Newsticker
Ukraine löst in der Nacht landesweit Luftalarm aus
  1. Startseite
  2. Dillingen
  3. Landkreis Dillingen: Die besten Tipps aus den Büchereien im Landkreis zum Tag des Buches

Landkreis Dillingen
23.04.2022

Die besten Tipps aus den Büchereien im Landkreis zum Tag des Buches

Sandra Müller (links), Leiterin der Bücherei Gundelfingen, und ihre Kollegin Pia Pollak empfehlen „Franz-Ferdinand will tanzen“ von Marcus Pfister und haben sich als Fotomodels lachend in die gleiche Pose geworfen wie der Titelheld des Buches.
Foto: Cordula Homann

Plus Am Samstag ist Tag des Buches - was liest und verschenkt man da am besten? Die vier Leiterinnen der Büchereien aus dem Landkreis Dillingen geben Tipps.

Die Corona-Zeit haben viele Menschen gezielt zum Lesen genutzt, besonders wenn sie in Quarantäne mussten. Das hat zumindest Maria Hergöth, die Leiterin der Stadtbücherei Höchstädt beobachtet. Viele hätten angerufen oder ihr geschrieben und sie darum gebeten, ihnen eine Auswahl an Büchern zusammenzustellen, die dann jemand für sie abgeholt hat. "Sie wissen ja eh, was ich lese", habe es dann geheißen. "Jetzt kommen die Menschen wieder eher und stöbern", sagt Hergöth. Welche Bücher dabei aktuell beliebt sind, haben sie und die drei Leiterinnen der Büchereien in Dillingen, Gundelfingen und Lauingen uns verraten. Herausgekommen sind Büchertipps für alle Altersgruppen und Geschmäcker – passend zum Tag des Buches am Samstag.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen. Wenn Sie bereits PLUS+ Abonnent sind, .

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnenten vorbehalten. Ihre Browser-Einstellungen verhindern leider, dass wir an dieser Stelle einen Hinweis auf unser Abo-Angebot ausspielen. Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser PLUS+ Angebot testen.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.