Newsticker

Mehr als 800 Corona-Tote in 24 Stunden in Spanien

Aichacher Nachrichten

Gerlinde Drexler

Lokales

Bild: Bernhard Weizenegger

Gerlinde Drexler ist als Freie Mitarbeiterin für die Aichacher Nachrichten tätig und schreibt über Kommunales und Wirtschaftsthemen.

Treten Sie mit Gerlinde Drexler in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Gerlinde Drexler

Inchenhofens Noch-Bürgermeister Karl Metzger nimmt sein Mandat als Gemeinderat nicht an.
Kommunalwahl 2020

Inchenhofen: Noch-Bürgermeister Karl Metzger beendet Laufbahn

Inchenhofens Noch-Bürgermeister Karl Metzger nimmt sein Mandat als Gemeinderat nicht an. Der 71-Jährige nennt die Gründe für seinen Rückzug. Wer rückt nach?

Im Frühjahr werden die Äcker von den Bauern sorgfältig vorbereitet für den Kartoffelanbau. Auf diesem Archivfoto verlaufen die einzelnen Bieflinge auf den Affinger Ortsteil Aulzhausen zu.
Ernährung

Kartoffelbauern müssen flexibel sein

Verbraucher haben vor Kurzem noch den Agrarhandel, Landwirte und Hofläden im Wittelsbacher Land wegen der Erdäpfel überrannt. Nun sinkt die Nachfrage wieder etwas

Die Aichacher Tafel will Bedürftige trotz des Coronavirus versorgen. Es gibt auch einen Lieferservice.
Aichach-Friedberg

Coronakrise: Aichacher Tafel bietet einen Lieferservice an

Wegen der Coronakrise öffnet die Tafel in Aichach jeden Tag eine Stunde länger. Menschen, die nicht mehr nach Aichach kommen können, werden beliefert.

Karl-Heinz Kerscher, Kandidat der OGK, hier auf unserem Archivbild am Marktplatz der Gemeinde Kühbach.
Kühbach

Stichwahl in Kühbach: Kerscher will ans große Ganze denken

In Kühbach steht die Stichwahl um das Bürgermeisteramt an. Karl-Heinz Kerscher, der Kandidat der Ortsgemeinschaft Kühbach, denkt aber gerade nicht an Wahlkampf.

Stefan Schneider, Kandidat der Gruppierung GMK, ist Vorsitzender des TSV Kühbach. Unser Archivbild entstand auf dem Sportgelände.
Kühbach

Stichwahl in Kühbach: Schneider ist auf der Zielgeraden optimistisch

Kommunalwahl: Der Kandidat der neuen Gruppierung GMK will als Bürgermeister von Kühbach in Krisen auf Gemeinschaft und Hilfsbereitschaft setzen.

Die Gemeinde Sielenbach – hier von oben betrachtet mit Maria Birnbaum im Vordergrund – steht gut da: In die Infrastruktur wurde in den vergangenen Jahren viel investiert.
Sielenbach

Wahl in Sielenbach: Martin Echter geht, der Junior kommt

Sielenbach hat einen neuen Gemeinderat. Von den vier neuen Mitgliedern ist einer der Sohn des Bürgermeisters.

Die ersten Ergebnisse, die ausgezählt wurden, waren in Kühbach die der vier Bürgermeisterkandidaten. Aufgrund der hohen Zahl der Briefwähler gab es nur für sie drei Wahlbezirke. Das Bild zeigt die Auszählung im Rathaus. Die Wahlbeteiligung lag bei exakt 70 Prozent.
Kühbach

Kühbach: Diese Kandidaten schaffen es in den Gemeinderat

„Stimmenkönige“ sind die Gemeinderäte Albert Schormair und Engelbert Thumm von der Ortsgruppe Kühbach. Wie Bürgermeisterkandidat Hermann Erbe abgeschnitten hat.

Gemeinsam mit Kühbachs Geschäftsstellenleiter Friedrich Schäffler leerte Wahlvorsitzende Miriam Lemke im Rathaus die Urne mit den Briefwahlunterlagen aus.
Kühbach

Kühbach: Stichwahl zwischen Schneider und Kerscher

Die beiden Kühbacher Karl-Heinz Kerscher und Stefan Schneider liegen fast gleich auf und gehen in die zweite Runde. Auch der neue Gemeinderat steht schon fest.

Gemeinsam mit Kühbachs Geschäftsstellenleiter Friedrich Schäffler leerte Wahlvorsitzende Miriam Lemke im Rathaus die Urne mit den Briefwahlunterlagen aus.
Kommentar

Für das Wohl der Gemeinde Kühbach

Die Kühbacher Wähler hatten diesmal eine große Auswahl bei den Bürgermeisterkandidaten. Egal, wer die Stichwahl gewinnt: Er sollte eines beachten.

Dieser Mauerrest, der nach einem Abbruch des Gebäudes direkt an der Staatsstraße in Tödtenried steht, behindert die Sicht der Autofahrer.
Sielenbach-Tödtenried

Gefährdet diese Mauer Autofahrer in Tödtenried?

Der Sielenbacher Gemeinderat will die 2,50 Meter hohe Mauer in Tödtenried entfernen lassen. Sie schränkt die Sicht für Autofahrer ein.