Newsticker
Gesundheitsminister wollen PCR-Tests nicht mehr für alle positiv Getesteten
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Vierschanzentournee 2021/22: Ergebnisse, Sieger, Gesamtstand - Gewinner und Platzierungen als Überblick

Skispringen
07.01.2022

Vierschanzentournee 2021/22: Ergebnisse, Sieger und Gesamtstand

Vierschanzentournee 2021/22: Ergebnisse, Sieger und Gesamtstand.
Foto: Daniel Karmann, dpa

Wer gewinnt die Vierschanzentournee 2021/22? Wie ist der Zwischenstand und Gesamtstand? Wer ist Sieger von Oberstdorf, Garmisch-Partenkirchen, Innsbruck und Bischofshofen - und wer wird Gesamtsieger? Hier finden Sie alle Antworten.

Bei der Vierschanzentournee 2021/22 geht es für die Athleten wieder um alles. Wer erreicht die meisten Punkte bei den einzelnen Weltcupveranstaltungen? Und wer wird als Sieger der Vierschanzentournee gekürt? Die Ergebnisse, Punktestände und die Sieger.

Ergebnisse und Rekorde historisch - 4-Schanzentournee

Die höchste Gesamtpunktzahl bei der Vierschanzentournee erreichte 2015/2016 der Slowene Peter Prevc mit 1.139,4 Punkten. Für den nach Punkten weitesten Abstand sorgte 2000/2001 der Pole Adam Malysz mit 104,4 Punkten in der Gesamtwertung.

Janne Ahonen gewann fünf Mal die Vierschanzentournee: 1998/99, 2002/03, 2004/05, 2005/06 und 2007/08. Mit vier Gesamtsiegen folgt Jens Weißflog. Von den aktuellen Skispringern kommen Kamil Stoch und Gregor Schlierenzauer auf zwei Tourneesiege - der Rekord von Ahonen wird also noch eine Weile Bestand haben.

Video: SID

Vierschanzentournee 2021/22: Wer hat gewonnen?

Trotz des 5. Platzes in Bischofshofen konnte den Japaner Ryoyu Kobayashi am Ende niemand mehr einholen. Er gewinnt die Vierschanzentournee 2021/22. Das ist die Gesamtwertung nach 4 von 4 Wettbewerben:

Platz Name Punkte
1. Ryoyu Kobayashi (Japan) 1162,3
2. Marius Lindvik (Norwegen) 1138,1 (-24,2)
3. Halvor Egner Granerud (Norwegen) 1128,2 (-34,1)
4. Karl Geiger (Deutschland) 1123,6 (-38,7)
5. Markus Eisenbichler (Deutschland) 1117,6 (-44,7)
6. Rorbert Johansson (Norwegen) 1107,9 (-54,4)
7. Lovro Kos (Slowenien) 1093,0 (-69,3)
8. Jan Hörl (Österreich) 1075,7 (-86,6)
9. Daniel Huber (Österreich) 1069,9 (-92,4)
10. Yukiya Sato (Japan) 1064,7 (-97,6)
11. Stephan Leyhe (Deutschland) 1021,9 (- 140,4)

Skispringen in Oberstdorf 2021 - Ergebnisse und Sieger

Datum: 28./29. Dezember 2021

Qualifikation

Lesen Sie dazu auch
  • 1. Ryoyu Kobayashi (Japan) 149,3 Pkt.(129,0 m);
  • 2. Karl Geiger (Oberstdorf) 144,9(127,5);
  • 3. Johann André Forfang (Norwegen) 144,5(132,0);
  • 4. Halvor Egner Granerud (Norwegen) 144,5(126,5);
  • 5. Killian Peier (Schweiz) 143,8(130,5);
  • 6. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 140,1(132,0);
  • 7. Stefan Kraft (Österreich) 139,3(129,5);
  • 8. Jan Hörl (Österreich) 137,7(128,0);
  • 9. Severin Freund (Rastbüchl) 137,6(126,0);
  • 10. Daniel-André Tande (Norwegen) 136,9(124,0);
  • ... 17. Pius Paschke (Kiefersfelden) 130,0(122,0);
  • ... 20. Constantin Schmid (Oberaudorf) 127,2(122,5);
  • ... 38. Stephan Leyhe (Willingen) 117,6(118,0);
  • ... 51. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 106,0(108,0)

Wertung (Endstand nach zwei Durchgängen)

  • 1. Ryoyu Kobayashi (Japan) 302,0 Pkt. (128,5 m/141,0 m);
  • 2. Halvor Egner Granerud (Norwegen) 299,2 (132,0/133,0);
  • 3. Robert Johansson (Norwegen) 298,6 (135,5/131,0);
  • 4. Marius  Lindvik (Norwegen) 296,3 (129,5/137,5);
  • 5. Karl Geiger (Oberstdorf) 295,9 (131,5/131,0);
  • 6. Lovro Kos (Slowenien) 289,5 (126,5/139,5);
  • 7. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 281,1 (129,5/132,5);
  • 8. Daniel Huber (Österreich) 269,0 (129,0/126,5);
  • 9. Stephan Leyhe (Willingen) 266,8 (124,5/125,0);
  • 10. Gregor Deschwanden (Schweiz) 262,6 (129,0/122,5);
  • ... 26. Pius Paschke (Kiefersfelden) 233,8 (123,0/110,0);
  • ... 31. Constantin Schmid (Oberaudorf) 124,6 (118,5/-);
  • ... Severin Freund (Rastbüchl) disqualifiziert

Skispringen in Garmisch-Partenkirchen 2021/2022 - Ergebnisse und Sieger

Datum: 31. Dezember/1. Januar 2021/22

Qualifikation

  • 1. Eisenbichler Markus  (Deutschland) 144.9 Pkt.
  • 2. Kobayqshi Ryoyu (Japan) 144.0 Pkt.
  • 3. Geiger Karl (Deutschland) 138.4 Pkt.
  • 4. Hoerl Jan (Österreich) 137.8 Pkt.
  • 5. Zyla Piotr (Polen) 136.1 Pkt.
  • 6. Sato Yukiya (Japan) 134.1 Pkt.
  • 7. Tschofenig Daniel (Österreich) 133.9 Pkt.
  • 8. Fettner Manuel (Österreich) 133.7 Pkt.
  • 9. Leyhe Stephan (Deutschland) 133.3
  • 10. Peier Killian (Schweiz) 133.2 Punkte
  • ... 17. Freund Severin (Deutschland) 127.4 Pkt.
  • ... 20. Schmid Constantin (Deutschland) 126.7 Pkt.
  • ... 29. Paschke Pius (Deutschland) 120.0 Pkt.
  • ... 40. Lisso Justin (Deutschland) 114.4 Pkt.
  • ... 45. Hoffmann Felix (Deutschland) 112.9 Pkt.
  • ... 47. Wellinger Andreas (Deutschland) 112.5 PKT.
  • ... 51. Hamann Martin (Deutschland) 111.11 Pkt.
  • ... 52. Raimund Philipp (Deutschland) 110.0 Pkt.
  • ... 61. Siegel David (Deutschland) 98.6 Pkt.

Wertung (Endstand nach zwei Durchgängen)

  • 1. Ryoyu Kobayashi (Japan) 291,2 Pkt. (143,0 m/135,5 m);
  • 2. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 291,0 (141,0/143,5);
  • 3. Lovro Kos (Slowenien) 286,0 (135,5/138,0);
  • 4. Marius  Lindvik (Norwegen) 283,7 (138,0/138,0);
  • 5. Jan Hörl (Österreich) 274,9 (134,0/132,0);
  • 6. Yukiya Sato (Japan) 267,9 (132,5/130,0);
  • 7. Karl Geiger (Oberstdorf) 265,0 (130,0/127,5);
  • 8. Halvor Egner Granerud (Norwegen) 264,2 (128,0/140,5);
  • 9. Timi Zajc (Slowenien) 264,1 (137,0/127,5);
  • 10. Stephan Leyhe (Willingen) 263,7 (128,0/136,5);
  • ... 20. Constantin Schmid (Oberaudorf) 249,2 (133,0/125,5);
  • ... 22. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 247,1 (131,0/129,0);
  • ... 28. Severin Freund (Rastbüchl) 244,2 (128,0/127,5);
  • ... 31. Pius Paschke (Kiefersfelden) 120,4 (127,0/-);
  • ... 43. Justin Lisso (Suhl) 107,3 (121,5/-);
  • ... 46. Felix Hoffmann (Suhl) 101,2 (116,0/-)

Skispringen in Innsbruck 2022 - Ergebnisse und Sieger

Datum: 3./4. Januar 2022

Qualifikation

  • 1. Ryoyu Kobayashi ( Japan) 132,7 Pkt.(126,5 m);
  • 2. Jan Hörl ( Österreich) 131,3(129,0);
  • 3. Killian Peier ( Schweiz) 127,8(127,5);
  • 4. Daniel Huber ( Österreich) 123,0(128,0);
  • 5. Lovro Kos ( Slowenien) 122,2(130,0);
  • 6. Severin Freund ( Rastbüchl) 120,9(126,0);
  • 7. Yukiya Sato ( Japan) 118,0(122,5);
  • 8. Markus Eisenbichler ( Siegsdorf) 117,9(119,0);
  • 9. Anze Lanisek ( Slowenien) 116,8(118,5);
  • 10. Karl Geiger ( Oberstdorf) 116,6(119,5);
  • ... 24. Stephan Leyhe ( Willingen) 107,3(119,0);
  • ... 25. Constantin Schmid ( Oberaudorf) 106,8(119,0);
  • ... 44. Andreas Wellinger ( Ruhpolding) 103,0(114,0);
  • ... 50. Pius Paschke ( Kiefersfelden) 99,2(117,5)

Die Ergebnisse der Qualifikation wurden wegen des abgesagten Wertungsspringens annulliert. Die Ersatz-Quali für Innsbruck und auch der Wettbewerb werden am 5. Januar 2022 in Bischofshofen nachgeholt.

Wertung

  • Der Wettkampf am 4.1.22 wurde aus Wettergründen abgesagt

Skispringen in Bischofshofen 2022 - Ergebnisse und Sieger

Datum: 5./6. Januar 2022

Qualifikation

  • 1. Ryoyu Kobayashi (Japan) 151,5 Pkt.(137,5 m);
  • 2. Markus Eisenbichler (Siegsdorf) 149,1(139,5);
  • 3. Marius  Lindvik (Norwegen) 142,6(134,0);
  • 4. Jan Hörl (Österreich) 140,9(133,5);
  • 5. Killian Peier (Schweiz) 139,1(135,0);
  • 6. Anze Lanisek (Slowenien) 138,3(133,5);
  • 7. Robert Johansson (Norwegen) 137,1(133,5);
  • 8. Daniel Huber (Österreich) 136,3(132,0);
  • 9. Stefan Kraft (Österreich) 135,4(132,0);
  • 10. Dawid Kubacki (Polen) 135,0(134,5);
  • ...19. Severin Freund (Rastbüchl) 128,4(131,0);
  • ...26. Stephan Leyhe (Willingen) 124,5(130,0);
  • ...29. Constantin Schmid (Oberaudorf) 123,4(128,5);
  • ...37. Karl Geiger (Oberstdorf) 120,7(123,0);
  • ...39. Pius Paschke (Kiefersfelden) 118,9(124,0);
  • ...42. Andreas Wellinger (Ruhpolding) 118,3(124,5)

Wertung (Endstand nach zwei Durchgängen)

Gesamtstand und Gesamtsieger der Vierschanzentournee 2020/21

Nach allen vier Skipringen der Vierschanzentournee 2021/22 wurden die Punkte der Skispringer aus allen acht Durchgängen zusammengezählt. Der Skispringer mit der höchsten Punktzahl wurde der Gesamtsieger der Tournee, vergangenes Jahr war das Kamil Stoch, Karl Geiger verpasste knapp:

  • 1. Polen Kamil Stoch 1110,6
  • 2. Deutschland Karl Geiger 1062,5
  • 3. Polen Dawid Kubacki 1057,8
  • 4. Norwegen Halvor Egner Granerud 1057,4
  • 5. Polen Piotr Żyła 1037,2
  • 6. Polen Andrzej Stękała 1032,5
  • 6. Japan Ryōyū Kobayashi 1032,5
  • 8. Österreich Stefan Kraft 1019,1
  • 9. Slowenien Peter Prevc 1018,0
  • 10. Österreich Daniel Huber 1014,7

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.