Newsticker
Nato startet Aufnahmeverfahren für Finnland und Schweden

Donau Zeitung

Simone Fritzmeier

Lokales

Foto: Markus Merk

Simone Fritzmeier ist seit 2010 Redakteurin bei der Donau-Zeitung. Sie berichtet unter anderem aus der Stadt Höchstädt und ist als Digitalreporterin für die Redaktionen in Dillingen und Wertingen zuständig. Sie kümmert sich um digitale Schwerpunkte und betreut die Social-Media-Kanäle der beiden Lokalausgaben.

Treten Sie mit Simone Fritzmeier in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Simone Fritzmeier

In der Uniklinik in Köln wurde das Ehepaar Schuster aus Dillingen operiert. Sie haben eine Crossover-Organspende gemacht. Das Bild ist ein Symbolbild und steht nicht im Zusammenhang mit dem Artikel.
Landkreis Dillingen

Dillingerin bekommt nach spezieller Organspende ein neues Leben geschenkt

Eine Dillingerin ist schwer nierenkrank. Doch weil ihr Mann einem Fremden eine Niere spendete, geht es ihr heute wieder gut. Eine lange Geschichte mit Happy End.

Wechselhaftes Wetter ist an Pfingsten im Landkreis Dillingen vorausgesagt.
Landkreis Dillingen

Schwül und gewittrig: Das Pfingstwetter im Landkreis Dillingen

Die Wetteraussichten für Pfingsten im Landkreis Dillingen sind durchwachsen - und der Wetterfrosch aus Ellerbach warnt vor Unwettern.

Auf das Bissinger Rathaus hat es einen Hackerangriff gegeben. Die Verwaltung ist immer noch lahmgelegt.
Bissingen

Nach Hackerangriff: Bissingen hofft bald auf Normalität

Noch ist die Verwaltung im Rathaus eingeschränkt erreichbar, die Polizei ermittelt weiter. So geht es weiter.

Das ist die Nordansicht des geplanten Drogeriemarktes.
Höchstädt

Höchstädter freuen sich über Drogeriemarkt und fürchten den Kamelbuckel

Freude über Rossmann in Höchstädt und Befürchtungen in Sachen B16: Die Innenstadtentwicklung in Höchstädt wird bei der Stadtratssitzung diskutiert.

Die Fachräume werden als Klassenzimmer verwendet, bis die umgebaut sind. Hier sind bereits Lüftungsanlagen eingebaut. Das Bild entstand im August 2021.
Höchstädt

Eine "massive Investition", die die Höchstädter Stadtkasse belastet

Die Generalsanierung der Schule ist mit das teuerste Projekt. Hinzu kommt ein enormer Sanierungsbedarf bei Straßen, Kanal und Leitungen. Ein Blick in den Haushalt 2022.

Der wohl wichtigste Moment des Abends: Markus Müller nimmt die Wahl zum Landrat an und manifestiert das mit einer Unterschrift.
Landkreis Dillingen

Stichwahl: Eine niedrige Wahlbeteiligung und eine Internet-Panne

Mit nur 42,4 Prozent ist die Wahlbeteiligung im Kreis Dillingen noch geringer als vor zwei Wochen. Warum am Wahlabend plötzlich die Website nicht mehr funktionierte.

CSU-Kreisvorsitzender Georg Winter (links) gratulierte am Sonntagabend dem neu gewählten Landrat Markus Müller.
Landkreis Dillingen

Reaktionen zur Dillinger Landratswahl: "Froh, dass der Wahlkampf vorbei ist"

Markus Müller ist mit 55,9 Prozent zum neuen Landrat im Landkreis Dillingen gewählt worden. Der Tag danach, erste Reaktionen und kritische Stimmen.

Markus Müller mit Familie nach dem Wahlsieg.
Dilllinger Landratswahl 2022

Die Stichwahl im Live-Ticker zum Nachlesen

Markus Müller (Freie Wähler) ist in der Stichwahl am Sonntag zum neuen Dillinger Landrat gewählt worden. Er kam auf 55,9 Prozent der Stimmen. Christoph Mettel (CSU) erhielt 44,1 Prozent.

Markus Müller ist der neue Dillinger Landrat. Am Sonntagabend gewinnt er die Stichwahl gegen Christoph Mettel. Müller, Freie Wähler, erhält 55,9 Prozent aller Stimmen. Tochter Johanna fällt ihrem Papa voller Freude und Glückstränen nach der Bekanntgabe in die Arme.
Stichwahl

Der Landkreis Dillingen hat gewählt: Markus Müller ist der neue Landrat

Er erhält 55,9 Prozent aller Stimmen. Mitbewerber Christoph Mettel (CSU) zeigt sich als fairer Verlierer. So läuft der Wahlabend – inklusive Internetpanne.

Es gab einen Hackerangriff auf das Rathaus in Bissingen.
Bissingen

Nach Hacker-Angriff: Bissinger Rathaus ist weiter lahmgelegt

Es war ein gezielter Angriff auf die Verwaltung in Bissingen. Die Polizei ermittelt. Unter Hochdruck versuchen die Experten an die Daten zu kommen.