Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Augsburger Allgemeine Stadt

Ina Marks

Lokales

Foto: Silvio Wyszengrad

Ina Marks (früher Kresse) volontierte bei der Augsburger Allgemeinen und arbeitete anschließend als Redakteurin in der Lokalredaktion Landsberg. Nach einem Ausflug ins Fernsehgeschäft studierte sie Politikwissenschaft, Philosophie und Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Von 2009 bis September 2016 arbeitete sie als Redakteurin in der Digitalredaktion der Augsburger Allgemeinen. Seit Oktober 2016 verstärkt Ina Marks das Team der Augsburger Stadtredaktion. Ihre Schwerpunkte sind Polizei, Gerichtsprozesse und Geschichten über Menschen aus Augsburg.

Treten Sie mit Ina Marks in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Ina Marks

Im Prozess um den Böllerwurf beim Bundesligaspiel des FC Augsburg gegen die TSG Hoffenheim im vergangenen November soll heute gegen die vier Hoffenheim-Fans das Urteil fallen.
Prozess in Augsburg

Böllerwurf-Prozess: Gericht verhängt drei Jahre Haft gegen Haupttäter

Die Explosion eines illegalen Böllers beim Bundesligaspiel des FC Augsburg gegen Hoffenheim im November forderte zwölf Verletzte. Nun folgte ein strenges Urteil.

Nach der Detonation des illegalen Böllers im Augsburger Fußballstadion im November 2023 hatten Ersthelfer einen Sichtschutz aufgebaut. An diesem Montag fiel am Landgericht das Urteil gegen vier Angeklagte.
Augsburg

Reaktionen auf Urteil im Böllerwurf-Prozess: Von "etwas überzogen" bis "sehr mild"

Im Böllerwurf-Prozess am Augsburger Landgericht sind die Urteile gefallen. Ein Hoffenheim-Fan muss für drei Jahre ins Gefängnis. Wie Leser über die Strafen diskutieren.

Im Kaufhaus Karstadt wurden auf drei Etagen Brände gelegt. Eine 43-jährige Augsburgerin wird verdächtigt, für die Brandstiftungen von vergangenem Freitag verantwortlich zu sein.
Augsburg

Brandserie in Augsburger Geschäften: Was der Anwalt der Tatverdächtigen sagt

Eine 43-jährige Frau wird verdächtigt, hinter den Brandstiftungen in Augsburger Geschäften zu stecken. Sie soll nun von einem Gutachter Besuch in der U-Haft bekommen.

Video

Landgerichtssprecher Michael Rauh zum Urteil im Böllerwerfer-Prozess

Die Explosion eines illegalen Böllers beim Bundesligaspiel des FC Augsburg gegen Hoffenheim im November forderte zwölf Verletzte. Nun folgte ein strenges Urteil.

Das Schwabylon, das in den 70er-Jahren im Münchner Stadtteil Schwabing gebaut wurde, war legendär. Hinter dem Koloss steckte ein Augsburger Unternehmer und Visionär.
Augsburg/München

"Haie eingeflogen": Anton Lotter erzählt vom legendären Schwabylon

Um das einstige Schwabylon in München ranken sich viele Geschichten. Hinter dem Bau steckte ein Augsburger Visionär. Anton Lotter war sein Weggefährte. Er erinnert sich.

Die bisherige Hilfseinrichtung für drogenkranke Menschen im Augsburger Stadtteil Oberhausen platzt längst aus allen Nähten.
Lesetipp

Die Drogenszene vor der Haustür

In Augsburg laufen Anwohner Sturm gegen Pläne, einen Süchtigentreff in ihrer Nachbarschaft anzusiedeln. Der Fall zeigt, wie schwer sich Kommunen im Umgang mit Drogenabhängigen tun (unser Lesetipp).

In mehreren Geschäften in der Innenstadt – unter anderem bei Karstadt und C&A – hat es am Freitag innerhalb kurzer Zeit gebrannt.
Augsburg

"Schockmoment": Wie die Brandserie in Geschäften Augsburg in Atem hielt

Innerhalb kurzer Zeit brechen in mehreren Geschäften in der Augsburger Innenstadt Feuer aus. Es gibt einen Großeinsatz. Die Polizei nimmt wenig später eine Frau fest.

Marina Maier ist die einzige Frau, die bei der Berufsfeuerwehr Augsburg in der Spezialeinheit der Höhenretter arbeitet. Der 27-Jährigen macht der Blick in den Abgrund nichts aus. Sie ist schwindelfrei.
Augsburg

Sie arbeitet als einzige Frau bei den Höhenrettern der Feuerwehr

Unbedingt wollte Marina Maier zur Berufsfeuerwehr. Auf den Sporttest bereitete sie sich lange vor. Dass sie zur Höhenrettung kam, lag gewissermaßen an Männern.

Die bisherige Hilfseinrichtung für drogenkranke Menschen im Augsburger Stadtteil Oberhausen platzt längst aus allen Nähten. Die Stadt plant deshalb eine größere Anlaufstelle an einem neuen Standort in einem Pfarrzentrum in der Nähe. Doch Anwohner und Geschäftsleute laufen dagegen Sturm.
Lesetipp

Die Drogenszene vor der Haustür

In Augsburg laufen Anwohner Sturm gegen Pläne, einen Süchtigentreff in ihrer Nachbarschaft anzusiedeln. Der Fall zeigt, wie schwer sich Kommunen im Umgang mit Drogenabhängigen tun.

Maximilian-Philipp Walser und Alexander Ferstl (Mitte, v.l.) sind Sprecher der Aktionsgemeinschaft "Unser Oberhausen".
Interview

Anlieger zu umstrittenem Süchtigentreff: "Für uns war das ein Weckruf"

Wegen des Süchtigentreffs in St. Johannes hat sich eine Aktionsgemeinschaft gegründet. Die Sprecher erklären, warum die Debatte ein Weckruf war und was sie planen.