Newsticker
Vor Corona-Gipfel: Lockerungen auch bei Inzidenz bis 100 im Gespräch
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Dschungelcamp 2019: Das ist Currywurst-König Chris Töpperwien

IBES 2019 bei RTL

20.01.2019

Dschungelcamp 2019: Das ist Currywurst-König Chris Töpperwien

Chris Töpperwien dürfte einigen als Currywurst-Verkäufer bekannt sein, der als TV-Auswanderer durch die USA reist. Nun ist er Kandidat im Dschungelcamp 2019.

Chris Töpperwien (44) ist einer von zwölf mehr oder weniger bekannten Promis, die in das RTL-Dschungelcamp 2019 ziehen. Der gebürtige Kölner tauchte 2012 zum ersten Mal im deutschen Fernsehen auf, als ihn die Vox-Doku-Soap "Goodbye Deutschland" in den USA begleitete.

Dort hatte Chris Töpperwien, der zuvor eine Werbeagentur in Köln betrieb, 2011 bereits das Silberschmuck-Label "Silver Angeles" gegründet, 2012 nahm er dann in Los Angeles seinen ersten Currywurst Truck in Betrieb - seitdem ist er vor allem als Currywurstmann bekannt. Der "No. 1 Currywurst Truck" ist mittlerweile zu einem Franchise-Unternehmen herangewachsen.

Das Dschungelcamp 2019: Chris Töpperwien im Porträt

  • Geboren am 26. Februar 1974
  • Familienstand: Single
  • Beruf: Unternehmer, Gastronom
  • Größter Erfolg: Currywurst-Truck-Unternehmen in den USA aufgebaut
  • Ziel im Dschungelcamp 2019: Für Sauberkeit auf der Dschungel-Toilette sorgen

Im vergangenen Jahr machte Chris Töpperwien vor allem durch die Trennung von seiner zweiten Ehefrau Magey Kalley (31). Der Kölner hatte die Musical-Darstellerin in den USA kennengelernt, 2014 folgte die Hochzeit. Das Ex-Paar war immer wieder gemeinsam im deutschen Fernsehen aufgetreten, nicht nur in der Auswanderer-Sendung "Goodbye Deutschland", sondern auch 2016 in der RTL -Spielshow "Das Sommerhaus der Stars".

Eine neue Frau will er im Dschungelcamp nicht kennenlernen, sagte er vorab bei RTL. Von TV-Flirts hält er nichts - das sei "Kokolores" und unrealistisch, sagte er bei RTL. Überhaupt scheut der Kandidat, der mit bürgerlichem Namen Christian Töpperwien heißt, keine klaren Worte.

Chris Töpperwien: Sauberkeits-Fimmel im Dschungelcamp 2019

In dem Jahr ging Töpperwien auch unter die Sänger und veröffentlichte seine Single "There's Nothing Like California Sun" - die aber weder in den Charts noch auf Youtube erfolgreich war.

Über sich selbst sagt der Reality-TV-Star, dass er einen Putzfimmel und ein Faible für Kleidung habe - beides könnte ihn im Dschungel vor Herausforderungen stellen. Dass er im Dschungel nicht allzuviel Sauberkeit rechnen kann, ist ihm bewusst - allerdings will er sich auch sofort beschweren, wenn einer seiner Mitstreiter durch mangelnden Anstand auf der Dschungeltoilette auffallen sollte. (Lesen Sie hier einen Überblick, welche Kandidaten noch im Dschungelcamp 2019 dabei sind).

Wann Sie das Dschungelcamp Live und in der Wiederholung sehen können, lesen Sie hier. (AZ)

Chris Töpperwien hat übrigens seit Februar 2019 seine eigene Show. Hier lesen Sie mehr: Eigene Show: Chris Töpperwien unterstützt Auswanderer.

Hier lesen Sie Porträts aller anderen Dschungelcamp-Kandidaten:

Wir möchten wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren