1. Startseite
  2. Politik
  3. Konjunktur: Die Krise bietet große Chancen

Konjunktur: Die Krise bietet große Chancen

Stefan Stahl.jpg
Kommentar Von Stefan Stahl
21.10.2019

Vieles spricht dafür, dass die konjunkturelle Talfahrt nicht zu Massenentlassungen und Werksschließungen am laufenden Band führt.

Selten gelang es Ökonomen, eine wirtschaftliche Krise so exakt vorherzusagen. Firmeninhaber können sich seit rund einem Jahr auf die nun drohende milde Rezession einstellen. Den sensiblen Job erledigen sie meistens klüger, also vorausschauender als in vergangenen Einbrüchen. Denn viele Unternehmer wollen bis auf traurige Fälle wie MT Aerospace, Kuka, Voith oder Continental an ihren Belegschaften festhalten.

Die Wahrscheinlichkeit ist also groß, dass die konjunkturelle Talfahrt anders als etwa 1993 nicht zu Massenentlassungen und Werksschließungen am laufenden Band führt. Dabei kommt vielen Unternehmern zugute, dass sie aus der sehr lang währenden Aufschwungphase noch über Auftrags-Speckpolster verfügen, von denen sie zum Teil bis zu einem Jahr zehren können. Das ist sozusagen die eiserne Reserve gegen Konjunktur-Zerstörer wie Trump und die Chaos-Briten. Nun ist zu hoffen, dass die Firmenchefs die Zeit des Abschwungs nutzen, um angelernte Kräfte für den nächsten Aufschwung, der sicher kommt, zu qualifizieren. Dann könnte Deutschland nach der Krise gestärkt durchstarten. Das wäre die cleverste Rezession, die wir erlebt haben.

Lesen Sie dazu: Auch in Schwaben kommt die Wirtschaft ins Stocken

Themen folgen

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.

Das könnte Sie auch interessieren