eltern bleiben Fragen. Welche Corona-Tests kommen zum Einsatz? Wie soll die Luft in den Klassenräumen virenfrei bleiben? Muss die ganze Klasse in Quarantäne, wenn ein Kind positiv ist? Wir haben die Antworten.

"Das Wichtigste aber ist, dass die Politik endlich ihre Gleichgültigkeit gegenüber Schulkindern abgelegt hat", schreibt unsere Autorin. "Die neuen Regeln beweisen das. Jetzt sollte dasselbe noch in Kitas passieren." Den ganzen Kommentar finden Sie hier.

Weitere wichtige Corona-Nachrichten des Tages:

  • Eine dritte Impfung könnte besonders gefährdete Gruppen besser schützen. Vor allem dann, wenn die Zweitimpfung schon lange zurückliegt. Wer dafür infrage kommt, wo man die dritte Dosis in Bayern bekommt und wie es mit den Auffrischungen weitergehen könnte, haben wir zusammengefasst.

  • In immer mehr Regionen Deutschlands müssen Ungeimpfte mit Einschränkungen rechnen. Zum Beispiel beim Nachbarn Baden-Württemberg. Das Land legt Warnstufen fest - und die könnten bald erreicht sein.

  • Die Deutsche Eishockey Liga startet in ihre nächste Saison – in voraussichtlich gut gefüllten Stadien. Doch in Bayern gibt es Unmut. Denn die Vorgaben sind streng. Mehr dazu hier.

Die Zahlen: Bislang wurden in Deutschland nach Angaben des Robert Koch-Instituts (RKI) 4.046.112 Fälle verzeichnet, das sind 15.431 mehr als am Vortag. In Bayern haben sich bisher 691.474 Menschen mit dem Virus infiziert, das sind 2.510 mehr als am Vortag. (Stand: 9. September)

Die Krankenhausampel steht in Bayern Momentan auf grün. Im Freistaat werden 336 hospitalisierte Fälle gemeldet. Damit die Ampel auf gelb springt, müssten es 1200 Fälle sein. 213 Corona-Patientinnen und Patienten liegen aktuell auf der Intensivstation. Damit die Ampel auf rot springt, müssten es 600 sein. (Stand: 9. September)

In Deutschland wurden inzwischen 103.559.222 Millionen Impfungen verabreicht. 55.039.872 Menschen wurden mindestens einmal geimpft, das ergibt eine Impfquote von 66,2 Prozent. Vollständig geimpft wurden 51.328.733 Menschen, das ergibt eine Impfquote von 61,7 Prozent. (Stand: 9. September)

Mit unseren interaktiven Karten und Grafiken geben wir Ihnen einen Überblick:

Das könnte Sie auch interessieren:

Mit einem martialisch wirkenden Aufgebot ist die Polizei zu einem Einsatz in der Flüchtlingsunterkunft im Starkfeld in Neu-Ulm ausgerückt.

Großeinsatz der Polizei in Neu-Ulm wegen Corona-Revolte

Über alle Entwicklungen informieren wir Sie auch immer in unserem Live-Blog.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.