Newsticker
Russische Flugabwehr schießt angeblich Drohnen über der Krim ab
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Mönchengladbach 2: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Windberg, Eicken, Gladbach, Waldhausen, Westend, Dahl, Ohler, Venn aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Mönchengladbach 2: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Die Wahlergebnisse für den Wahlkreis Mönchengladbach 2 bei der NRW-Wahl 2022 finden Sie am Wahltag hier.
Foto: Marcus Merk (Symbolbild)

Die Wahlergebnisse für Mönchengladbach 2 bei der NRW-Wahl 2022: Nach der Landtagswahl finden Sie die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 51 hier. Dazu gehören unter anderem die Stadtteile Windberg, Eicken, Gladbach und Waldhausen.

Am 15. Mai 2022 wird in Nordrhein-Westfalen ein neues Landesparlament gewählt. Rund 13.2 Millionen Wahlberechtigte in NRW dürfen ihre Stimme abgeben und somit darüber entscheiden, welche Parteien und Politiker für die kommenden fünf Jahre im Landtag des Bundeslandes vertreten sein werden.

Im Wahlkreis Mönchengladbach 2 gehören unter anderem die Stadtteile Neuwerk-Mitte, Bettrath-Hoven und Hardter Wald. Neben einer Liste aller Stadtteile des Wahlkreises haben wir am Wahltag auch die Ergebnisse der Landtagswahl 2022 für Sie. Am Ende des Artikels finden Sie außerdem die Ergebnisse von 2017, als zuletzt die Landtagswahl in NRW stattfand.

Ergebnisse für Mönchengladbach 2: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

Die Stimmen werden am Wahltag ausgezählt, nachdem die Wahllokale um 18 Uhr schließen. Sobald die Wahlergebnisse für den Wahlkreis Mönchengladbach 2 vorliegen, finden Sie sie hier in unserem Datencenter:

Bereits bei der Bundestagswahl haben viele Wählerinnen und Wähler aufgrund der Corona-Pandemie auf die Briefwahl gesetzt. Diese Möglichkeit gibt es natürlich auch für die Landtagswahl in NRW. Ob per Brief oder im Wahllokal - der Ablauf bleibt gleich: Auf der linken Seite des Wahlscheins wird das Kreuz für die Erststimme gesetzt, die einem Kandidaten oder einer Kandidatin gilt.

Auf der rechten Seite wird eine Partei gewählt. Die Zweitstimme ist für die Bildung der neuen Landesregierung entscheidender, da sie bestimmt, wie viele Sitze im Landesparlament einer Partei zugesprochen werden. Je mehr Stimmen eine Partei erhält, desto mehr Sitze darf sie mit den eigenen Bewerbern und Bewerberinnen von den Landeslisten geben.

Landtagswahl 2022 in NRW: Stadtteile im Wahlkreis Mönchengladbach 2 mit Westend, Dahl und Ohler

Mönchengladbach liegt im Westen von Nordrhein-Westfalen und gehört zum Rergierungsbezirk Düsseldorf. Zum Wahlkreis Mönchengladbach 2 gehören diese Stadtteile:

Lesen Sie dazu auch
  • 101 Windberg
  • 102 Eicken
  • 103 Am Wasserturm
  • 104 Gladbach
  • 105 Waldhausen
  • 106 Westend
  • 107 Dahl
  • 108 Ohler
  • 109 Hardt-Mitte
  • 110 Venn
  • 111 Hardter Wald
  • 201 Bettrath-Hoven
  • 202 Flughafen
  • 203 Neuwerk-Mitte
  • 204 Uedding
  • 405 Hehn
  • 406 Holt
  • 407 Hauptquartier
  • 408 Rheindahlen-Land
  • 409 Rheindahlen-Mitte

Alle weiteren Stadtteile von Mönchengladbach befinden sich in diesem Wahlkreis: Wahlkreis Mönchengladbach 1.

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Mönchengladbach 2

Von insgesamt 90.503 Wahlberechtigten, die 2017 im Wahlkreis Mönchengladbach 2 ihre Stimme abgeben durften, machten letztendlich 55.706 auch von ihrem Stimmrecht Gebrauch. Das ergibt eine Wahlbeteiligung von 61,6 Prozent. Die Wahlergebnisse der Zweitstimmen bei der vergangenen Landtagswahl:

  • SPD: 26,0 Prozent
  • CDU: 38,0 Prozent
  • Grüne: 5,2 Prozent
  • FDP: 14,1 Prozent
  • Piraten: 1,0 Prozent
  • Linke: 4,8 Prozent
  • AfD: 7,0 Prozent
  • Andere: 3,9 Prozent

Die meisten Stimmen im Wahlkreis 51 gingen an Jochen Klenner. Der CDU-Politiker erhielt damit ein Direktmandat für den Landtag in Düsseldorf. Die Verteilung der Erststimmen im Überblick:

  • Angela Tillmann (SPD): 27,6 Prozent
  • Jochen Klenner (CDU): 44,0 Prozent
  • Boris Wolkowski (Grüne): 5,7 Prozent
  • Andreas Terhaag (FDP): 10,4 Prozent
  • Doris Kroll-Hartge (Piraten): 1,7 Prozent
  • Rohat Yilderim (Linke): 5,0 Prozent
  • Viola Walendy (AfD): 5,7 Prozent

(AZ)

Mehr Infos: