Landkreis Neu Ulm
Aktuelle Nachrichten und Informationen zum Thema

Artikel zu "Landkreis Neu Ulm"

Richard Ambs hat als Kreisarchäologe schon vieles aus dem Boden geholt und damit die Erkenntnisse um die Geschichte des Landkreises bereichert. Am Ende des Monats will er sein Amt abgeben.
Landkreis Neu-Ulm

Er grub die Geschichte des Landkreises Neu-Ulm aus

Plus Richard Ambs gibt nach 35 Jahren sein Amt als Kreisarchäologe ab. Er hat dem Boden im Kreis Neu-Ulm manches Geheimnis entrissen, aber es steckt wohl noch einiges in der Erde.

Die Vor- und Frühgeschichte des Landkreises bleibt wohl weiter in Kisten verpackt. Kreisarchäologe Richard Ambs bedauert das sehr.
Landkreis Neu-Ulm

Kein archäologisches Museum für den Landkreis Neu-Ulm

Plus Eigentlich sollte die archäologische Sammlung des Landkreises Neu-Ulm ein eigenes Museum in der alten Sendener Post bekommen. Doch daraus wird wohl nichts. Das hat auch was mit Corona zu tun.

Geschichte

Keine Heimat für die alten Kelten

Eigentlich sollte die archäologische Sammlung des Landkreises Neu-Ulm ein eigenes Museum in der alten Sendener Post bekommen. Doch daraus wird wohl nichts. Das hat auch was mit Corona zu tun

Sabine Krätschmer
Interview

Die Reaktivierung des „Bähnles“ war einer der Höhepunkte

Sechs „Urgesteine“ verabschieden sich nach Jahrzehnten aus dem Kreistag und sprechen über Entwicklung und Zukunft des Landkreises

Neun der insgesamt 71 Frauen, die in Heimarbeit Atemschutzmasken nähen. Auf dem Bild sind auch die Organisatorinnen des Nähkreises: Elfriede Blum (Vierte von rechts) und Claudia Heißwolf (Dritte von links).
Illertissen/Neu-Ulm

Corona: Lehrkräfte nähen für Lehrkräfte

Plus 100 Kollegen aus den Grund- und Mittelschulen des Landkreises Neu-Ulm wollen 4500 Gesichtsmasken erstellen.

Der Illertisser Rechtsanwalt Hellmut Dantz ist nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.
Illertissen

Die Fliege war sein Markenzeichen

Plus Der Illertisser Rechtsanwalt und frühere Kommunalpolitiker Hellmut Dantz ist tot. Für sein Wirken hatte ihn die Stadt mehrfach ausgezeichnet.

Der angelieferte Abfall landet zunächst im großen Müllbunker des Weißenhorner Müllheizkraftwerks. Mitarbeiter sortieren diesen grob mit einem Müllgreifer und befördern ihn in die beiden Öfen.
Weißenhorn

Wo die Fernwärme für Weißenhorner Betriebe und Bürger herkommt

Plus 360 Tonnen Abfall werden täglich im Müllkraftwerk verbrannt. Die Kapazitäten der Anlage würden ausreichen, um Haushalte außerhalb Weißenhorns zu beheizen.

In der stimmungsvollen Atmosphäre des Neu-Ulmer Wiley Clubs diskutierten am Donnerstagabend die sechs Bewerberinnen und Bewerber um das Amt des Oberbürgermeisters. Veranstaltet wurde die Debatte gemeinsam von NUZ und SWP.
Neu-Ulm

Podiumsdiskussion: Sechs OB-Kandidaten für Neu-Ulm, ein Ziel

Plus Bei der Podiumsdiskussion im Wiley Club offenbaren die Bewerber um den Posten des Oberbürgermeisters eine Menge Gemeinsamkeiten. Bei einem Thema jedoch bekommt einer ganz besonders viel Applaus.

Von Januar 2021 an können Bürger aus Weißenhorn und den Ortsteilen auf Wunsch Leichtverpackungen wie Folien, Becher und Tüten aus Kunststoff über die Gelbe Tonne entsorgen.
Weißenhorn

Die Gelbe Tonne kommt ohne Zwang

Das neue System wird im Januar 2021 eingeführt. Bürger können aber auch weiterhin Leichtverpackungen am Weißenhorner Wertstoffhof abgeben.

Landkreis will Bürger befragen

Gesundheitsversorgung steht im Fokus

Studie

Umfrage zur medizinischen Versorgung

Bürger im Landkreis sollen sich zu dem Thema äußern

Landrat Thorsten Freudenberger und die Autoren des Jahrbuchs „Geschichte im Landkreises Neu-Ulm“ mit der Jubiläumsausgabe.
Neu-Ulm

Zeitreise durch die Geschichte des Landkreises Neu-Ulm

Die Jubiläumsausgabe des Jahrbuchs "Geschichte im Landkreis Neu-Ulm" ist erschienen. Unter anderem geht es um Ausgrabungen in Weißenhorn.

Für Senioren hat der Landkreis einen neuen Wegweiser aufgelegt, der über vieles informiert, was alte Menschen interessiert.
Alter

Hilfreiches Heftchen

Der neue Seniorenwegweiser des Landkreises Neu-Ulm kommt deutlich frischer daher und steht ebenfalls im Internet zur Verfügung. Manches lässt sich nun auch hören

Thorsten Freudenberger (links) und Valentin Mayer (sitzend) erinnern in Reutti an Kriegsopfer.
Landkreis Neu-Ulm

Volkstrauertag: Ein Appell an Herzlichkeit und Verstand

Landrat Thorsten Freudenberger und Zeitzeuge Valentin Mayer erinnern an die Opfer von Kriegen. Letzterer berichtet auch von seiner Reise zu Gräbern in Russland.

Die Wirtschaftsschule in Senden braucht bald mehr Platz, denn die Schülerzahlen werden steigen. Ein Raumkonzept wurde abgesegnet, nun starten die finanziellen Verhandlungen.
Senden

In der Wirtschaftsschule in Senden wird’s eng

Der Modellversuch, ab der sechsten Klasse die Schule zu besuchen, war erfolgreich: Die Sendener Einrichtung muss deswegen anbauen und mehr Lehrer einstellen.

Die verdienten Mitglieder Josef und Maria Klein, Peter Mauser und André Leplat (von links) wurden bei der Hubertusfeier der Kreisgruppe des Bayerischen Jagdverbands von Christian Liebsch (rechts) mit Geschenken bedacht.
Roggenburg

Jäger im Landkreis Neu-Ulm stehen vor vielen Herausforderungen

Die Kreisgruppe Neu-Ulm des Bayerischen Jagdverbands feiert 60. Gründungstag. Neben Lob sind bei der Hubertusfeier auch mahnende Worte zu hören.

Claudia Schäfer-Rudolf bei einer Diskussionsveranstaltung zum Bahnübergang in Senden. Die 49-Jährige will ihren früheren Parteifreund Raphael Bögge an der Verwaltungsspitze ablösen.
Senden

CSU-Vorstand setzt auf Claudia Schäfer-Rudolf als Bürgermeisterkandidatin

Die Führungsspitze des Ortsverbands und die Fraktionskollegen sprechen sich für die 49-Jährige als Kandidatin bei der Kommunalwahl 2020 aus.

Genau hinsehen, bitte: Bei der Ausstellung „Sachen gibt’s“ im Museum Ulm ist der Eintritt frei. Direktorin Stefanie Dathe würde auch sonst gerne kein Geld an der Kasse verlangen.
Ulm/Neu-Ulm

Diskussion um freien Eintritt: Müssen sich die Museen weiter öffnen?

Plus In vielen Museen wird darüber diskutiert, ganz auf Eintritt zu verzichten. Memmingen ist in der Region vorgeprescht, Ulm probiert es im Kleinen. Dabei gibt es dort ein Musterbeispiel.

Die Wieland-Häuser in Vöhringen wurden 1991 in die Bayerische Denkmalliste aufgenommen. Das Haus in der Illerzeller Straße, das von Bewohnern weiß gestrichen wurde, tanzt aus der Reihe. Heute müssen die Fassaden so belassen werden, wie sie einst gebaut wurden.
Vöhringen

Die Wieland-Häuser: Von der Arbeiterwohnung zum Schmuckstück

Plus Früher galten die Wieland-Häuser als Siedlungen für Arme. Heute sind sie denkmalgeschützt und heiß begehrt. Einige Vöhringer erinnern sich.

Die Ramblerrose „Bobby James“ an der Hängebirke ist der Star im Garten von Emil und Ingrid Lieder. Besucher können den Garten ansehen.
Pfaffenhofen

Tag der offenen Gartentür: Ein Blick in schöne Gärten

Anlässlich des „Tags der offenen Gartentür“ am Sonntag, 30 Juni, zeigen drei Familien im Landkreis ihre privaten Kleinode. Was sonst noch geboten ist.

Die Bauwirtschaft profitiert von der großen Nachfrage.
Landkreis Neu-UIm

Von wegen Krise: Die Auftragsbücher sind immer noch voll

Die Konjunkturumfrage für den Landkreis Neu-Ulm und die Region Donau-Iller ermutigt.

In Neu-Ulm gibt es zu wenige Polizisten, so die Beschwerde von Oberbürgermeister Gerold Noerenberg. Er fordert mehr Kräfte.
Neu-Ulm

OB Gerold Noerenberg fordert mehr Polizisten für Neu-Ulm

Der Rathauschef besteht darauf, dass zur Not Einsatzkräfte aus Städten abgezogen werden, wo die Lage entspannter ist. Im Fokus steht unter anderem die Caponniere.

Die Bauern müssen vieles beachten.
Landkreis Günzburg

Neue Herausforderungen für Landwirte im Kreis Günzburg

Auf der Frühjahrstagung des Bayerischen Bauernverbands haben sich Ortsobmänner über „Rettet die Bienen“ und die Blauzungenkrankheit ausgetauscht.

Einen regionalen Kongress für Ehrenamtliche und solche, die mit Freiwilligen zu tun haben, gibt es im September in Neu-Ulm.
Soziales

Premiere für Regionalen Ehrenamtskongress in Neu-Ulm

Im September findet zum ersten Mal ein neues Veranstaltungsformat für Engagierte aus dem Landkreis statt. Dabei soll es auch um den Wandel bei den Freiwilligen gehen.

Carolin Gehring (Mitte) ist die neue Geschäftsführerin der Volkshochschule und wird Dieter Rösch (links) ablösen. Bürgermeister Jürgen Eisen (rechts) ist überzeugt, dass sie die Vhs weiterentwickeln wird.
Illertissen

Ein Glücksgriff für den Landkreis Neu-Ulm

Dieter Rösch, der Geschäftsführer der Volkshochschule im Landkreis Neu-Ulm, wird mit einer Party in den Ruhestand verabschiedet. Was er alles geleistet hat.