Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

  1. Startseite
  2. Panorama
  3. Bananen-Trick zum Abnehmen: Funktioniert diese Methode wirklich?

Abnehmen
07:58 Uhr

Bananen-Trick zum Abnehmen: Funktioniert diese Methode wirklich?

Verhelfen Bananen wirklich zur Traumfigur?
Foto: Robert Günther, dpa (Symbolbild)

Schlank durch Bananen, kann das funktionieren? In diesem Artikel kommt der sogenannte Bananen-Trick auf den Prüfstand. Hilft die Methode wirklich beim Abnehmen?

Laut dem Magazin Freundin sind sie "ein Hit", laut der Schweizer Illustrierten "wahre Bauchweg-Wunder" und auf TikTok werden sie tausendfach empfohlen und geteilt: Bananen als Abnehm-Trick. Die krumme gelbe Frucht an sich ist wirklich kein Geheimtipp. Aber als günstige Wunderwaffe gegen den Bauchspeck? Ob das wirklich funktioniert und was man für eine erfolgreiche Bananen-Diät beachten sollte, lesen Sie hier.

Bananen-Trick zum Abnehmen: Wie soll es angeblich gehen?

Bananen machen satt, das weiß jedes Kind. Beim der Bananen-Diät soll dieser Effekt gezielt genutzt werden: Dafür sollen ein bis zwei Bananen zum Frühstück gegessen werden und etwas Wasser getrunken werden - und sonst nichts anderes.

Dafür darf man, so die Theorie, den Rest des Tages fast alles essen, was man möchte. Nach 20 Uhr soll dann gar nichts mehr gegessen werden, bis es am nächsten Morgen wieder Bananen gibt. Außerdem soll man auf Alkohol und Süßigkeiten verzichten. Besonders in Japan sei diese Diät beliebt, schreibt Freundin.

Video: dpa

Die Bananen sollen den Stoffwechsel anregen und satt machen, sodass man tagsüber nicht so viel Hunger hat. Dadurch isst man weniger, was zum Kaloriendefizit und damit zum Abnehmen führen soll. Aber reicht der Effekt aus, um langfristig abzunehmen? Oder wirken die Bananen am Morgen dem Abnehmen möglicherweise entgegen?

Bananen-Trick zum Abnehmen: Wie gesund ist die Banane?

Die Banane ist durchaus gesund: Laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) enthält sie unter anderem Vitamin C und Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium und Phosphor. Allerdings ist sie auch reich an Kohlenhydraten: Auf 100 Gramm enthält eine Banane laut der Schweizer Nährwertdatenbank 19,7 Gramm Kohlenhydrate, davon sind 15,6 Gramm Zucker. Damit gehört die Banane laut Ökotest zu den Top drei der zuckerreichsten Früchte. Deshalb müssen auch beispielsweise Diabetiker bei Bananen aufpassen. Dafür enthält die Banane praktisch kein Fett.

Die DGE empfiehlt für eine ausgewogene Ernährung generell, täglich drei Portionen Gemüse (400 Gramm) und zwei Portionen Obst (250 Gramm) zu essen. Eine einzelne Banane entspricht dabei einer Portion Obst: Sie ist etwa 120 Gramm schwer und liefert circa 100 Kilokalorien. 

Lesen Sie dazu auch

Bananen-Trick zum Abnehmen: Hilft es wirklich?

Bananen wirken sich zudem auf den Blutzuckerspiegel aus. Das hat eine Studie des Aarhus Krankenhauses in Dänemark belegt: Nach dem Verzehr einer Banane steigt der Blutzuckerspiegel nicht so stark an. Spitzenwerte beim Blutzucker zu vermeiden, hilft beim Abnehmen.

Besonders grüne Bananen haben weniger Einfluss auf den Blutzuckerspiegel, weil sie mehr Stärke enthalten und diese noch nicht in Zucker umgewandelt ist. Eine Studie von mexikanischen Wissenschaftlern ergab 2010, dass der tägliche Verzehr von 24 Gramm resistenter Stärke aus Bananen über einen Zeitraum von vier Wochen zu einem signifikanten Gewichtsverlust von 1,2 Kilogramm führte. Demnach funktioniert das Abnehmen mit Bananen also tatsächlich.

Und wie ist es mit einer langfristigen Bananen-Diät? Ist ein Jojo-Effekt zu erwarten? Die Rheinische Post schreibt etwa, dass die Anwendung auch für längere Zeit kein Problem sei, da fast alle Speisen gegessen werden dürften und der Körper damit alle wichtigen Nährstoffe und Mineralien erhalte. 

Übrigens: Mit einem simplen Trick sollen Bananen übrigens schnell und effizient reifen können.

Bananen-Trick zum Abnehmen: Bewegung ist wichtig

Doch beim effizienten und gesunden Abnehmen sollte auch darauf geachtet werden, sich möglichst viel zu bewegen. Auch hier helfen Bananen: Sie stellen schnell Energie zur Verfügung, die beim Sport nützlich ist, wie etwa die AOK erklärt. Nicht umsonst seien Bananen beliebte Sportler-Snacks. 

Übrigens: Viele weitere Lebensmittel haben den Ruf, beim Abnehmen zu helfen. Dazu zählen zum Beispiel Kartoffeln, Haferflocken oder Schwarzkümmelöl. Andere Produkte und Tricks versprechen dagegen mehr als sie halten können - zum Beispiel angebliche Fruchtgummies oder bestimmte Spritzen zum Abnehmen.