Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Chips von Nvidia spielen eine Schlüsselrolle für Software mit Künstlicher Intelligenz. Der KI-Boom macht auch Aktien von Microsoft populär.
Computer

Nvidia dank KI-Boom an der Spitze im Börsenolymp

Nvidia war lange für Grafikkarten bekannt. Doch nun spielen Chips des Konzerns eine Schlüsselrolle bei Künstlicher Intelligenz. Das treibt Nvidia zu einem einst kaum vorstellbaren Meilenstein.

Tiktok wehrt sich in den USA gegen ein Gesetz, das einen Eigentümerwechsel erzwingen soll.
Internet

US-Behörde mit neuen Vorwürfen gegen Tiktok

Tiktok kämpft in den USA bereits gegen ein Gesetz, das einen Eigentümerwechsel erzwingen soll. Jetzt stehen neue Vorwürfe rund um den Datenschutz bei Kindern im Raum.

Dave Calhoun steht seit Anfang 2020 an der Boeing-Spitze und verlässt den Posten zum Jahresende.
Flugzeugbau

Boeing-Chef entschuldigt sich für 737-Max-Abstürze

Die Abstürze von zwei Maschinen des Typs 737 Max in den Jahren 2018 und 2019 verfolgen Boeing noch immer. Konzernchef Dave Calhoun bekommt das bei einer Anhörung zu spüren.

Bei Ford gibt es ein weiteres Restrukturierungsprogramm.
Auto

Betriebsrat: Ford plant weiteren Jobabbau

Gerade erst hat Ford ein Sparprogramm hinter sich, nun soll nach Angaben des Betriebsrats das nächste folgen. Für den Kölner Standort ist das eine Hiobsbotschaft.

Das Logo des Chipkonzerns Nvidia am Hauptquartier im Silicon Valley.
KI-Boom

Nvidia wird zur Nummer eins beim Börsenwert

Chips von Nvidia spielen eine Schlüsselrolle für Software mit Künstlicher Intelligenz. Das sorgt für steigende Kurse - und treibt Nvidia zu einem einst kaum vorstellbaren Meilenstein.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.
Börse in Frankfurt

Dax legt zu - Stabilisierung im unsicheren Umfeld

Der Dax hat am Dienstag seinen jüngsten Erholungskurs mit moderatem Zuwachs fortgesetzt.

Auch die deutsche Stahlindustrie wie Thyssenkrupp in Duisburg leidet unter der sinkenden deutschen Wettbewerbsfähigkeit.
Wettbewerbsfähigkeit

Der Wirtschaftsstandort Deutschland stürzt dramatisch ab

Vor zehn Jahren zählte Deutschland bei der Wettbewerbsfähigkeit zur Weltspitze. Jetzt stürzt der Standort in Rankings immer tiefer. Sind die Gründe hausgemacht?

Klassik Radio Live in Concert in Augsburg. Im vergangenen Jahr waren die Einnahmen enttäuschend. Für dieses Jahr erwartet der Mutterkonzern deutlich mehr Ticketverkäufe.
Augsburger Aktienunternehmen

Klassik Radio wächst im Ausland

Plus Investitionen der vergangenen Jahre liefern der Klassik Radio AG ein Gewinn- und Umsatzwachstum. Ein Unternehmenszweig bereitet dem Konzern jedoch Kopfzerbrechen.

Am Leibniz-Rechenzentrum in Garching wird erforscht, wie sich ein Quantencomputer in einen Supercomputer integrieren lässt.
Hightech

Bayern setzt auf Quantencomputer

Bayerns schnellster Computer hat ein Quanten-Update erhalten. Die gelungene Integration der neuen Technik in einen Höchstleistungsrechner ist eine Weltpremiere.

Wenn ein Partner, Ex-Ehepartner oder Elternteil stirbt, dann haben die Hinterbliebenen Anspruch auf Rente wegen Todes.
Rente

Rente wegen Todes: Das steht Hinterbliebenen zu

Wenn ein Partner, Ex-Ehepartner oder die Eltern sterben, dann haben die Hinterbliebenen Anspruch auf Rente wegen Todes. Welche verschiedenen Renten es gibt und welche Voraussetzungen gelten, lesen Sie im Artikel.

Grenzgänger leben und arbeiten in verschiedenen Ländern. Das kann sich auch auf ihren Rentenanspruch auswirken.
Rente

Rente bei Grenzgängern: Bekommen sie eine doppelte Rente?

Grenzgänger leben und arbeiten in verschiedenen Ländern. Bei der Rente erwartet sie unter Umständen eine Besonderheit.

Deutschlands letzter großer Kaufhauskonzern «Galeria Kaufhof» ist seit langem in der Krise.
Weniger Filialen

Galeria bietet Beschäftigten mehr Geld

Nach einer erneuten Insolvenz versucht sich die Warenhauskette bald in einem Neustart mit weniger Filialen. Die Beschäftigten sollen mehr Geld bekommen.

Wer zwar gerne mit dem Rad unterwegs ist, aber etwas Unterstützung bei Tritt in die Pedale braucht, ist mit einem E-Bike gut beraten. Günstige Modelle gab es etwa von Llobe. Der Hersteller ist nun insolvent.
Insolvenz

E-Bike-Hersteller insolvent: Kann man jetzt auf Schnäppchen hoffen?

Ein deutscher E-Bike-Hersteller ist in die Insolvenz gerutscht. Verkauft werden die günstigen Modelle auch bei Lidl und Aldi. Gibt es dadurch jetzt Schnäppchen?

Die Gewerkschaft IG BCE fordert unter anderem eine Einkommenserhöhung von sieben Prozent.
Bundesweite Aktionen

Gewerkschaft erhöht Druck in Chemie-Tarifrunde

Ende Juni soll nach zwei ergebnislosen Tarifrunden weiterverhandelt werden. Das ist die letzte Möglichkeit, vor Ende der Friedenspflicht zu einem Ergebnis zu kommen. Der Gewerkschaft geht es dabei nicht nur um mehr Geld.

Das Deutschlandticket wird vor allem in urbanen Regionen genutzt - nur 21 Prozent der Nutzer kommen aus dem ländlichen Raum.
2 Bilder
Verkehr

Wissing für bessere Pendler-Umstiege auf dem Land

In vielen ländlichen Gegenden ist es mit den "Öffentlichen" schwierig: Busse fahren selten, zu einem Bahnhof ist es weit. Bleibt nur das Auto? Der Verkehrsminister setzt auf mehr Verknüpfung.

Für viele Beschäftigten ist die Höhe der Boni ein ausschlaggebendes Argument bei der Jobwahl.
Arbeit

Was Bonuszahlungen im Beruf bewirken können

Plus Eine Regensburger Firma beteiligt ihre Beschäftigten üppig am Erfolg. Auch andere Unternehmen zahlen ihren Mitarbeitern Boni. Was das bringt und welche Risiken es birgt.

Autoproduktion im nordostchinesischen Shenyang. Laut dem Statitischen Bundesamt ist der chinesische Anteil an den Importen reiner Elektroautos zuletzt deutlich gestiegen.
Außenhandel

Anteil importierter E-Autos aus China deutlich gestiegen

Die EU-Kommission droht mit Strafzöllen auf E-Autos aus China. Ein großer Teil der nach Deutschland eingeführten Fahrzeuge stammt aus dem Land. In letzter Zeit hat sich dieser Anteil stark verändert.

Die Solarwatt GmbH will ab dem Sommer in Asien fertigen lassen, weil die Produktion in Europa im Vergleich zur chinesischen Konkurrenz zu teuer ist.
Energie

Preiskampf bei Solarmodulen bringt Europas Hersteller in Not

Sonnenenergie boomt, doch die europäischen Hersteller können hierzulande nicht konkurrenzfähig produzieren. Das Überangebot aus China ist riesig - was für Hausbesitzer einen angenehmen Effekt hat.

Fast jeder vierte Büroarbeiter in Deutschland ist einer Umfrage zufolge unzufrieden mit seinem Job.
Umfrage

Größte Produktivitätsbremsen: Kollegen, Chefs und Meetings

Die Arbeit wäre viel leichter, wenn nicht all die Störungen wären. Eine aktuelle Umfrage zeigt, wie es vielen Büroarbeitern ergeht.

Wer einen Elternantrag ausfüllt, muss einige Dokumente beilegen. Dazu gehört auch eine Bescheinigung des Arbeitgebers.
Elterngeld

Elterngeld: Bescheinigung vom Arbeitgeber - was muss sie beinhalten?

Elterngeld unterstützt Eltern finanziell nach der Geburt ihres Kindes. Doch bevor die Unterstützung fließen kann, braucht es eine Bescheinigung des Arbeitgebers.