Newsticker
Erster Prozess: 21-jähriger Russe wegen Kriegsverbrechen zu lebenslanger Haft verurteilt
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Wahlergebnisse Rhein-Erft-Kreis 2: NRW-Wahl 2022 - Landtagswahl-Ergebnisse für Frechen, Hürth, Stadtbezirke von Kerpen aktuell

Wahlergebnisse
16.05.2022

Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis 2: Ergebnisse der Landtagswahl 2022 in NRW

Die Wahlergebnisse für Rhein-Erft-Kreis 2 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 6. Dazu zählen Frechen, Hürth und einige Stadtbezirke von Kerpen.
Foto: Robert Michael, dpa (Symbolbild)

Wahlergebnisse für Rhein-Erft-Kreis 2 bei der NRW-Wahl 2022: Hier finden Sie nach der Landtagswahl die Ergebnisse für Kandidaten und Parteien im Wahlkreis 6. Der umfasst die Gemeinden Frechen, Hürth und einige Stadtbezirke von Kerpen.

Landtagswahl 2022 in NRW: Am Wahlsonntag, dem 15. Mai,  entscheiden die Wählerinnen und Wähler, welche der Kandidatinnen und Kandidaten sie für die kommende Legislaturperiode in den Düsseldorfer Landtag entsenden. Sie bestimmen dadurch, welche der Parteien welchen Anteil an den gesetzgeberischen Befugnissen im Landesparlament von Nordrhein-Westfalen haben werden. Ganz NRW ist dabei in 128 Wahlkreise aufgeteilt - einer davon ist der Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis 2 mit den Gemeinden Frechen, Hürth und einigen Stadtbezirke von Kerpen. Die Stimmbezirke besitzen ungefährdieselbe Einwohnerzahl.

Hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Wahl. Am Ende des Artikels erfahren Sie, wie die Ergebnisse bei der letzten Landtagswahl 2017 ausgefallen sind. Die Ergebnisse für 2022 liefern wir Ihnen nach Schließung der Wahllokale ab 18 Uhr: Hier finden Sie die Wahlergebnisse für den Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis 2.

Ergebnisse für Rhein-Erft-Kreis 2: Wahlergebnisse 2022 der NRW-Wahl

In diesem Datencenter werden nach der Auszählung die Wahlergebnisse für Rhein-Erft-Kreis 2 bei der NRW-Wahl 2022 angezeigt:

Es handelt sich im Grunde um zwei unterschiedliche Ergebnisse. Jeder Wähler und jede Wählerin hat nämlich bei der Landtagswahl in NRW eine Erststimme und eine Zweitstimme. Die Erststimme gibt man für eine Person ab, also einen bestimmten Kandidaten. Für alle 128 Wahlkreise wurden bei der NRW-Wahl 2022 Direktkandidaten und Direktkandidatinnen aufgestellt. Wer im Wahlkreis die meisten Stimmen erhält, zieht als Abgeordneter oder Abgeordnete ins Düsseldorfer Parlament ein. Damit soll gewährleistet sein, dass aus sämtlichen Teilen des Bundeslandes Vertreter im Landtag sitzen.

Die Zweitstimme gilt im Gegensatz dazu einer kompletten Partei. Je mehr Stimmen sie bekommt, desto mehr Abgeordnete darf sie in den Landtag entsenden. Zu den Direktkandidaten kommen also noch die Bewerber von den Landeslisten hinzu. Damit eine Partei im Parlament vertreten ist, muss sie aber mindestens fünf Prozent der Zweitstimmen holen - die sogenannte Fünf-Prozent-Hürde.

Lesen Sie dazu auch

Landtagswahl 2022 in NRW: Orte im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis 2

Rhein-Erft-Kreis 2 ist der Wahlkreis mit der Nummer 6. Dazu gehören die folgenden Gemeinden vom Rhein-Erft-Kreis:

  • Frechen
  • Hürth
  • Kerpen mit den Stadtbezirken Mödrath/Kerpen-Nord, Blatzheim, Buir, Manheim/Manheim-neu, Sindorf, Horrem und Neu-Bottenbroich/Horrem-Nord-Ost

Die übrigen Gemeinden im Rhein-Erft-Kreis gehören zum Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis 1 und zum Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis 3.

Ergebnis der Wahl in Nordrhein-Westfalen 2017: Das waren Kandidaten und Wahlergebnis für Rhein-Erft-Kreis 2

Alle fünf Jahre findet die Landtagswahl in NRW statt. Dies waren 2017 bei den Zweitstimmen die Wahlergebnisse im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis 2:

  • CDU: 33,9 Prozent
  • SPD: 31,4 Prozent
  • FDP: 12,9 Prozent
  • AfD: 7,4 Prozent
  • Grüne: 5,7 Prozent
  • Linke: 4,3 Prozent
  • Piraten: 1,0 Prozent
  • Andere: 3,4 Prozent

Wahlberechtigt waren 121.879 Personen, die Wahlbeteiligung lag bei 66,6 Prozent.

Von den Direktkandidaten hat 2017 Frank Rock (CDU) mit 44,2 Prozent der Erststimmen gewonnen. Er konnte das Landtagsmandat des Wahlkreises nach fünf Jahren für die CDU zurückgewinnen. Die bisherige Abgeordnete Brigitte Dmoch-Schweren schied aus dem NRW-Parlament aus, weil ihr Platz auf der SPD-Landesliste (47) zu schlecht war.

Hier die Kandidaten im Wahlkreis Rhein-Erft-Kreis 2 bei der NRW-Wahl vor fünf Jahren und deren Ergebnisse:

  • Frank Rock (CDU): 44,2 Prozent
  • Brigitte Dmoch-Schweren (SPD): 34,2 Prozent
  • Sebastian von Waldow (FDP): 9,2 Prozent
  • Martina Thomas (Die Linke): 5,0 Prozent
  • Yunus Kolukısaoğlu (Grüne): 4,7 Prozent

Alle anderen Kandidaten lagen unter 1 Prozent.

Quelle: Landeswahlleiter des Landes Nordrhein-Westfalen

(holc)

Mehr Infos: