Newsticker
Apotheken können ab 8. Februar Corona-Impfungen anbieten
  1. Startseite
  2. Unsere Autoren
  3. Redaktion: Ina Marks

Augsburger Allgemeine Stadt

Ina Marks

Lokales

Foto: Silvio Wyszengrad

Ina Marks (früher Kresse) volontierte bei der Augsburger Allgemeinen und arbeitete anschließend als Redakteurin in der Lokalredaktion Landsberg. Nach einem Ausflug ins Fernsehgeschäft studierte sie Politikwissenschaft, Philosophie und Literaturwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Von 2009 bis September 2016 arbeitete sie als Redakteurin in der Digitalredaktion der Augsburger Allgemeinen. Seit Oktober 2016 verstärkt Ina Marks das Team der Augsburger Stadtredaktion.

Treten Sie mit Ina Marks in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Ina Marks

Am Mozarthaus stiegen der Fahrgast, die Kontrolleure und das Filmteam aus. Die Polizei wurde gerufen.
Augsburg

Kontrolleure mit Kameras: Filmdreh in der Tram ärgert einen Augsburger

Ein Filmteam hat Ticket-Kontrolleure der Augsburger Stadtwerke begleitet. Ein Fahrgast ist verärgert, weil er ungefragt gefilmt worden sei.

Für jeden Toten, für jede Tote brannte eine Kerze. Montagabend wurde auf dem Rathausplatz den Verstorbenen der Corona-Pandemie gedacht.
Augsburg

Sie verloren ihre Liebsten an Corona: "Die Umstände machen einen fertig"

Michaela Fischer hat eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von Corona-Verstorbenen gegründet. Wie diese angenommen wird und was die Teilnehmenden bewegt.

Margarita Goldenberg und Igor Dordevic vom Augsburger Integrationsbeirat: Beide wurden zur Sprecherin beziehungsweise zum Sprecher gegen Diskriminierung ausgebildet.
Augsburg

Sie wurden zu "Sprechern gegen Diskriminierung" geschult

Eine Augsburgerin und ein Augsburger wurden für ihre Arbeit gegen Diskriminierung ausgezeichnet. Sie nahmen an einer besonderen Schulung teil.

Die Parkplatznot sorgt in der Kleiststraße in Lechhausen für Ärger: Viele Anwohnerinnen und Anwohner haben Strafzettel erhalten, weil sie auf dem Gehweg geparkt haben - dabei machen sie das schon seit Jahren so.
Augsburg

Park-Probleme nehmen zu: Anwohner ärgern sich über Strafzettel

Der Parkdruck in Augsburg steigt, die Zahl der Beschwerden über geparkte Autos ebenso. In Lechhausen gibt es nun Ärger, weil die Stadt hier hart durchgreift.

In Lechhausen ärgern sich Anwohnerinnen und Anwohner über eine Strafzettelaktion.
Kommentar

Mehr Strafzettel und Parkprobleme in Augsburg: Bürgernähe geht anders

Die Stadt verteilt in Lechhausen Strafzettel an Anwohner - daran ist nach der Straßenverkehrsordnung nichts auszusetzen. An der Art und Weise allerdings schon.

Stephan Decker hatte sofort bemerkt, dass Schallplatten fehlen.
Augsburg

Augsburger Ladeninhaber sauer: Dieb stiehlt gezielt Raritäten in Plattenladen

Der Plattenladen in der Barfüßerstraße wird von zwei Freunden mit Leidenschaft geführt. Umso schlimmer ist für sie ein Diebstahl. Der Täter hat es auf etwas Besonderes abgesehen.

Als Mädchen am Königsplatz in eine Straßenbahn stiegen, wurden sie von einem alten Mann belästigt. Der Fall landete nun vor einem Augsburger Schöffengericht.
Prozess in Augsburg

Er begrapschte Mädchen in der Tram: 78-Jähriger zu Haftstrafe verurteilt

Ein älterer Mann hat in einer Augsburger Straßenbahn Mädchen sexuell belästigt. Bei Polizei und Gericht ist er kein Unbekannter. Im Prozess gerät er in Rage.

Die Polizei hatte im Juni 2021 auf der Maxstraße in Augsburg einen Pulk von Hunderten Feiernden aufgelöst. Es kam zu Krawallen. Bei dem Einsatz wurden zahlreiche Beamte verletzt.
Augsburg

Urteil nach Krawallnacht in Augsburg: "Fühlten Sie sich als toller Kerl?"

Er galt als einer der Rädelsführer in der Krawallnacht in der Augsburger Maxstraße: Ein 19-Jähriger wurde jetzt verurteilt. Er hatte mit einer milderen Strafe gerechnet.

Die Polizei löste im Juni 2021 eine Ansammlung von Hunderten Feiernden in Augsburg auf. Es kam zu Ausschreitungen. Einer der Beteiligten stand am Donnerstag vor Gericht.
Prozess in Augsburg

Er wirft in der Krawallnacht in der Maxstraße mit Flaschen: 19-Jähriger verurteilt

Der Angeklagte gesteht, in der Augsburger Maxstraße bei Krawallen unter anderem Glasflaschen auf Einsatzkräfte geworfen zu haben. Das Urteil dürfte ihn treffen.

Hildegard Doser ist mit ihrem Leben zufrieden, auch wenn manches im hohen Alter nicht mehr geht. "Frau Theater", wie sie gerne von Augsburgerinnen und Augsburgern genannt wird, ist 92 Jahre alt.
Augsburg

Macht das Leben mit 92 Jahren immer noch Freude, Frau Doser?

Die meisten Augsburger kennen Hildegard Doser vom Theater. Dort arbeitete sie über 60 Jahre. Doch seit rund zwei Jahren ist Schluss. Wie es der 92-Jährigen geht.