Süd- und nordkoreanische Soldaten an der Demarkationslinie. Foto: Ahn Young-Joon/Pool AP
8 Bilder
Militärabkommen beider Länder

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Das politische Tauwetter auf der koreanischen Halbinsel hält an: Zum ersten Mal seit 1945 schicken Süd- und Nordkorea Soldaten über die stark befestigte Grenze - in absolut friedlicher Absicht.

Die Minister warten auf den Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt. Foto: Michael Kappeler
Mehr als 50 Einzelmaßnahmen

Maßnahmenpaket zum Abbau von Bürokratie

Das Beantragen von Wohngeld und Kinderzuschlag soll in Zukunft weniger kompliziert sein, und das Steuerrecht für Unternehmen wird ebenfalls vereinfacht.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen äußert sich bei der Ankunft zur Sitzung des Verteidigungsausschusses. Foto: Bernd von Jutrczenka
Steuereinnahmen verschwendet?

Von der Leyen wegen Berateraffäre im Verteidigungsausschuss

Das Thema Berater lässt Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen nicht los. Die Opposition will eine Erklärung dafür, warum sie in nur zwei Jahren 200 Millionen Euro für externe Fachleute ausgab.

Copy%20of%2089003290_interpoliert.tif
Bis zur Abschiebung

Seehofer will abgelehnte Asylbewerber in Gewahrsam nehmen

Horst Seehofer will, dass abgelehnte Asylbewerber künftig in Gewahrsam genommen werden. Damit solle ein Abtauchen der Flüchtlinge verhindert werden.

Angriff nahe Straßburger Weihnachtsmarkt
Schüsse in Straßburg

Drei Tote bei Anschlag in Straßburg: 350 Einsatzkräfte suchen Täter

Bei einem Anschlag auf einen Weihnachtsmarkt in Straßburg sind drei Menschen gestorben. Die Polizei fahndet nach dem Täter, der noch auf der Flucht ist.

Prälat Karl Jüsten ist der Leiter des Kommissariats der Deutschen Bischöfe. Foto: Tim Brakemeier/Archiv
Paragraf 219a

Katholiken gegen Änderungen bei Werbeverbot für Abtreibungen

Um den Paragrafen 219a des Strafgesetzbuches könnte ein neuer ernster Koalitionskonflikt ausbrechen. Die katholischen Bischöfe haben eine klare Position und appellieren vor allem an die C-Parteien. Im Bundestag kommt es möglicherweise schon bald zum Schwur.

Meng Wanzhou, Finanzchefin von Huawei, kommt vorerst frei. Foto: Huawei/AP
Kanada

Huawei-Finanzchefin kommt gegen Kaution frei

Bei einer Auslieferung an die USA droht Meng Wanzhou eine hohe Haftstrafe. Aber vorerst ist die chinesische Top-Managerin von Huawei wieder auf freiem Fuß.

Umweltministerin Svenja Schulze fordert eine größere finanzielle Unterstützung der EU für den Strukturwandel in mehr als 40 Kohleregionen Europas. Foto: Monika Skolimowska
Kohle

Streit um Kohleausstieg: Umweltministerin will mehr EU-Geld

Der Kohleausstieg in Deutschland bedeutet einen Strukturwandel für viele Regionen. Svenja Schulze fordert mehr Geld von der EU, um das zu finanzieren.

Kanzlerin Angela Merkel schaut vor Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts in ihre Akten. Foto: Michael Kappeler
Regierungsbefragung

Merkel stellt sich erneut den Abgeordneten

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) stellt sich heute (13.

Nach dem Absturz eines Tiger-hubschraubers IN Mali hat der Hersteller Airbus eine Sicherheitswarnung herausgegeben. Foto: Sebastian Gollnow
Mali

Wartungsfehler soll Hubschrauber-Absturz in Mali verursacht haben

Bei einem Hubschrauberabsturz kamen zwei deutsche UN-Soldaten in Mali ums Leben. Fast eineinhalb Jahre später scheint die Ursache geklärt zu sein.

dpa_5F9B0600A3270970.jpg
Brexit

Misstrauensabstimmung: May will um Amt kämpfen

Theresa May muss um ihr Amt zittern: Im Streit um den Brexit-Deal wollen Hinterbänkler die Premierministerin mit einer Misstrauensabstimmung zu Fall bringen.

Sonia Guajajara (M), brasilianische Umweltaktivistin, spricht auf einer Pressekonferenz zum Thema «Indigene Völker» beim Weltklimagipfel. Foto: Monika Skolimowska
Greenpeace will kämpfen

Sorge vor Abkehr Brasiliens vom Klimaschutz

Umweltaktivisten sind in Alarmbereitschaft. Der Rechtspopulist Bolsonaro tritt sein Amt als Präsident im Januar an. Der Ex-Militär will weitere Rodungen im Regenwald zulassen.

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) bei einer Pressekonferenz zur geplanten Reform des Gesetzes zur Grundsteuer. Foto: Carsten Koall
Spitzentreffen in Berlin

Grundsteuer: Scholz und Länderkollegen-Treffen Mitte Januar

Zur geplanten Reform der Grundsteuer könnte Mitte Januar eine Entscheidung fallen.

Sahra Wagenknecht (Die Linke), Fraktionsvorsitzende, spricht im Bundestag. Foto: Ralf Hirschberger
Linke Sammlungsbewegung

Wagenknechts "Aufstehen"-Bewegung zieht auch AfD-Klientel an

Die von Sahra Wagenknecht initiierte linke Sammlungsbewegung "Aufstehen" zieht auch Mitglieder und Wähler der AfD an.

Donald Trumps Ex-Anwalt Michael Cohen hat zugegeben, den Kongress in dessen Russland-Ermittlungen im Zusammenhang mit einem geplanten Bauprojekt Trumps in Moskau angelogen zu haben. Foto: Julie Jacobson/AP
Lange Haftstrafe droht

Russland-Affäre: Urteil gegen Trump-Anwalt Cohen erwartet

Dem früheren Anwalt von US-Präsident Donald Trump droht eine mehrjährige Gefängnisstrafe unter anderem wegen Schweigegeldzahlungen und Steuerhinterziehung.

dpa_5F9B0600A3270970.jpg
Brexit-News

Misstrauensabstimmung: Theresa May muss um ihr Amt zittern

Nach der verschobenen Brexit-Abstimmung muss sich Premierministerin Theresa May heute einer Misstrauensabstimmung stellen. Damit könnte sie ihr Amt verlieren.

Tränengaseinsatz gegen «Gelbwesten» in Paris. Foto: Michel Euler/AP
Sofortmaßnahmen angekündigt

Macron und Regierung beraten über "Gelbwesten"-Krise

Kann Präsident Macron die von "Gelbwesten"-Protesten ausgelöste Krise lösen? Im Fernsehen kündigte er zu Wochenbeginn Sofortmaßnahmen an.

Friedrich Merz und Annegret Kramp-Karrenbauer am Freitag bei der CDU-Regionalkonferenz Berlin/Brandenburg. Foto: Kay Nietfeld
Union

CSU bietet Kramp-Karrenbauer gute Zusammenarbeit an

Dobrindt schlägt versöhnliche Töne an und lobt die neue CDU-Vorsitzende. Er macht aber deutlich, dass er die Berücksichtigung bayerischer Interessen erwartet.

dpa_5F9B0600A3270970.jpg
3 Bilder
Europa

Warum für Theresa May das Brexit-Spiel vorbei ist

EU-Insider halten die Lage für aussichtslos. Anhänger sehen die Premierministerin als gescheitert. Und die deutsche Wirtschaft sagt den Briten ein Desaster voraus.

Copy%20of%20P_1BJ0V9(1).tif
3 Bilder
Straßburg

Neuer Anschlag erschüttert Frankreich

Mindestens zwei Tote bei Angriff auf Weihnachtsmarkt. Der Täter war der Polizei als Gefährder bekannt