TSV Buttenwiesen
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "TSV Buttenwiesen"

Allenthalben im Landkreis sind derzeit wegen Corona die Sportanlagen und Trainingsplätze gesperrt. Obwohl dadurch keine Veranstaltungen und Übungsstunden stattfinden können, sind die Vereine auf die Beiträge ihrer Mitglieder angewiesen. Doch nicht alle Klubs haben das Geld bisher komplett eingezogen.
Landkreis Dillingen

Corona-Pause: Wie Landkreis-Vereine mit Mitgliedsbeiträgen umgehen

Plus Obwohl derzeit kein Angebot gemacht werden kann, haben Sportvereine im Landkreis den Jahresbeitrag bereits kassiert, andere warten noch mit den Abbuchungen.

Florian Raab, Kapitän der Buttenwiesener Zweitliga-Turner, übt in der heimischen Garage an den Ringen.
Landkreis Dillingen

Corona und Sport: So geht Training allein daheim

Plus Solo statt im Team – Aktive aus verschiedenen Dillinger Landkreis-Vereinen berichten, wie sie sich im Alleingang fit halten. Dabei wird klar, dass dies nur eine Übergangslösung sein kann.

Die neue Vorstandschaft des TSV Buttenwiesen. Stehend von links: Katharina Kratzer, Dominik Braun, Verena Friedel, Florian Raab, Bianca Klaiss, Rudolf Kratochvil, Christine Schuster, Luitpold Friedel, Hans Mengele (Schatzmeister und Dritter Vorsitzender), Markus Binswanger (Mitgliederverwaltung), Angelika Neubauer, Torsten Gollinger, Marion Meitinger, Alisa Ebert, Melvin Völkl (Zweiter Vorsitzender), Michael Kehl. Sitzend von links: Daniel Neubauer (Jugendleiter), Alfred Ebert (Erster Vorsitzender), Marion Mengele (Schriftführerin) und Dietmar Kehl.
TSV Buttenwiesen

Eine Ära geht zu Ende

Nach 15 Jahren im Amt des Ersten Vorsitzenden wird Rüdiger Knöferl an der Spitze des Vereins von Alfred Ebert abgelöst

Die drei Tennisplätze und den Grund auf dem das neue Vereinsheim steht, wollte der TSV Buttenwiesen von der Gemeinde abkaufen. Das lehnte der Gemeinderat jetzt ab, weil er keine Ausnahme machen wollte.
Buttenwiesen

Neues Vereinsheim bleibt auf Gemeindegrund

Plus Der TSV Buttenwiesen wollte das Grundstück samt den drei Tennisplätzen von der Gemeinde abkaufen. Das lehnte der Gemeinderat jetzt ab. Was der Verein mit dem neuen Gebäude vorhat und wer ihn seit einigen Tagen führt

Petra Holand
Lokale Sportgeschichte(n)

Die Fusion zweier Fußball-Vereine

TSV Buttenwiesen und TSV Lauterbach gehen wenige Wochen nach der Jahrtausendwende zusammen und gründen den SC Untere Zusam 2000. Führungswechsel bei den Wertinger Schützen

Das Ehepaar Günter und Edeltraud Wirth (vorne) bei einer ihrer zahlreichen Ehrungen. Im Jahr 2008 wurde ihnen der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland verliehen. Mit auf dem Bild hinten von links: Landrat Leo Schrell, Buttenwiesens 2. Bürgermeister Christian Knapp und MdL Georg Winter.
BLSV

Zwei Urgesteine des Sports ziehen sich zurück

Das Ehepaar Günter und Edeltraud Wirth aus Pfaffenhofen will seinen Lebensabend ohne Aufgaben für Verband und Vereine genießen

Buttenwiesens Mannschaftsführer Markus Sommer (links) macht sich im Hinblick auf die kommende Zweitligasaison so seine Gedanken. 	
„Dieses Derby werden wir vermissen.“
Turnen

Schon im Winter denkt Sommer an den Herbst

Plus Buttenwiesens Mannschaftsführer Markus Sommer freut sich über vier Heimwettkämpfe in der kommenden Zweitligasaison und bedauert die Umgruppierung des Lokalrivalen TSV Monheim in die Nordgruppe.

Buttenwiesens Mannschaftsführer Markus Sommer (links) macht sich im Hinblick auf die kommende Zweitligasaison so seine Gedanken. 	„Dieses Derby werden wir vermissen.“
Turnen

Schon im Winter denkt Sommer an den Herbst

Buttenwiesens Mannschaftsführer Markus Sommer freut sich über vier Heimwettkämpfe in der kommenden Zweitligasaison und bedauert die Umgruppierung des Lokalrivalen TSV Monheim in die Nordgruppe

Der Sommer 2019 im Landkreis war kein schlechter. Im Juli stieg das Thermometer in Syrgenstein über die 35-Grad-Marke.
Landkreis Dillingen

Wer lag richtig? Die Auflösung unseres Jahresrätsels

Wir haben unser Jahresrätsel 2019 ausgewertet. Was heuer passiert ist, das hat es noch nie gegeben.

Eine beachtliche Leistung zeigte die Jugendmannschaft in Bad Tölz. Von links: Betreuer Markus Schmid, Marius Hamp, Fabian Hartmann, Simon Zutt, Valentin Zygankov und Ben Köhler, Trainer Thomas Hartmann
Friedberg

Friedbergs Turner erzielen eine beachtliche Leistung

Das Jugendteam des TSV Friedberg landet in Bad Tölz im hart umkämpften Mittelfeld.

Große Freude herrschte im Lager des TSV Buttenwiesen über den zweiten und achten Platz bei der bayerischen Meisterschaft. Vorne von links: Max Bestle, Fabian Knöferl, Lukas Wernthaler, Valentin Prokoph, Levi Aschoff, Leo Kitzinger (alle 2. Mannschaft), Florian Eser, Dreni Dukai und Trainer Helmut Kehl. Hinten von links: Fritz Kopriva, Erich Flüshöh (beide Trainer), Konstantin Seifried, Tim Falch, Andreas Hitzler, Georg Unger, Philipp Reuther (alle 1. Mannschaft), David Grimminger und Kampfrichter Rüdiger Knöferl.
Turnen

Großer Tag für den Nachwuchs

Bei den bayerischen Meisterschaften in Bad Tölz springen für den TSV Buttenwiesen die Plätze zwei und acht heraus

Für die Turner des TSV Buttenwiesen – hier am Seitpferd Daniel Kehl – bedurfte es auch in dieser Saison einen Kraftakt, um in der 2. Bundesliga zu bleiben.
Turnen

Kraftakt Klassenerhalt

Auch in der abgelaufenen Saison musste das Herrenteam des Zweitligisten TSV Buttenwiesen bis zum letzten Wettkampf zittern. Warum nicht alles rund lief und an welchen Geräten es wenig Scorepunkte gab. Eine Saisonanalyse

Der TSV Friedberg erkämpfte sich mit seinen Jugendturnern die Qualifikation zum Bayernpokal in Bad Tölz. Hinten von links Trainer Thomas Hartmann, Ben Köhler, Fabian Hartmann, Simon Zutt und Betreuer Sebastian Rudnitzky. Vorne von links Valentin Zygankov und Marius Hamp.
Turnen

Friedberg erkämpft sich Platz zwei

Die männliche C-Jugend des TSV glänzt beim Bayernpokal in Dillingen und löst damit die Fahrkarte zum Bayernpokal. Einer holt sich die Tageshöchstnote.

Die weiblichen Turnriegen des TSV Buttenwiesen, die sich für das Finale um den Bayernpokal 2019 qualifizierten. Hinten von links: Katharina Goldmann, Leonie Mantwied, Anna Deil, Tanja Bittl, Michaela Wünsch, Dana Harms, Julia Mayer und Max Nagl. Vorne von links: Barbara Kehl, Mira Harms, Verena Hladky, Franziska Kornmann, Theresa Wech, Mia Gentner und Sandra Wolf.
Turnen

Mit zwei Mannschaften zum Bayern-Pokal

Weiblicher Nachwuchs des TSV Buttenwiesen schafft die Qualifikation

Mit Selbstvertrauen kann der TSV Monheim in den letzten Saisonwettkampf gehen. Das Team turnt gegen Exquisa Oberbayern.
Turnen

TSV Monheim kämpft um den Klassenerhalt

Tabellensiebter der 2. Bundesliga Süd fährt mit Selbstvertrauen zu Favorit Exquisa Oberbayern.

Stolz auf Rang zwei ist Trainer Karsten Nöldner (links) und seine Jugendriege des TSV Wertingen. Weiter von links: Dominik Kögl, Kilian Siebert, Kilian Leicht, Samuel Kaiser und Tobias Egger.
Turnen

Die Macht aus dem Zusamtal

Teams des TSV Buttenwiesen und des TSV Wertingen stark bei Schwaben-Entscheid

Eine klasse Übung zeigte Volodymyr Hrybuk an den Ringen. Für einen Heimsieg gegen die TG Allgäu reichte es dem TSV Buttenwiesen nicht, das Bangen um den Klassenerhalt dauert bis zum letzten Wettkampftag an.
Buttenwiesen

Zittern bis zum Schluss

Turnen: Buttenwiesens Zweitliga-Riege hält daheim gegen die TG Allgäu lange mit. Klassenerhalt hängt kommenden Samstag am seidenen Faden. Abschiedsstimmung in der Riedblickhalle.

Bei der BSG Hermsdorf in Thüringen begann Thomas Korittke mit dem Fußballspielen. Unser Bild zeigt den jetzigen Sportlichen Leiter der SSV Höchstädt in der vorderen Reihe als Zweiten von links.
Dillingen

30 Jahre Mauerfall: Der Fußball als Brückenbauer

Plus Vor drei Jahrzehnten bewegte der Fall der Berliner Mauer die ganze Welt. Wie zwei ehemaligen DDR-Kickern im Landkreis nach dem Mauerfall schnell die Integration gelang.

Die Turner der KTV Ries (im Bild Lukas Leonhardt) wollen mit einem Sieg ihren zweiten Tabellenplatz festigen.
Kunstturnen

KTV reist als Favorit nach Bühl

Die Mannschaft möchte ihren zweiten Platz in der Tabelle mit einem klaren Erfolg beim Aufsteiger festigen

Nicolai Ullrich ging bei seiner sauberen Barren-Übung ebenso leer aus wie seine drei Buttenwiesener Teamkameraden an diesem Gerät.
Buttenwiesen

Weiter im freien Fall

Turnen: Der TSV Buttenwiesen zeigt im Derby bei der KTV Ries zwar ordentliche Übungen, geht an zwei Geräten aber komplett leer aus. Jake Jarmann holt 14 von 22 Punkten.

Maurice Praetorius war mit 16 Zählern der Topscorer in der Partie der KTV Ries gegen Buttenwiesen.
Kunstturnen

KTV Ries siegt deutlich

Nach dem klarem 60:22–Erfolg über Buttenwiesen stehen die Rieser Turner in der Tabelle nun auf Rang zwei

Gustav Kern, hier beim Abgang am Barren, bestreitet seine erste Saison für die KTV Ries.
Kunstturnen

Zweiter Teil der Derby-Woche

Mit einem Heimsieg gegen den TSV Buttenwiesen wäre die KTV Ries endgültig die Nummer eins im Landkreis.

Zahlreiche Turnerinnen und Turner zeigten in Lauingen ihr Können. Im Bild sind die D-Schülerinnen zu sehen, vorne die Mannschaft des TSV Wittislingen.
Gauliga

Buttenwiesen turnt sich an die Spitze

Zum Saisonfinale der E- und D-Jugend holt der Nachwuchs aus dem Zusamtal einige Erfolge in Lauingen. Der einzige Gundelfinger Turner schafft es auf das Podest

Knapp verpasst haben die Turner des TSV Buttenwiesen an diesem Wochenende den vorzeitigen Klassenerhalt. Trotz langer Führung gegen Aufsteiger TG Hanauerland verloren die Zusamtaler mit 40:41. Auf dem Bild kommt Daniel Kehl beim Abgang am Reck ins Straucheln.
Turnen

Buttenwiesener Turner geraten kurz vor Schluss ins Straucheln

Der TSV Buttenwiesen führt gegen Aufsteiger TG Hanauerland lange, muss sich am Ende jedoch knapp geschlagen geben. So ist der Klassenerhalt noch nicht in trockenen Tüchern.

KTV-Kapitän Sven König (rechts) und Nikolai Kishkilev gut gelaunt bei der Vorbereitung zur Barrenübung des wichtigsten Sechskämpfers im KTV-Dress. Auf die Leistungen des junge Russen wird es in Monheim besonders ankommen.
2. Kunstturn-Bundesliga Süd

Vorfreude auf das Nordschwaben-Derby

Mit einem Erfolg beim Erzrivalen in Monheim könnte die KTV Ries sogar ins Meisterschaftsrennen eingreifen. Die Vorzeichen sind anders als beim letzten Duell im Jahr 2013