Newsticker
Selenskyj will alle besetzten Städte zurückerobern

Rieser Nachrichten

Robert Milde

Lokalsport

Foto: Jochen Aumann

Robert Milde ist bei den Rieser Nachrichten, unserer Lokalredaktion in Nördlingen, schwerpunktmäßig für den Regionalsport sowie für alle Belange unseres Zeitungshilfswerks Kartei der Not zuständig. Er kümmert sich zudem um die Redaktionsorganisation und ist Stellvertreter der Redaktionsleiterin Martina Bachmann.

Der gebürtige Nördlinger absolvierte nach dem Abitur am Theodor-Heuss-Gymnasium und dem damals noch verpflichtenden Grundwehrdienst bereits Ende der 1970er-Jahre seine Volontärsausbildung in Augsburg und Neuburg. Seit Dezember 1980 arbeitet der Vater dreier erwachsener Kinder als Redakteur in seiner Heimatstadt.

Treten Sie mit Robert Milde in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Robert Milde

Die Gerd-Müller-Statue am Standort Berger Tor nach einem Entwurf des Künstlers Herbert Deiss.
Nördlingen

Debatte geht weiter: Steht die Gerd-Müller-Statue vor dem Tor im Abseits?

In Nördlingen, der Heimatstadt Ausnahmefußballers, will man zur Erinnerung eine lebensgroße Statue errichten. Doch die Kritik am geplanten Standort hört nicht auf.

Schwer zu zählen, wie viel TSV’ler in dieser stattlichen Jubeltraube versammelt sind. Gelingt am Sonntag ein Erfolg in Gilching, ist dem Team die Landesliga-Meisterschaft kaum noch zu nehmen.
Fußball-Landesliga Südwest

Nördlinger Härtetest auf dem Weg zum Titel

Im Idealfall kann der TSV Nördlingen beim Auswärtsspiel am Sonntag in Gilching vorzeitig die Meisterschaft feiern. Die Aufgabe beim Dritten ist allerdings schwer.

Geschlossene Gastwirtschaften, weil die gestiegenen Preise nicht mehr aufgefangen werden - ein Alptraum für Wirte und Gäste gleichermaßen.
Kommentar

Mit Kompromissen geht's auch in der Gastronomie weiter

Wenn Wirte und Gäste Einschränkungen in Kauf nehmen, kann die gebeutelte Branche auch diese Krise meistern, meint RN-Redakteur Robert Milde.

Jürgen Papert (ganz rechts) stößt bei der Messbier-Beschau zur Jubiläumsmess' 2019 mit seinem Bruder Joachim Papert, dem damaligen Oberbürgermeister Hermann Faul, Erbprinz Carl Eugen, dem Wallersteiner Brauhaus-Geschäftsführer Michael Metz und  Braumeister Volker Röthinger (von links) an.
Nachruf

Langjähriger Festwirt der Nördlinger Mess' ist gestorben

Jürgen Papert schnupperte schon als Kind Festzelt-Luft. Mit Nördlingen fühlte er sich über Jahrzehnte hinweg eng verbunden. Nun starb er im Alter von 67 Jahren.

Spiele zwischen dem SV Grosselfingen und dem FC Marxheim/Gansheim gab es schon vor zehn Jahren. Gerade der Nördlinger Stadtteilverein möchte die Struktur der untersten Spielklassen wieder ändern und zu mehr Regionalität zurückkehren.
Fußball-Vorschau

Rieser B-Klassen-Vereine plädieren für mehr Lokalderbys

Zwei B-Klassen-Vereine starten eine Initiative und fordern die Rückkehr zu regionalen Strukturen der unteren Ligen. Zahlreiche Nachholspiele sind an diesem Wochenende angesetzt.

Studiendirektor a.D. Karl Braun ist vor kurzem im Alter von 80 Jahren gestorben.
Nachruf

Mit 80 Jahren gestorben: Frankreich lag Karl Braun ganz besonders am Herzen

Ein Nachruf zum Tod des Nördlinger Studiendirektors a. D. Karl Braun. Er war ein Mann der Völkerverständigung.

Kristian Ortelli (links) im fränkischen Bundesliga-Derby Brose Bamberg gegen s. Oliver Würzburg.
Basketball

15-jähriger Korbjäger aus dem Ries schreibt in Bamberg Sportgeschichte

Wie Kristian Ortelli in der Basketball-Bundesliga einen neuen "Altersrekord" aufstellte.

Skivergnügen ohne großen Andrang in deutschen Skigebieten - das ist derzeit für die Wintersportler der Region eine große Herausforderung.
Landkreis Donau-Ries

So läuft der Corona-Winter für Sportler aus dem Landkreis Donau-Ries

Vereine, Reisebüros und der Handel müssen stark erhöhten Aufwand betreiben, um in diesem Winter ihre Fahrten zu organisieren. Manche haben bereits kapituliert.

Die Gerd-Müller-Statue am Standort Berger Tor nach einem Entwurf des Künstlers Herbert Deiss.
Kommentar

Gerd-Müller-Statue am Berger Tor in Nördlingen - eine gute Lösung

Der im Nördlinger Stadtrat favorisierte Standort für seine Statue wird dem Jahrhundert-Fußballer Gerd Müller gerecht, findet unser Kommentator.

So ähnlich könnte der künftige Recyclinghof in Nördlingen aussehen. Die Skizze zeigt den Blick von der provisorischen Einfahrt über den Supermarkt-Parkplatz des E-Centers.
Nördlingen

Neuer Recyclinghof in Nördlingen soll Vorbildcharakter haben

Das Abfallwirtschaftsverband stellt erstmals seine Pläne vor. Am neuen Standort soll auch ein Besucherzentrum entstehen.