Newsticker
In der Union wächst Widerstand gegen Armin Laschet
  1. Startseite
  2. Politik
  3. Bundestagswahl 2021 - Schleswig-Holstein: Ergebnisse für alle Wahlkreise - Wahlergebnisse, Hochrechnungen und Direktmandate

Wahlergebnisse
05:40 Uhr

Bundestagswahl 2021 in Schleswig-Holstein: Ergebnisse für alle Wahlkreise

Hier finden Sie die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 für alle Wahlkreise in Schleswig-Holstein.
Foto: Maja Hitij, dpa (Symbolbild)

Wie sehen in Schleswig-Holstein die Ergebnisse der Bundestagswahl 2021 aus? Hier bekommen Sie die Wahlergebnisse für alle Wahlkreise.

In Schleswig-Holstein gab es bei der Bundestagswahl 2021 elf Wahlkreise - von der Nummer 1 "Flensburg – Schleswig" bis zur Nummer 11 "Lübeck". Die Ergebnisse für alle Wahlkreise im Bundesland finden Sie in diesem Artikel.

Sie erhalten nicht nur das Ergebnis für die Zweitstimmen, die Parteien gelten. Sie erfahren auch, welche Direktkandidatinnen oder Direktkandidaten mit den Erststimmen in den deutschen Bundestag gewählt werden.

Bundestagswahl 2021 in Schleswig-Holstein: Ergebnisse für alle Wahlkreise

Die Einteilung der Wahlkreise in Schleswig-Holstein unterscheidet sich von den Landkreisen. Es müssen nämlich alle ungefähr dieselbe Zahl an Einwohnern umfassen. Wenn Sie die Ergebnisse für einen Wahlkreis sehen möchten, dann klicken Sie einfach auf den jeweiligen Link:

Wahlergebnisse der Bundestagswahl 2021 in Schleswig-Holstein: Erststimme für Kandidaten, Zweitstimme für Parteien

Alle vier Jahre steht in Deutschland eine Bundestagswahl an. Die Bürger entscheiden dann, welche Kandidaten aus den Wahlkreisen ins Parlament einziehen und wie viele Sitze die einzelnen Parteien bekommen.

Auf dem Wahlzettel gilt die Zweitstimme den ganzen Parteien. Je besser das Ergebnis ausfällt, desto mehr Abgeordnete kann eine Partei im Bundestag stellen. Die Kandidatinnen und Kandidaten ziehen zum einen über Landeslisten ins Parlament ein. In jedem der 299 Wahlkreise in ganz Deutschland wird aber auch jeweils eine Direktkandidatin oder ein Direktkandidat gewählt. Das passiert mit der Erststimme.

Damit eine Partei überhaupt im Bundestag vertreten ist, muss sie die sogenannte Fünf-Prozent-Hürde knacken. Das bedeutet, dass sie bundesweit mindestens fünf Prozent der Zweitstimmen erhalten muss. Alternativ gelten die Zweitstimmen auch dann, wenn in den Wahlkreisen mindestens drei Direktmandate errungen werden konnten. In den vergangenen vier Jahren waren CDU, CSU, SPD, AfD, FDP, Linke und Grüne im Bundestag vertreten.

Lesen Sie dazu auch

Bei den Abgeordneten im Bundestag liegt am Ende auch die Wahl der Bundeskanzlerin oder des Bundeskanzlers. Zur Bundestagswahl 2021 entwickelte sich ein Dreikampf: Für das Amt gingen Annalena Baerbock von den Grünen, Armin Laschet von der CDU und Olaf Scholz von der SPD ins Rennen.

Landeslisten: Diese Parteien lassen sich in Schleswig-Holstein bei der Bundestagswahl 2021 wählen

In jedem Wahlkreis treten andere Direktkandidatinnen und Direktkandidaten an. Für die Vergabe der Zweitstimme sieht die rechte Spalte auf dem Wahlzettel aber in ganz Schleswig-Holstein identisch aus: Die Landeslisten von 21 Parteien wurden zugelassen.

Diese Parteien lassen sich in Schleswig-Holstein bei der Bundestagswahl 2021 mit der Zweitstimme wählen:

  • Christlich Demokratische Union Deutschlands (CDU)
  • Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
  • Freie Demokratische Partei (FDP)
  • BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN (GRÜNE)
  • Alternative für Deutschland (AfD)
  • DIE LINKE (DIE LINKE)
  • Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative (Die PARTEI)
  • FREIE WÄHLER (FREIE WÄHLER)
  • Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)
  • Ökologisch-Demokratische Partei (ÖDP)
  • Marxistisch-Leninistische Partei Deutschlands (MLPD)
  • Basisdemokratische Partei Deutschland (dieBasis)
  • Deutsche Kommunistische Partei (DKP)
  • Die Urbane. Eine HipHop Partei (du.)
  • Liberal-Konservative Reformer (LKR)
  • Partei der Humanisten (Die Humanisten)
  • PARTEI MENSCH UMWELT TIERSCHUTZ (Tierschutzpartei)
  • Südschleswigscher Wählerverband (SSW)
  • Team Todenhöfer – Die Gerechtigkeitspartei (Team Todenhöfer)
  • Volt Deutschland (Volt)
  • V-Partei³ - Partei für Veränderung, Vegetarier und Veganer (V-Partei³)

Wir wollen wissen, was Sie denken: Die Augsburger Allgemeine arbeitet daher mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Was es mit den repräsentativen Umfragen auf sich hat und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.

Sie haben nicht die Berechtigung zu kommentieren. Bitte beachten Sie, dass Sie als Einzelperson angemeldet sein müssen, um kommentieren zu können. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an moderator@augsburger-allgemeine.de.

Bitte melden Sie sich an, um mit zu diskutieren.