Newsticker

Knapp 500.000 Tests in einer Woche: Neue Verordnung hat zu deutlich mehr Corona-Tests geführt

Mindelheimer Zeitung

Alf Geiger

Lokales

Bild: Foto Hartmann

Alf Geiger, geboren 1964, schreibt seit den 1980er-Jahren für die Augsburger Allgemeine, zunächst als "Freier Mitarbeiter" für die Lokalausgabe der Günzburger Zeitung. Nach seiner Ausbildung bei der Augsburger Allgemeinen war er dann als Redakteur in unterschiedlichen Funktionen tätig, unter anderem in den Lokalredaktionen Neu-Ulm, Illertissen, Günzburg und Neuburg/Donau. Aktuell ist er als Redakteur bei der Mindelheimer Zeitung tätig.

Treten Sie mit Alf Geiger in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Alf Geiger

„Rechts ranfahren“, heißt es auch für diesen Biker, der gestern Nachmittag kontrolliert wurde. Dabei stellte sich nach eingehender Prüfung heraus ...
Bad Wörishofen

Polizei nimmt in Bad Wörishofen die „bösen Buben“ unter den Bikern ins Visier

Die Kontrollgruppe Motorrad des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West war in Bad Wörishofen im Einsatz - und bekam eine Menge zu tun.

Wochenlang waren auch in Türkheim die Kits leer, weil die Corona-Krise den Besuch verhinderte. Die dafür angefallenen Gebühren sollen die Eltern nun von der Gemeinde zurückerstattet bekommen.
Gemeinderat

Übernimmt der Staat die Kita-Gebühren?

Türkheim muss formal auf rund 16.000 Euro verzichten, um dieses Geld dann wieder vom Freistaat zurückbekommen zu können. Die Corona-Krise wirkt sich auf die Investitionen der Marktgemeinde Türkheim aus

Seitenweise Schreiben haben sich bei Christina und Bernd Augart angesammelt – ihre Hecke konnte das aber nicht retten.
2 Bilder
Umwelt

Wenn eine Hecke der Zukunft im Weg steht

40 Jahre lang wuchs die Hecke der Familie Augart in Irsingen. Dann kam der Ausbau des Glasfasernetzes für schnelles Internet – und die Hecke musste gestutzt werden. Bürgermeister: „Manchmal geht es einfach nicht anders“

Am Wehr bei Türkheim soll ein Kraftwerk entstehen
Türkheim

Kraftwerk-Betreiber kritisiert Türkheimer Wertachfreunde

Geschäftsführer Liepold rückt von einer engen Zusammenarbeit ab und zeigt sich „enttäuscht, dass die Umweltschützer nicht bereit sind, ihre Sachkenntnis einzubringen“.

An der grün umfassten Stelle soll das geplante Kraftwerk an der Wertach gebaut werden.
Türkheim

Wertachfreunde bleiben beim Nein zum Wasserkraftwerk

Die Antwort der Umweltschützer auf Kraftwerkschef Liepold ließ nicht lange auf sich warten. Die Türkheimer Wertachfreunde warnen vor „weiterer ökologischer Zerstörung“.

Bad Wörishofens Polizeichef Thomas Maier (rechts) und seine Kollegin Carina Fischer bereiten sich auf einen Einsatz vor: Dabei ist es für die Einsatzkräfte üblich, eine Mund- und Nasen-Maske zu tragen, wenn es der Einsatz erfordert.
Bad Wörishofen

Wie Bad Wörishofer Polizisten in der Corona-Krise ihren Dienst absolvieren

Mit Maske und Handschuhen auf Verbrecherjagd: Polizeichef Thomas Maier zieht eine positive Zwischenbilanz. Bei 1700 Corona-Kontrollen gab es nur 61 Mal eine Anzeige.

So sah die Badstraße in Türkheim vor dem 2019 beendeten Ausbau aus: Die Straße war marode und daher drängte die Marktgemeinde Türkheim auf einen Ausbau. Die Kosten von mehr als einer halben Million Euro sollten zum Teil auf die Grundstücksbesitzer umgelegt werden. Dagegen klagen jetzt zwei Betroffene.
Türkheim

Badstraße: Anwohner klagen gegen Türkheim

Zwei Grundstücksbesitzer wehren sich dagegen, dass die Gemeinde sie für den Ausbau der Badstraße zur Kasse gebeten hat. Das Urteil könnte Signalwirkung für ganz Bayern haben.

Am Walterwehr in Türkheim soll ein Wasserkraftwerk entstehen.
Kommentar

Im Streit um das Wasserkraftwerk in Türkheim muss wieder Vertrauen her

Der geplante Bau eines Wasserkraftwerks in Türkheim erhitzt die Gemüter. Unser Autor findet, dass es an der Zeit für Kompromisse ist.

Am Walterwehr an der Wertach bei Türkheim will die Bayerische Landeskraftwerke GmbH ein neues Wasserkraftwerk bauen. Dagegen laufen Naturschützer und die Wertachfreunde Sturm.
Türkheim

Betreiber will Wertach-Wasserkraftwerk in Türkheim bauen

Die Bayerischen Landeskraftwerke halten das Millionenprojekt am Walterwehr für „sinnvoll und notwendig“. Was der Geschäftsführer zur Kritik der Wertachfreunde sagt.

Da möchte man am liebsten gleich kopfüber reinspringen: Das Freibad in Bad Wörishofen erwartet seine Gäste in Bestform. Doch  die Wasserraten müssen sich noch gedulden..
Bad Wörishofen

Wann kann am „Sonnenbüchl“ wieder gebadet werden?

Das Freibad der Stadt Bad Wörishofen wird wieder eröffnet. Wie überall müssen sich die Badegäste an die coronabedingten Hygienebestimmungen halten