Immer noch haben viele Anleger Angst, an der Börse Geld zu verlieren.
Börse

Dax springt auf Rekordhoch

Zollstreit, Brexit-Gezerre, Konjunkturabkühlung: 2019 war ein turbulentes Jahr für die Börse - trotzdem ist der Dax rund 25 Prozent gestiegen. Jetzt sogar auf ein Rekordhoch.

Nachhaltige Investments sind im Kommen. Aber wird der Kapitalmarkt deshalb grün?
Klima

Großinvestoren setzen auf grüne Geldanlagen

UBS, Blackrock, Deutsche Bank – Geldinstitute und Vermögensverwalter wollen ihr Geld nachhaltiger anlegen. Das könnte erhebliche Auswirkungen haben.

Manche Kohlekraftwerke bleiben doch länger am Netz als geplant.
Kommentar

Ohne neue Windräder muss die Braunkohle bleiben

Die Umweltverbände fühlen sich von der Bundesregierung betrogen. Die hält jetzt doch länger an Braunkohlekraftwerken fest als vereinbart. Das ginge auch nicht anders.

Lange haben Staaten weltweit ihren Abfall und Schrott nach China verschifft. Damit ist seit einigen Monaten Schluss.
Umweltschutz

China macht ernst im Kampf gegen Plastik

Das bevölkerungsreichste Land der Welt produziert auch den meisten Müll. Nun verbietet die Regierung bestimmte Einwegprodukte.

Dier Münchner Solarzellen-Autobauer Sono Motors ist vorerst gerettet. Über eine Crowdfunding-Kampagne kamen jetzt 40 Millionen Euro zusammen.
Start-up-Unternehmen

Solarzellen-Auto: Sono Motors sammelt 40 Millionen Euro ein

Dank einer Crowdfunding-Kampagne ist der Solarzellen-Autobauer Sono Motors vorerst gerettet. Die Produktion des E-Autos Sion soll bald beginnen.

Die Weltwirtschaft erholt sich langsam, sagt der IWF. Doch es gibt noch genug Hürden.
Davos

Das sind die fünf größten Risiken für die Weltwirtschaft

Plus Das Wirtschaftswachstum zieht leicht an. Doch längst sind nicht alle Probleme gelöst. Die Unternehmen stehen weltweit weiter vor vielen Herausforderungen.  

Verena Bahlsen wird die operative Führung des Familienkonzerns nicht übernehmen. Das teilte ihr Vater mit.
Bahlsen

Verena Bahlsen wird die Firmenleitung nicht übernehmen

Für den Bahlsen-Patriarchen Werner M. Bahlsen ist klar: Tochter Verena wird die operative Führung der Firma nicht übernehmen. Das Unternehmen hat einige Baustellen.

Der Handel sagt, die Lebensmittelpreise in Deutschland seien deutlich gestiegen. Auch die Verbraucher sind offenbar mittlerweile bereit, mehr für Lebensmittel zu bezahlen.
Landwirtschaft

Landwirte kritisieren Niedrigpreise - Handel wehrt sich gegen Vorwürfe

Bauernpräsident Rukwied und Agrarministerin Klöckner kritisieren die Niedrigpreise für Lebensmittel. Jetzt reagieren die Verbände.

Filterschläuche aus Offingen reinigen weltweit Kraftwerksabgase. BWF hält damit die textile Tradition in Schwaben hoch. Philipp von Waldenfels, Stefan und Maximilian Offermann (von links) führen die Geschäfte der Firma.
BWF Group

Diese Schwaben machen die Welt sauberer

Plus Die BWF Group liefert Filterschläuche für Stahl-, Kohle- oder Zementwerke. Und früh wurde auch der Generationswechsel an der Firmenspitze angegangen.

Laut einer Studie investieren die großen Vermögensverwalter zu wenig in klimaneutrale Branchen.
Kommentar

Steigende Stromkosten: Die Energiewende birgt Tücken

Der Strompreis erreicht ein Rekordhoch und ein Ende ist nicht in Sicht. Überlegenswert wäre, die Kosten der Energiewende aus einem Energiewende-Fonds zu bezahlen.

Der Strompreis steigt und steigt und steigt - auch wegen der Energiewende. Größere Haushalte in Deutschland zahlen erstmals im Durchschnitt mehr als 30 Cent für eine Kilowattstunde Strom.
Strom

Energiewende treibt Strompreise auf Rekordhoch

Exklusiv Schlechte Nachrichten für Verbraucher: Der Strompreis erreicht neue Rekordstände. Allein ungenutzter Öko-Strom kostet die Verbraucher 635 Millionen Euro im Jahr.

Nach Verivox-Daten verlangen aktuell 38 Institute Negativzinsen von Privatkunden. Davon führten allein 16 Kreditinstitute die umstrittenen Gebühren seit Jahresbeginn ein.
Zinskrise

Weitere Kreditinstitute erheben nun Strafzinsen

Der Sparer bleibt der Dumme. Mindestens 16 Kreditinstitute verlangen jetzt von Kunden Negativzinsen für Geldanlagen. Was ein Experte nun vorschlägt.

Eines der bekanntesten Projekte: die Apple-Zentrale in Cupertino.
Gersthofen

Firma Sedak aus Gersthofen stellt Scheiben für Apple-Zentrale her

Plus Das Unternehmen Sedak aus Gersthofen stellt Scheiben für die markantesten Bauwerke der Welt her. Sogar Glasscheiben von 20 Metern Länge werden gefertigt.

Mit den Arbeiten zum Beispiel am Lechkanal begann vor über 100 Jahren die Elektrifizierung durch Wasserkraft.
Klimaschutz

Wasserkraft: Erneuerbare Energie - seit hundert Jahren

Plus Die Wasserkraftwerke unserer Region liefern noch immer Strom für rund 320.000 Haushalte. Welches Potenzial in ihnen für die Zukunft steckt.

„Hans im Glück“ wurde 2010 als Gegenentwurf zu McDonald’s und Burger King gegründet.
Gastronomie

Burgerkette "Hans im Glück" hat neue Eigentümer

Die Burgerkette "Hans im Glück" wechselt die Besitzer. Zum neuen Gesellschafterkreis gehören neben GAB auch die Gründer der Kette Backwerk.

Die Google-Mutter Alphabet ist jetzt eine Billion Euro wert.
Online-Gigant

Alphabet: Google-Mutter ist erstmals eine Billionen Dollar wert

Nur wenige ganz wenige Unternehmen waren jemals mehr als eine Billion Dollar wert. Nun gehört auch die Google-Mutter Alphabet zu dem exklusiven Klub.

Audi investiert 100 Millionen Euro in die E-Ladestruktur.
E-Mobilität

Audi investiert 100 Millionen in Ladestationen

Jeder zehnte Parkplatz bei Audi soll bis 2022 mit einer Lademöglichkeit für E-Autos ausgestattet sein. Warum auch die Menschen in Ingolstadt davon profitieren.

Spielte die Frau von Carlos Ghosn eine Rolle bei dessen spektakulärer Fluch?
Porträt

Carole Ghosn: Die Frau im Schatten des Ex-Automanagers

Hat die Ehefrau bei der spektakulären Flucht ihres Ehemanns Carlos Ghosn – dem ehemaligen Chef von Renault-Nissan-Mitsubishi – eine Rolle gespielt?

Der chinesische Hafen von Qingdao.
Globalisierung

Maschinenbauer wechseln ins Lager der China-Kritiker

Verbandspräsident Welcker stand dem Land lange positiv gegenüber. Doch nun beklagt auch er, dass Peking Firmen subventioniert und den Wettbewerb verzerrt.

Immer noch haben viele Anleger Angst, an der Börse Geld zu verlieren.
Kommentar

2019 war ein lausiges Jahr für die deutsche Wirtschaft

Die deutsche Wirtschaft ist im vergangenen Jahr um 0,6 Prozent gewachsen – und trotzdem war 2019 ein durch und durch lausiges Jahr.