Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌

Deisenhofen
Aktuelle News und Infos

Aktuelle News zu „Deisenhofen“

Heribert Zengerle aus Deisenhofen feiert seinen 80. Geburtstag. Er hat sich über 50 Jahre für seine Mitbürger eingesetzt.
Deisenhofen

Deisenhofens letzter Bürgermeister Heribert Zengerle wird 80

Für sein Heimatdorf hat sich Zengerle nicht nur in der Lokalpolitik, sondern auch in zahlreichen Vereinen eingesetzt. Seinen Geburtstag will er im Kreise seiner Familie feiern.

DZ-Handtuch zum Schweiß abwischen und einen leckeren Guglhupf zur Belohnung: Nach knapp zwei Stunden Diskussion haben sich das die beiden Kandidaten Stephan Karg (links) und Gerrit Maneth (rechts), aber auch die Moderatoren Simone Fritzmeier und Berthold Veh verdient.
Höchstädt

Zwischen Raten und Wissen: So spontan sind die Bürgermeister-Kandidaten

Plus Bei unserer Podiumsdiskussion haben wir Gerrit Maneth und Stephan Karg auch etwas andere Fragen gestellt. Es geht um Kuchenrezepte und Stadtteil-Vorlieben.

Das Bild entstand im Mai dieses Jahres. Im Vordergrund ist der Garten des Kneipp-Kindergartens in Deisenhofen zu sehen, im Hintergrund die Feuerwehr. Die Menschen vor Ort wünschen sich sehnlichst ein Dorfzentrum.
Deisenhofen

Ist das Dorfzentrum für Deisenhofen endlich auf der Zielgeraden?

Plus Seit Jahren wünschen sich die Vereine in Deisenhofen eine Lösung. Pläne gibt es, einig sind sich auch alle. Nun könnte es endlich zur Umsetzung kommen. Die Zeit drängt.

Nach einem Unfall in Deisenhofen am Dienstag musste ein Mann ins Krankenhaus gebracht werden.
Höchstädt-Deisenhofen

Mann wird bei Unfall in Deisenhofen verletzt

Ein 44-Jähriger muss nach einem Unfall in Höchstädts Ortsteil Deisenhofen ins Krankenhaus. An den beteiligten Autos entsteht Totalschaden.

Im Höchstädter Stadtrat war am Montag Thema, wo in Zukunft Windräder stehen könnten.
Höchstädt/Deisenhofen

Höchstädt ist unzufrieden mit möglichen Windkraftflächen

Der Regionalverband Augsburg ist für eine Fläche zwischen Deisenhofen und Steinheim. Dem Stadtrat wären Gebiete am Goldberg und nördlich von Schwennenbach lieber.

Feier zum 30. Geburtstag (von links): Eva Gerold, Petra Harlacher-Dietz, Zweiter Bürgermeister Stephan Karg, Kindergartenleitung Susanne Ortler, Stadtpfarrer Daniel Ertl, Dritter Bürgermeister Armin Hopfenzitz, Pfarrer Wolfram Schrimpf, Lea Schadl, Bürgermeister Gerrit Maneth, Elternbeiratsvorsitzende Andrea Krieger und die Kindergartenkinder.
Deisenhofen

Ein buntes Fest in und für Deisenhofen

Seit 30 Jahren gibt es den Kindergarten in dem Höchstädter Stadtteil. Eine besonders familiäre Einrichtung, die noch ein anderes Jubiläum feiert.

Susanne Ortler ist seit 30 Jahren die Einrichtungsleitung im Kindergarten in Deisenhofen. In wenigen Wochen beginnt ihre Altersteilzeit.
Deisenhofen

Ihre "Kindergarten-Familie" hat einen ganz besonderen Geburtstag

Plus Seit 30 Jahren gibt es die Einrichtung in Deisenhofen und genauso lange ist Susanne Ortler dort die Leiterin. In wenigen Wochen hört sie auf. Am Sonntag wird aber erst mal richtig gefeiert.

Kein Platz frei war in der Höchstädter Stadtpfarrkirche bei der Feier des 500. Weihejubiläums mit den Seelsorgern (vorne von links) Donatus Uzoagwa, Bertram Meier, Daniel Ertl, (hinten von links) Martin Jung, Alois Roßmanith, Marko Cvitkusic und Alois Zeller.
Höchstädt

Bischof Bertram: "Die Kirche hier in Höchstädt lebt"

Plus 500 Jahre Stadtpfarrkirche: Der Gottesdienst mit Bischof Bertram Meier ist der Höhepunkt eines viertägigen Feier-Marathons. So kommt das Fest bei den Gästen an.

Zittern mitten im Hochsommer: Teilweise wärmten sich die Ersatzspieler bei der U 23 des FC Gundelfingen – von links Dominik Eberle, Florian Lindel, Fabian Karg, Raphael Neher, Bernhard Rembold und Moritz Werner – sogar mit Winterdecken. Foto: Walter Brugger
Fußball

Landkreis Dillingen: Das Wetter sorgt fürs große Zittern

Plus Fußball-Nachlese: Bei Wind und Regen sind sogar Winterutensilien gefragt. Trainer Jasko Suvalic vom Bayernligisten FC Gundelfingen hat „seine Mannschaft gespürt“. Wertinger Derbysieg und Glötts bittere Heimniederlage. Kreisliga-Start ohne Niederlagen.

Eine 40-Jährige fuhr unter Drogeneinfluss Auto.
Höchstädt/Deisenhofen

40-Jährige fährt unter Drogen Auto

Eine Frau ist in Deisenhofen von einer Zivilstreife gestoppt worden. Nun droht der 40-Jährigen ein Bußgeldverfahren.

Das Baugebiet Unterfeld ist beispielhaft für das System der kalten Nahwärme. Das Bild entstand 2021 .
Höchstädt

Fern- und Nahwärme: So heizt Höchstädt

Plus Im Stadtrat wird über die aktuelle Situation gesprochen. Der Wunsch nach einem Umweltreferenten wird geäußert.

Bis Ende des Jahres soll in Höchstädt ein neuer Drogeriemarkt entstehen. Die Bauarbeiten haben bereits begonnen.
Höchstädt

Von Straßenbau bis Schulsanierung: Höchstädt kann sich keine Wunschprojekte mehr leisten

Plus Bei der Haushaltsverabschiedung ist sogar von einem "Super-GAU" die Rede. Dennoch: Alle Stadträte stehen hinter dem Etat für 2023 – und der hat es in sich.

Der Kindergarten in Deisenhofen soll eine Nachmittagsgruppe bekommen.
Höchstädt

Der Höchstädter Bürgermeister verspricht 50 neue Kindergartenplätze

Plus Zum Beginn des neuen Kindergartenjahres hatten in Höchstädt nicht alle Eltern eine Zusage bekommen. Die Stadt verspricht nun Abhilfe. Reichen die Plätze nun?

Bei einer Verkehrskontrolle in Deisenhofen hat die Polizei einen 18-Jährigen erwischt.
Höchstädt - Deisenhofen

18-Jähriger fährt in Höchstädt alkoholisiert Auto

Der junge Mann war in Deisenhofen unterwegs, als ihn die Polizei stoppte.

In der Kita Don Bosco in Höchstädt soll eine fünfte Kindergartengruppe installiert werden.
Höchstädt

Kindergarten-Not: Höchstädt schafft Platz für seine Buben und Mädchen

Plus Viele Kinder, aber kein Platz: Die Situation in der Donaustadt hat sich zugespitzt. Doch nun hat sich eine Lösung in einer bestehenden Einrichtung ergeben.

Höchstädt/Deisenhofen

Die Kindergartengebühren in Deisenhofen werden erhöht

Plus Ein Höchstädter Stadtrat stimmt als einziger im Gremium dagegen. Bei der Sitzung werden auch zwei neue Mitarbeiterinnen der Verwaltungsgemeinschaft vorgestellt.

Sehnlichst erwartet und doch gefürchtet: die Gebrüder Höchstädt, von links Wolfgang Lämmermaier, Bernhard Ahle und Wolfgang Saur.
Höchstädt

Von der Kündigungswelle im Rathaus bis zum "Monsignore Schlofi"

Die Schlossfinken zeigen beim Kappenabend in Höchstädt ein unterhaltsames Programm. Die örtliche Prominenz bekommt natürlich wieder ihr Fett weg.

Gegner der aktuellen Planungen um das neue Wasserschutzgebiet und der B16-Nord kamen vors Dillinger Landratsamt, um Landrat Markus Müller ihre Bedenken mitzuteilen.
Dillingen

Mörslinger und Deisenhofener demonstrieren in Dillingen gegen die B16 Nord

Plus Am Landratsamt Dillingen versammeln sich am Freitag etwa 100 Menschen aus Mörslingen und Deisenhofen, um gegen die Pläne zum neuen Wasserschutzgebiet auf ihrer Flur zu demonstrieren.

Die Fachräume werden als Klassenzimmer verwendet, bis die umgebaut sind. Hier sind bereits Lüftungsanlagen eingebaut. Das Bild entstand im August 2021.
Höchstädt

Eine "massive Investition", die die Höchstädter Stadtkasse belastet

Die Generalsanierung der Schule ist mit das teuerste Projekt. Hinzu kommt ein enormer Sanierungsbedarf bei Straßen, Kanal und Leitungen. Ein Blick in den Haushalt 2022.

Immer wieder versuchen Betrügerinnen und Betrüger, mit der Masche falscher Polizeibeamter und der Schilderung eines angeblichen Notfalls, anderen Menschen viel Geld abzuknöpfen.
Bissingen/Höchstädt

Betrüger will Mann aus Bissingen beim Traktor-Verkauf abzocken

Es ging um viel Geld. Der Bissinger war jedoch misstrauisch. In Deisenhofen wurde ein Mann von einer unbekannten Frau belästigt.

Ein junger Mann ist in Deisenhofen vor der Polizei geflüchtet.
Höchstädt/Deisenhofen

Polizei verfolgt flüchtigen Mofafahrer in Deisenhofen

Der 20-Jährige ist bei der Flucht sogar vom Roller abgesprungen und zu Fuß davongerannt. Er kam nicht weit.

Rund 70 Bürgerinnen und Bürger, viele von ihnen aus Mörslingen, kamen im Oktober zur Infoveranstaltung in die Nordschwabenhalle, um sich über das neue Wasserschutzgebiet zu informieren.
Höchstädt

Formfehler beim Verfahren für neues Wasserschutzgebiet in Höchstädt

Plus Für das neue Wasserschutzgebiet in Höchstädt müssen die Pläne öffentlich ausgelegt werden. Dabei gab es viele Einwendungen. Und einen Fehler.

Der Recyclinghof in Höchstädt soll modernisiert und ausgebaut werden. Noch ist die Standortfrage final nicht geklärt.
Höchstädt

Wird in Höchstädt ein neuer Recyclinghof im Industriegebiet gebaut?

Plus Wenn es nach dem Höchstädter Bauausschuss geht, dann soll am jetzigen AWV-Standort mehr Platz für Jugendliche entstehen. Sogar der Jugendtreff soll umziehen.

In den Kirchen im Kreis Dillingen wird auch trotz Corona Weihnachten gefeiert werden.
Landkreis Dillingen

So laufen die Weihnachtsgottesdienste im Kreis Dillingen ab

Plus Von einer Anmeldepflicht über 2G bis zum freien Zugang: Wer zu Weihnachten in die Kirche gehen will, trifft im Kreis Dillingen auf verschiedene Regelungen.

Alfred Marstaller aus Deisenhofen (im Hintergrund die Pfarrkirche St. Nikolaus) hat bei der Bundeswehr Karriere gemacht. Der einstige Sailer-Gymnasiast ist jetzt General. Am Mittwoch sprach er beim feierlichen Gelöbnis in Dillingen.
Höchstädt-Deisenhofen

Ein Bub aus Deisenhofen wird General

Plus Alfred Marstaller wollte einst in Dillingen Soldat werden, wurde aber nicht aufgenommen. Inzwischen hat der ehemalige Sailer-Gymnasiast eine steile Karriere hingelegt und plant jetzt ein Großevent.