Entraching
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Entraching"

Eine blaue Krone für den Landrat

Landsberg Landrat Walter Eichner lässt sich eigentlich nicht gerne überraschen. Zu seinem 60. Geburtstag aber schon. Zum ersten Mal in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, als ihm die Musikkapelle Entraching kurz nach Mitternacht ein Ständchen spielte, zum zweiten Mal, als ihm zum Abschluss des Stehempfangs im Foyer des Landratsamtes Mädchen und Buben des Landsberger Kindergartens Zu den Heiligen Engeln mit einem Lied zum Geburtstag gratulierten.

Ein Wochenende im Monat frei

Landsberg Seinen runden Geburtstag sieht er nicht als Verdienst, sondern als Geschenk. Heute vor 60 Jahren kam Walter Eichner in Entraching auf die Welt. Das Landsberger Tagblatt hat ihn aus diesem Anlass über Privates und Berufliches befragt und unter anderem erfahren, dass er durchaus schon vor Arbeitsbeginn seine Mitarbeiter kontaktiert, vor dem Einschlafen gerne Statistiken liest und gerne mit dem Rad den Landkreis erkundet.

Die zwölf Nächte in der Zwischenzeit

Entraching Am 25. Dezember beginnen wieder die geheimnisumwitterten Rauhnächte, die bis zum 6. Januar andauern. Diese zwölf Nächte haben im Volksmund unterschiedliche Namen: Sie werden auch Zwölf-, Los-, Unter-, Weihe-, oder Zwischennächte genannt. Die Rauhnächte hießen ursprünglich "Rauchnächte", weil in dieser Zeit mit Kräutern geräuchert wurde, um dunkle Geister und Dämonen zu vertreiben und segenbringende willkommen zu heißen. Mit diesem alten Brauch des Räucherns wurde der Winter ausgetrieben und das neue Jahr und damit die Wiedergeburt der Sonne begrüßt sowie die Erde an ihre Fruchtbarkeit erinnert.

Hagelschaden: Sturm fällt Bäume

Landsberg (smi) - Die neue Woche hat mit einem Donnerschlag begonnen. Zumindest in Teilen des Landkreises rissen gegen 4.30 Uhr Blitz und Donnergrollen so manchen aus dem Bett. Teilweise peitschten die Sturmböen auch Graupel an die Fensterscheiben. Der Schaden blieb jedoch begrenzt: Laut Kreisbrandrat Johann Koller mussten zwischen Ammersee und Lech sechs Feuerwehren ausrücken, um Bäume und Äste von den Straßen zu holen.

65 Jahre Wirtin mit Leib und Seele

Entraching (sr) - Entraching trauert um Rosina Braun. Im Alter von 98 Jahren ist die beliebte Wirtin verstorben. Sie war ein echtes Original - etwa 65 Jahre führte sie die Gastwirtschaft in Entraching.

65 Jahre Wirtin mit Leib und Seele

Entraching (sr) - Entraching trauert um Rosina Braun. Im Alter von 98 Jahren ist die beliebte Wirtin verstorben. Sie war ein echtes Original - etwa 65 Jahre führte sie die Gastwirtschaft in Entraching.

Hagelschaden: Sturm fällt Bäume

Landsberg (smi) - Die neue Woche hat mit einem Donnerschlag begonnen. Zumindest in Teilen des Landkreises rissen gegen 4.30 Uhr Blitz und Donnergrollen so manchen aus dem Bett. Teilweise peitschten die Sturmböen auch Graupel an die Fensterscheiben. Der Schaden blieb jedoch begrenzt: Laut Kreisbrandrat Johann Koller mussten zwischen Ammersee und Lech sechs Feuerwehren ausrücken, um Bäume und Äste von den Straßen zu holen.

Nicht ohne Gehsteig

Finning/Entraching (rg) - Einigen Diskussionsbedarf hat es in der jüngsten Sitzung des Finninger Gemeinderates um eine Bauvoranfrage für ein Zweifamilienhaus mit Garagen in der Windachstraße in Entraching gegeben. Hier soll der Altbestand abgebrochen werden und auf dem 360 Quadratmeter großen Grundstück ein Zweifamilienhaus mit drei Vollgeschossen gebaut werden. Zwei Stellplätze sollen auf dem Grundstück nachgewiesen und zwei gegenüber auf einem Grundstück des Eigentümers entstehen. Die Beurteilung erfolgt nach dem Paragrafen 34 des Baugesetzbuches.

Nicht ohne Gehsteig

Finning/Entraching (rg) - Einigen Diskussionsbedarf hat es in der jüngsten Sitzung des Finninger Gemeinderates um eine Bauvoranfrage für ein Zweifamilienhaus mit Garagen in der Windachstraße in Entraching gegeben. Hier soll der Altbestand abgebrochen werden und auf dem 360 Quadratmeter großen Grundstück ein Zweifamilienhaus mit drei Vollgeschossen gebaut werden. Zwei Stellplätze sollen auf dem Grundstück nachgewiesen und zwei gegenüber auf einem Grundstück des Eigentümers entstehen. Die Beurteilung erfolgt nach dem Paragrafen 34 des Baugesetzbuches.

Futter, Klauenpflege, Käferbekämpfung

Entraching (smi) - Der scharfaromatische Geruch von Silage und würziger Heuduft liegt in der Luft, Schafe meckern in ihren Verschlägen. Stephan Graf (Bild) misst in der Halle von Ludwig Hofmann in Entraching eine Futterration für sechs Jungschafe ab. Grummet (so nennt sich Heu aus der zweiten und folgenden Ernte), Gras- sowie Maissilage, gequetschte Gersten- und Haferkörner sowie Grascobs (heißluftgetrocknete Graspresslinge) liegen vor ihm. Die Prüfer Georg Höß und Georg Palme verfolgen die Berechnung und stellen Fragen.

Futter, Klauenpflege, Käferbekämpfung

Entraching (smi) - Der scharfaromatische Geruch von Silage und würziger Heuduft liegt in der Luft, Schafe meckern in ihren Verschlägen. Stephan Graf (Bild) misst in der Halle von Ludwig Hofmann in Entraching eine Futterration für sechs Jungschafe ab. Grummet (so nennt sich Heu aus der zweiten und folgenden Ernte), Gras- sowie Maissilage, gequetschte Gersten- und Haferkörner sowie Grascobs (heißluftgetrocknete Graspresslinge) liegen vor ihm. Die Prüfer Georg Höß und Georg Palme verfolgen die Berechnung und stellen Fragen.

Aus "Drei Rosen" wird "Mirabell"

Dießen (ger) - Das Ende von "Roland's Drei Rosen" kam plötzlich: Mitte Januar kehrten der Wirt und seine Partnerin Dießen den Rücken. Nach mehrwöchiger Schließung eröffnet das Gasthaus "Drei Rosen" nun mit Pächterin Franziska Reif neu: als "Café Hotel Restaurant Mirabell". Nach dem kurzfristigen Abgang der Wirtsleute kann die Eigentümerfamilie Papesch in diesen Tagen eine neue Betreiberin präsentieren: Franziska Reif, eine 25-jährige Konditorin aus Entraching, will demnächst den Betrieb aufnehmen, wenn möglich (sprich wenn sie ihre Konzession erhalten hat) schon in dieser Woche. Im "Drei Rosen" hatte sie schon im Dezember begonnen, als sie probeweise als Servicekraft anfing, zum 1. Januar sollte sie dann angestellt werden. Dazu kam es aber nicht mehr. Das Lokal, das seit Mai als "Roland's Drei Rosen" firmiert hatte, blieb seit 16. Januar geschlossen.

Aus "Drei Rosen" wird "Mirabell"

Dießen (ger) - Das Ende von "Roland's Drei Rosen" kam plötzlich: Mitte Januar kehrten der Wirt und seine Partnerin Dießen den Rücken. Nach mehrwöchiger Schließung eröffnet das Gasthaus "Drei Rosen" nun mit Pächterin Franziska Reif neu: als "Café Hotel Restaurant Mirabell". Nach dem kurzfristigen Abgang der Wirtsleute kann die Eigentümerfamilie Papesch in diesen Tagen eine neue Betreiberin präsentieren: Franziska Reif, eine 25-jährige Konditorin aus Entraching, will demnächst den Betrieb aufnehmen, wenn möglich (sprich wenn sie ihre Konzession erhalten hat) schon in dieser Woche. Im "Drei Rosen" hatte sie schon im Dezember begonnen, als sie probeweise als Servicekraft anfing, zum 1. Januar sollte sie dann angestellt werden. Dazu kam es aber nicht mehr. Das Lokal, das seit Mai als "Roland's Drei Rosen" firmiert hatte, blieb seit 16. Januar geschlossen.

Jetzt nur noch drei Häuser vorgesehen

Finning/Entraching (rg) - Eine deutlich reduzierte Bautätigkeit soll nun auf den beiden Grundstücken einer Erbengemeinschaft beidseits der Entrachinger Laichstraße stattfinden. Dies hat der Finninger Gemeinderat in der jüngsten Sitzung beschlossen.

Jetzt nur noch drei Häuser vorgesehen

Finning/Entraching (rg) - Eine deutlich reduzierte Bautätigkeit soll nun auf den beiden Grundstücken einer Erbengemeinschaft beidseits der Entrachinger Laichstraße stattfinden. Dies hat der Finninger Gemeinderat in der jüngsten Sitzung beschlossen.

Volksmusik auf großer Bühne

Hagenheim (res) - Eine alte Tradition lebt in Hagenheim wieder auf. Im Gasthaus zum Löwen fand jetzt - das erste Mal seit neun Jahren - ein Hoagartn statt. Die "Lechroaner Sängerinnen", die "Altbayerische Wirtshausmusi" und die "Vogelfrei Saitenmusi" luden dazu in den Saal der Traditionsgaststätte. Wirtshaus- und Stubenmusik wurde hier geboten. Besinnliches, Beschwingtes, Derbes und Spaßiges wechselten sich ab.

Jetzt 100 Mitarbeiter

Windach (lt) - Durch das stetige Wachstum der Gebäudereinigung Wasserle in Windach, kann der Inhaber und Geschäftsführer Markus Wasserle nun Antonia Reif aus Entraching als die erste Auszubildende zur Bürokauffrau begrüßen. Neben Antonia Reif konnte Rosemarie Mende als die 100. Mitarbeiterin eingestellt werden. Die Einstellung von Reif wurde durch das Engagement der beiden Ausbildungsbetreuerinnen Margret Willus und Gabi Bogun möglich.

Entraching: Noch keine Entscheidung

Finning/Entraching (rg) - Keine Entscheidung hat der Finninger Gemeinderat bei seiner jüngsten Sitzung über die bereits lebhaft diskutierte Bauvoranfrage mit sechs Wohnhäusern in der Laichstraße in Entraching getroffen. Bürgermeister Fritz Haaf erläuterte, dass vom Bauwerber kurzfristig eine abgespeckte Fassung der Bebauung eingereicht wurde. Allerdings gäbe es noch Unstimmigkeiten, daher wurde diese Bauvoranfrage nun wieder von der Tagesordnung genommen.

Neue Siedlung in Entraching?

Finning/Entraching (ger) - Möglicherweise erhebliche Veränderungen im Ortsbild kündigen sich in Entraching an. Dem Finninger Gemeinderat lag in seiner jüngsten Sitzung eine Bauvoranfrage für die seit einiger Zeit ungenutzten Hänsle-Grundstücke beiderseits der Laichstraße vor. Eine Erbengemeinschaft fragte an, ob mit dem Bau von sechs Wohnhäusern mit 15 Wohneinheiten Einverständnis besteht. Der Bauvoranfrage stimmte der Gemeinderat jedoch erst einmal nicht zu. Bürgermeister Fritz Haaf wurde beauftragt, mit dem Antragsteller Gespräche zu führen, insbesondere wegen der Stellplätze.

Neue Siedlung in Entraching?

Finning/Entraching (ger) - Möglicherweise erhebliche Veränderungen im Ortsbild kündigen sich in Entraching an. Dem Finninger Gemeinderat lag in seiner jüngsten Sitzung eine Bauvoranfrage für die seit einiger Zeit ungenutzten Hänsle-Grundstücke beiderseits der Laichstraße vor. Eine Erbengemeinschaft fragte an, ob mit dem Bau von sechs Wohnhäusern mit 15 Wohneinheiten Einverständnis besteht. Der Bauvoranfrage stimmte der Gemeinderat jedoch erst einmal nicht zu. Bürgermeister Fritz Haaf wurde beauftragt, mit dem Antragsteller Gespräche zu führen, insbesondere wegen der Stellplätze.

Ein Bus für Isarcard-Benutzer

Wer nach 9 Uhr mit der kostengünstigen Isarcard (vergleichbar der früheren Grünen Karte) nach und in München fahren will, muss nicht mehr länger an der Parkplatzsuche in Geltendorf verzweifeln. Zumindest nicht, wenn er im Bereich der Verwaltungsgemeinschaft Windach wohnt.

Haaf gewinnt drittes Mal, Ostner versucht es mit eigener Liste

Finning (rg) - Als letzter der drei Ortsteile der Gemeinde Finning hat die Wahlgemeinschaft Entraching ihren Bürgermeister- und die Gemeinderatskandidaten für die Kommunalwahl im März nominiert. Auch hier setzte sich Amtsinhaber Fritz Haaf gegen seinen Herausforderer Fritz Ostner durch.

Bäume und Sträucher als natürliche Heilmittel

Rott "Die Rose ist das Symbol der Liebe", beginnt Johanna Gruber aus Entraching ihre Führung entlang der Hecken am Lehrpfad beim Lugensee. Die Kräuterexpertin bleibt vor einer Heckenrose stehen und greift nach den Früchten, den Hagebutten. "Der Hagebuttentee tut Leib und Seele gut", erfahren die 35 Rotter, die ihr zwei Stunden lang an diesem Nachmittag zuhören.

Schwere Unfälle bei Finning und auf der A8

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Donnerstagabend gegen 18 Uhr auf der Staatsstraße 2036 bei Finning. Dabei kam ein 66-jähriger Mann aus Raisting ums Leben. Auf der A8 kam es in der Nacht zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Lastwagen. Und in Augsburg war am Vormittag ein Mann bei der Arbeit mit seiner Hand in eine Häckselmaschine geraten.