Newsticker
Horst Seehofer traut Olaf Scholz eine gute Kanzlerschaft zu
  1. Startseite
  2. Panorama
  3. "Tatort: Du allein": "Spannend bis zum Ende": Die Kritik zum Stuttgart-Tatort von gestern

"Tatort: Du allein"
25.05.2020

"Spannend bis zum Ende": Die Kritik zum Stuttgart-Tatort von gestern

Als Elisabeth Vogel nichtsahnend nach Hause kommt, wird sie ohne Vorwarnung erschossen: Szene aus dem Stuttgart-Tatort "Du allein".
Foto: Benoît Linder, SWR

Lannert und Bootz ermittelten in einem hochspannenden Fall mit unvorhergesehener Wendung: Ein starker Tatort aus Stuttgart. Die Kritik.

Ein Heckenschütze hat Stuttgart ins Visier genommen, seine Taten kündigt er dem Mordkommissariat sogar in nummerierten Schreiben an. Das erste Opfer, eine Frau, stirbt vor der Haustüre, ein gezielter Schuss vom Dach eines Hochhauses aus. Der zweite Tote: ein Jogger, der mitten in den Weinbergen niedergestreckt wird.

Zwei anscheinend wahllos ermordete Menschen, keine einzige Spur, keine Verdächtigen. Für die Stuttgarter Ermitler Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) beginnt ein Wettrennen gegen die Zeit - und für die Zuschauer ein spannender und durchdachter Krimi. Erneut gibt es viel Lob in den Pressestimmen für den Stuttgart-Tatort. Pressestimmen und Kritik zu "Du allein".

Kritik zum Stuttgart-Tatort gestern: "Starker Puls, kluge Konstruktion"

Starker Puls, kluge Konstruktion: Ein Krimi, der unter dem schnellen Ermittlungs-Plot ein menschliches Drama aufscheinen lässt. Der Spiegel

Ein zeitweise hochspannender Tatort, dem hinten raus etwas die Luft ausgeht. Stern

Spannend bis zum Ende, obwohl man Täter/Täterin schon nach 37 Minuten erkennt. Bild

Menschen sterben, die Kommissare verzweifeln. Immer, wenn man zu wissen meint, wie es wird, schlägt die Geschichte melancholische Haken. Welt

Sehr klassisch gibt die Regisseurin Friederike Jehn ihren Einstand in der beliebtesten deutschen Krimiserie. "Du allein" ist schnörkellos erzählt, ganz ohne Umwege oder unnötige Abschweifungen konzentriert sich die Folge auf das mörderische Spiel zwischen Schütze und Polizei. Neue Zürcher Zeitung

Zum zweiten Mal hat die Ankündigung des unbekannten Täters sich bestätigt: Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) mit der Leiche eines jungen Joggers.
Foto: Benoît Linder, SWR

Bewertung: Würdiger 25. Tatort für Lannert und Bootz

"Du allein" schlägt schon in den ersten 20 Minuten ein für deutsche Krimi-Verhältnisse ungewohnt hohes Tempo an und peitscht seine Protagonisten regelrecht von Szene zu Szene. Das funktioniert ausgesprochen gut, der neueste Fall aus Stuttgart ist mehr Thriller als Krimi - und hat diese Bezeichnung auch verdient, spannend bleibt er nämlich von Anfang bis Ende. ntv

"Du allein" wurde von Friederike Jehn nach dem konzisen Drehbuch von Wolfgang Stauch in Szene gesetzt. Zusammen mit Kameramann Andreas Schäfauer wurde eine kühle, klare Bildsprache gefunden, in deren visuellem Subtext permanente Anspannung und latente Bedrohung liegen. Der Tagesspiegel

"Du allein" ist ein würdiger 25. Fall für die Stuttgarter Tatort-Ermittler Lannert und Bootz. Frankfurter Rundschau

 

Tatort Kritik: Lannert und Bootz auf der Höhe ihres Schaffens

"Du allein" besticht durch seine Präzision und zwei Ermittler auf der Höhe ihres Schaffens. Süddeutsche Zeitung

Auch wenn der Zuschauer nach noch nicht einmal der Hälfte des Films das Gesicht des Täters kennt und rund 20 Minuten vor Schluss das Motiv deutlich wird, ist der Film spannend, weil es immer noch eine unvorhergesehene Wendung gibt. RP Online

Der neueste Stuttgarter Tatort-Fall "Du allein" kommt mit gewohnt hoher Qualität daher. Und obwohl der Täter schon nach einer halben Stunde bekannt ist, bleibt die Geschichte bis zum Ende hin spannend. Dabei wandelt sie sich vom anfänglichen Heckenschützenthriller zum wahren Drama. RedaktionsNetzwerk Deutschland

Der Tatort lockt Sonntag für Sonntag Millionen vor den Fernseher. Aber wer ermittelt eigentlich wo? Diese  Kommissare bzw. Teams sind derzeit im TV-Einsatz.
23 Bilder
Tatort-Kommissare: Wer ermittelt wo?
Foto: Hardy Spitz, MDR/MadeFor

Kritik und Pressestimmen zu den letzten Tatort-Folgen am Sonntag

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.