Augsburger Geschichte erleben

In unserer Serie „Augsburg-Album“ beleuchtet Historiker Franz Häußler unterschiedliche Aspekte der Augsburger Stadtgeschichte aus vielen Jahrhunderten. Zudem bieten wir Einblicke in seine umfangreiche Sammlung historischer Bilder und Dokumente. Viel Spaß beim Lesen, Stöbern und Erforschen!

Copy%20of%20Bicycle_5.tif
5 Bilder
Augsburger Geschichte

Vom Laufrad zum Fahrrad

Vor 150 Jahren bekam die „Michauline“ Pedale am Vorderrad. 1867 erstes Tretrad auf der Weltausstellung in Paris.

Copy%20of%20Zeitung_4c.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Kriegsspiele waren 1918 nicht mehr gefragt

Vor 100 Jahren horteten die Menschen Holz und Kartoffeln. Zeitungsberichte sind heute eine wichtige Informationsquelle.

Copy%20of%20Schwallm%c3%bchle_1.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Firmentafel der Schwallmühle lag im Lech

Anno 1276 wurde die Getreidemühle erstmals erwähnt. 1944 fiel sie den Bomben zum Opfer.

Copy%20of%20Tote_1a(1)(1).tif
3 Bilder
100 Jahre zurückgeblickt

1914/18: Tausende Kriegstote zu beklagen

Der Erste Weltkrieg hinterließ Spuren, die bis heute nachwirken. Gedenkstätten bewahren Erinnerung an die Gefallenen

Copy%20of%20Lazarett_3.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Augsburg war 1918 eine Lazarettstadt

Schulen waren als Reservelazarette zweckentfremdet. Aus Klassenzimmern wurden Krankensäle. 3580 Weltkriegstote gab es allein aus der Fuggerstadt.

Copy%20of%20Goldablieferung_5.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichten

Aufruf 1916: „Heraus mit dem Golde!“

Das klamme Kaiserreich schöpfte Edelmetalle aus der Schmuckschatulle ab. Augsburg musste Notgeld drucken.

Copy%20of%20Sammlungen_3.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Von Kriegsanleihen und Sammlungen

Patrioten finanzierten mit Ersparnissen den Ersten Weltkrieg. Es gab eine Spendenaktion für Frontsoldaten, Kriegsgefangene und Verwundete.

Copy%20of%20Stetten-Villen_1.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Villen prägten die Stettenstraße

Nur drei großbürgerliche Häuser bestehen noch. Die Neuapostolische Kirche und die Industrie- und Handelskammer brachten Nachkriegs-Architektur.

Copy%20of%20Ballone_1.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Ballone und Luftschiffe aus Augsburg

1918 fertigte die Ballonfabrik 70 Drachenballone pro Monat. Die Haut für 64 Luftschiffe wurde an der Ottostraße genäht. Heute leben Asylbewerber in dem Gebäude.

Copy%20of%20Marken_2.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Marken- und Hungerjahre im Ersten Weltkrieg

 1915 wurden im Wittelsbacherpark auf jedem Quadratmeter Kartoffeln und Gemüse angebaut. Neue Mietgärten halfen der Bevölkerung beim Überleben.

Copy%20of%20Hessing100_1.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Ein glänzender Vertreter der Orthopädie

Hofrat Hessing starb vor 100 Jahren. Sein Erbe ist die nach ihm benannte Stiftung. Aus der Orthopädischen Heilanstalt entwickelten sich die Fachkliniken.

Copy%20of%20Ersatzgeld_2.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Munition aus Münzgeld

 Vor 100 Jahren führte die Waffenproduktion zu Metallmangel. Aus Sammlungen Abgezweigtes füllte 1920 das Kupfermuseum im Wollmarkt.

Copy%20of%20Kom%c3%b6die_2.tif
5 Bilder
Augsburg Album

Das steckt hinter dem Gignoux-Haus

Als Stoffdruckerei 1765 erbaut, als Gignoux-Haus berühmt,  ist das Gebäude seit 1945 als „Komödie“ bekannt. Welche Geschichte dahinter steckt.

Copy%20of%20dpa_5F98AC00CDF5934C(1).tif
Geschichte

Wie Augsburg zum Geburtsort des Diesel-Motors wurde

Vor 125 Jahren beginnt in der Maschinenfabrik Augsburg die Entwicklung eines neuen Motors. Rudolf Diesel schreibt damit Geschichte, doch die Erfindung macht ihn nicht glücklich.

Copy%20of%20Eis_1.tif
4 Bilder
Augsburger Zeiten

Winter in Augsburg anno dazumal

Fotoerinnerungen: 1929: Eissprengungen am Hochablass. 1940: Brunnenfiguren mit Eisgebilden. 1980: Eisgekühltes Taubenbad in der Fuggerei

Copy%20of%20Ludwig_5(1).tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

König Ludwig III. in Augsburg

Vor 100 Jahren: Der Monarch verkündet am 31. Juli 1914 den Kriegszustand in Bayern. Im November 1918 wurde er abgesetzt.

Copy%20of%20Holzhaus_2.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Das ist Augsburgs ältestes Haus

Das Holz gibt das Fälldatum preis. Rathäuser aus Holz brannten ab. Vor 623 Jahren geschlagene Bäume befinden sich noch heute im Dachwerk des Doms.

Copy%20of%20Kini_1_Prinzregentenbrunnen_1904(1).tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Königlich-bayerische Spuren in Augsburg

Von König Max I. bis Ludwig III. – Monogramme von Ludwig II. an der Prinz-Karl-Kaserne – Kuriose Inschrift am Wertachbrucker Tor

Copy%20of%20G%c3%bcterbahnhof_2_Gollwitzer_Alpenstra%c3%9fe_jpg_2%2c25-MB.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Güterbahnhof von Häusern abgelöst

Stadtentwicklung: An der Eisenbahntrasse wurde ab 1878 gebaut. Qualmende Loks und Lärm störten offenbar nicht.

Copy%20of%20FS_TEA_AZ_B-ABO_LOK_1220462771.tif
6 Bilder
Augsburger Geschichte

Römische Kaiser sind in Augsburg präsent

Antike Herrscher blicken nicht nur im Rathaus von den Wänden. Es gibt zahlreiche Huldigungen an die frühen Stadtherren. Sogar beim Umbau des alten Hauptkrankenhauses tauchten Münzen auf.

Copy%20of%20Neu%c3%9f_1.tif
6 Bilder
Augsburger Geschichte

Wie ein Augsburger königlicher Graveur wurde

An Heiligabend 1847 starb der königlich-bayerische Hofmedailleur Johann Jakob Neuß. Warum er nicht wie sein Vater den Beruf des Münzmeisters ergreifen konnte.

Copy%20of%20Weihnacht44_3a.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Weihnachten mitten im Krieg

Im zerstörten Augsburg 1944 war niemandem nach Feiern zumute. Es herrschten miserable Lebensbedingungen. Wie die NS-Frauenschaft versuchte, ein Stück Normalität vorzutäuschen.

Copy%20of%20Oblattertor_1.tif
2 Bilder
Augsburger Geschichte

Das verschwundene Oblattertor

Der Standort war in der Nähe der Kahnfahrt. Warum das Bauwerk vor 150 Jahren Ziegel für Ziegel abgetragen wurde. Aus dem Recycling-Baustoffen entstanden Neubauten.

Copy%20of%20Rathaustafel_1.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Wo Moralpredigten für Stadträte zu finden sind

Eine Steintafel aus dem Jahr 1564 gewährt besondere Einblicke in die damalige Zeit. Sie befindet sich im Maximilianmuseum. Warum die Merksätze heute noch gültig sind.

Copy%20of%20Ponteil_1.tif
5 Bilder
Augsburger Geschichte

Diakonissen gedenken zweier Stifterinnen

Gräfin Stephanie du Ponteil und Rosette Reimer vererbten riesige Vermögen. Die Diakonissenanstalt hält sie hoch in Ehren.

Copy%20of%20FS_TEA_AZ_B-ABO_LOK_1196045286.tif
2 Bilder
Augsburger Geschichte

Der Stolz von Enkeln und Urenkeln

Der Stadthauptmann der Reichstadt Ritter Sebastian Schertlin von Burtenbach starb vor 440 Jahren. Er war eine schillernde Persönlichkeit mit hoher Bildung

Copy%20of%20Kurhausbrand_2.tif
2 Bilder
Augsburg

Vor 45 Jahren brannte das Kurhaus

Zündelnde Buben „retteten“ 1972 Friedrich Hessings Prachtbau. Seit 1996 gibt es das Parktheater im Kurhaus Göggingen.

Copy%20of%20Metzg_3a.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Die Stadtmetzg ist rundum modernisiert

Die Stadtmetzg bekam einen neuen Eingang, einen Aufzug und ein dichtes Glasdach. Das Sozialamt nutzt seit 1939 den einstigen Fleischmarkt.

Copy%20of%20R%c3%bcckblende_6.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

1947 war Not- und Schwarzmarktzeit

Vor 70 Jahren gab es 17 Gramm Zucker und 20 Gramm Fleisch pro Tag. Der illegale Handel blühte, und die Trümmerräumung begann.

Copy%20of%20Stadtf%c3%bchrer_5.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Digitale Stadtführer lösen Papier ab

Schon vor mehr als 250 Jahren gab es Wegweiser zu Augsburgs Merkwürdigkeiten. Minibildschirme in der Hand weisen heute den Weg.

Copy%20of%20Walze_5(1).tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Eine Walze mit MAN-Patent

 Das vor 105 Jahren eingebaute Herzstück der Hochablass-Wehranlage wird ausgetauscht. Einen Steg von Ufer zu Ufer gab es erst ab 1931.

Copy%20of%20Album_1_08-09-1987.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

30 Jahre Augsburg-Album

Eine ungewöhnlich lange stadtgeschichtliche Serie feiert Jubiläum. Der Start war am 8. September 1987.

Copy%20of%20Fuggerei70_2.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Fuggerei-Wohnungen wirkten 1947 großzügig

Vor genau 70 Jahren wurden die ersten wiederaufgebauten Häuser  der Sozialsiedlung eingeweiht. Zwei Drittel der Fuggerei waren im Krieg zerstört worden.

Copy%20of%20Inselgarten_4(1).tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Wohnen auf geschichtsträchtigem Areal

 Das historische Gelände am Katzenstadel wird wieder bebaut. Die Anlage entsteht zwischen Gießhalle und Kanonenbohrhaus. Was an die Ära der Insel-Brauerei erinnert.

Copy%20of%20Fuggerfresken_2.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Die längste Bildergeschichte Augsburgs

Am Fuggerhaus gab es Fassadenmalerei auf 60 Meter Länge zu bewundern. Viele Häuser der Stadt waren einst bunt.

Copy%20of%20Haag-Villa_1(1).tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Gourmets tafeln in Fabrikanten-Villa

 Johannes Haag erwärmte Augsburgs Krankenhaus und das Stadttheater. Sein herrschaftliches Wohnhaus ist jetzt ein Sterne-Restaurant.

Copy%20of%20Holl-Halle_2.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte 

Wo Kanonen und Kunstwerke gegossen wurden

 Heute beherbergt die Holl-Halle 27000 Bücher der Stetten-Schulbibliothek. Stadtbaumeister Elias Holl errichtete das Gebäude am Katzenstadel vor 415 Jahren.

Copy%20of%20Hochschule_1.tif
2 Bilder
Augsburger Geschichte

Von der Textilfabrik zur Hochschule

Seit zehn Jahren beherbergt die frühere Schüle’sche Kattunmanufaktur Studenten. Um 1785 arbeiteten rund 3500 Menschen für den skrupellosen Unternehmer.

Copy%20of%20MAN-Steg_2(1).tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Dem Steg folgte die MAN-Brücke

Die Nordtangente machte eine Autobrücke nötig. Die Eröffnung erfolgte am 7. August 1968. Warum sich dort aktuell zu bestimmten Zeiten der Verkehr staut.

Copy%20of%20Kr%c3%b6ll_%26_Nill_3aa.tif
4 Bilder
Augsburg

Kaufhaus mit Wappen der Fugger

Die einstige Fugger’sche Konzernzentrale lag am Rindermarkt. Gotische Baureste sind in der Fuggerei erhalten geblieben.

Copy%20of%20Stadtmarkt_4.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Was hinter der Geschichte des Stadtmarktes steckt

Heute vor 90 Jahren kaufte die Stadt das Areal der Lotzbeck’schen Schnupf- und Tabakwarenfabrik. Seit 1930 ist dort der Stadtmarkt angesiedelt.

Copy%20of%20Kerzenmiller_1.tif
5 Bilder
Augsburger Geschichte

In einem Stadtteil ist Musik drin

Wohnen, wo einst Lebkuchen gebacken und Kerzen gegossen wurden. Ein Projekt trägt Mozarts Namen.

Copy%20of%20Grottenau_1(1).tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Grottenau-Gebäude wird Mozart-Zentrum

Der Umbau hat begonnen. Die Schalterhalle ist ein akustisch idealer Konzertsaal. 2020 sollen die Räume für Musikstudenten und Dozenten fertig sein.

Copy%20of%20Berlichingen_1.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Der Häftling von Berlichingen

Der „Ritter mit der eisernen Faust“ saß 15 Monate als Gefangener im Heilig-Kreuz-Torturm in Augsburg. Warum die Flucht des Franken misslang.

Copy%20of%20Entfestigung_2.tif
4 Bilder
Augsburg

Die Abbruch-Euphorie brach 1867 aus

Vor 150 Jahren war die Neugestaltung Augsburgs in vollem Gange. Stadtmauern und Tore fielen, Stadtgräben wurden verfüllt.

Copy%20of%20Burggraf_1(1).tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Der Burggrafenturm

Heute residiert in dem über 500 Jahre alten Rest der historischen Bischofspfalz der Alpenverein. Wen der Burggrafenturm zuvor beherbergte.

Copy%20of%20Flugzeugtaufe_1.tif
4 Bilder
Augsburger Geschichte

Die Taufe der ersten fliegenden „Augsburg“

Die Ehefrau von Bürgermeister Ludwig Wegele begoss 1964 den Europa-Jet in München-Riem mit Sekt. Wohin der Jungfernflug ging.

Copy%20of%20Mohrenkopf-Trag%c3%b6die_2.tif
3 Bilder
Augsburger Geschichte

Die „Mohrenkopf“-Tragödie

Die jüdische Besitzerin des Gasthauses wurde 1939 zum Verkauf an die Stadt Augsburg gezwungen. Buch und Ausstellung über das Familienschicksal sind in Vorbereitung.

Copy%20of%20AFA-01.tif
5 Bilder
Augsburg Geschichte

Die Afa begann im Stadtgarten

In der Wirtschaftswunderzeit gab es die erste Ausstellung beim Ludwigsbau. Vor 30 Jahren standen letztmals Zelthallen am Wittelsbacherpark.

Copy%20of%20Taubenmarie_1(1)(2)(1)(1).tif
2 Bilder
Persönlichkeit

Die Taubenmarie - ein Augsburger Original

Maria Karolina Schuhmann starb vor 60 Jahren. Auf dem Stadtmarkt erinnert eine Bronzeskulptur an die Tierfreundin.

Copy%20of%20Enttr%c3%bcmmerung_1.tif
3 Bilder
Nachkriegsjahre

Nach Kriegsende musste der Bombenschutt in Augsburg weg

Der Zweite Weltkrieg war vorbei, Augsburg lag in Trümmern. Vor 70 Jahren wurde die Räumung beschlossen. Mit Dampfloks und Loren ging es auf Feldbahngleisen zum Rosenauhang.

Copy%20of%20Siegelhaus_1(1).tif
3 Bilder
Reichsstadt Augsburg

Das Siegelhaus von Elias Holl war ein Zollamt für Wein und Salz

Mit dem Anschluss an Bayern wurde das Haus überflüssig - der Bronzeadler des Giebels überlebte. Was das Gebäude mit einem Loch in der Maximilianstraße zu tun hat.

Engel 3
5 Bilder
Zweiter Weltkrieg

Wie ein historisches Haus über Nacht zur Ruine wurde

Wo heute zwischen Nachkriegsbauten ein Baustellenloch klafft, stand einmal eine stilvolle Apotheke in der Karolinenstraße. Die letzten Reste werden bald verschwinden.

Copy%20of%20Kornschranne_1.tif
4 Bilder
Historische Feuerwehr

Aus der alten Kornschranne am Moritzplatz wurde ein Spritzenhaus

Ab 1809 waren die Feuerwehrgeräte bei der Moritzkirche untergebracht. Bei Einsätzen mussten alle Bürger ran, die ein Pferd besaßen. Doch auch Turner spielten eine wichtige Rolle.

Copy%20of%20Propheten_4.tif
2 Bilder
Kunstgeschichte

Die Buntglasfenster im Dom sind weltberühmt

900 Jahre alt ist die Glaskunst in der Augsburger Bischofskathedrale - im zweiten Weltkrieg wurden sie zum Schutz ausgebaut. Doch auch im Untergrund gibt es viel zu entdecken.

Copy%20of%20D-Mark_5.tif
6 Bilder
Geldgeschichte

Die D-Mark ersetzte 1948 die Reichsmark

Die D-Mark war 53 Jahre lang Zahlungsmittel in Deutschland. Der Euro ließ viele nationale Währungen verschwinden, doch in vielen Haushalten haben die Scheine und Münzen überlebt.

Reichsmark 2
2 Bilder
Geldgeschichte

Reichsmark: Als Billionen-Scheine Zahlungsmittel waren

Die Reichsmark verlor in der Inflation nach dem Ersten Weltkrieg stark an Wert. Kleine Scheine waren wertlos, wurden als Andenken aufbewahrt. Die Reichsmark galt von 1924 bis 1948.

Copy%20of%20Goldmark_2.tif
Geldgeschichte

Währungsreform 1871: Mark und Pfennig statt Gulden und Kreuzer

1871 wurde eine einheitliche deutsche Währung beschlossen. Münzen aus Bayern durften Königsporträts tragen. Doch der Reichsadler spielte eine ganz besondere Rolle.

Copy%20of%20Bayerngeld_5.tif
6 Bilder
Geldgeschichte

Königreich Bayern: Einstieg in eine neue Ära der Geldwirtschaft

Als die Reichsstadt bayerisch wurde, verlor sie das Münzrecht. Könige und die Patrona Bavariae zierten die Geldstücke. Was sich von 1806 bis 1872 in Augsburg getan hat.

Maximilianmuseum Goldschmiedeabteilung
Geldgeschichte

Stadtmünz prägte den letzten echten Augsburger "Pfenning"

Augsburger Geld kam bis 1805 aus der reichsstädtischen Münzanstalt. Kaiser Karl V verlieh der Stadt 1521 das Recht dazu. Welche Rolle die Kirche früher beim Geldwesen spielte.

Angströhre 1
2 Bilder
Verkehrsgeschichte

Augsburg und seine unbeliebten Fußgängertunnel

Sie sind meist dunkel und stinken - nicht umsonst heißen sie auch "Angströhren". Heute gibt es neben vier verschlossenen noch drei intakte Fußgängertunnel.

Copy%20of%20Weihnachtsholz_1(1).tif
5 Bilder
Historische Sozialfürsorge

Brennholz war für Bevölkerung in Augsburg lebenswichtig

Der „Privat-Verein der großen Holzausteilung“ für Minderbemittelte sorgte dafür, dass auch die Armen in Augsburg an Weihnachten nicht frieren mussten.

Copy%20of%20Leonhardsberg_1.tif
3 Bilder
Innenstadt

Problemhaus am Leonhardsberg: Ein Baukoloss mit wechselvoller Geschichte

Der Gebäudekomplex zwischen Schmiedberg und Leonhardsberg beherbergte schon einmal ein Hotel. Jetzt soll er eine gediegene Adresse für Geschäfte und Wohnungen werden

Copy%20of%20B%c3%b6rse_4.tif
3 Bilder
Rathausplatz

Von der Trinkstube zur Augsburger Börse

Auf dem Rathausplatz stand früher ein Gebäude - Frauen waren vom Besuch des Handelsplatzes ausgeschlossen. Seit 1963 findet an der Stelle der Christkindlesmarkt statt.

Spickel 2
2 Bilder
Ausflugsziel

Der Vergnüngspark auf dem Spickel

Vor 50 Jahren verschwand die beliebte Wirtschaft beim Eiskanal. Ihre Geschichte reicht weit in die Vergangenheit zurück.

Copy%20of%20Album_Schl%c3%b6ssle_2.tif
3 Bilder
Lechhausen

Vom Augsburger Schlössle ist nur der Name geblieben

Das historische Gebäude im Herzen von Lechhausen wurde 1969 abgebrochen und 1973 durch ein Geschäftszentrum ersetzt. Seine Geschichte reicht weit zurück.

Copy%20of%20Friedmann_1a(1).tif
2 Bilder
Nazi-Zeit

Das tragische Schicksal erfolgreicher jüdischer Geschäftsleute

Am Martin-Luther-Platz erinnert eine Gedenkplatte an die Familie Friedmann. Ihr Kaufhaus wurde in der NS-Zeit zwangsverkauft - ein dunkles Kapitel in der Augsburger Geschichte.

Copy%20of%20Hessing_1aa.tif
6 Bilder
Lebensgeschichte

Friedrich Hessing war auch Orgelbauer

Vor 150 Jahren bekam Friedrich Hessing in Augsburg die Lizenz als Orgelbauer. Ein vergessenes Kapitel in der Biografie des „Pioniers der Orthopädietechnik“.

Copy%20of%20Fischertor_2.tif
4 Bilder
Baugeschichte

Bilder erinnern ans alte Fischertor

Die Reste des historischen Baudenkmals verschwanden 1870. Ein Torbogen bildet seit 1925 den Ersatz - von der alten Stadtmauer existieren nur noch Teile.

Copy%20of%20Mohrenkopf_1a(1).tif
4 Bilder
Verschwundene Gasthöfe

Bälle und Feste im „Mohrenkopf“ am Predigerberg

Ein Berufsbildungszentrum löste das Lokal ab - die Wirtschaft wurde von Bomben zerstört. Doch eine alte Speisekarte von 1910 lässt in die Vergangenheit blicken.

Copy%20of%20Cholera_2(1).tif
3 Bilder
Epidemien

Als die Cholera in Augsburg wütete

1854 forderte die Infektionskrankheit 1176 Menschenleben. Mediziner und Obrigkeit empfahlen Reinlichkeit, Gottvertrauen und Gemütsruhe.

Copy%20of%20W%c3%b6rner_1.tif
3 Bilder
Luftfahrtstadt

Hüllen für Luftschiffe kommen auch heute noch aus Augsburg

Die Firma Ballonbau Wörner ist Spezialist für Riesenballone und Luftschiff-Hüllen. Sie belieferte unter anderem die Olympischen Spiele in Rio und das Disneyland Paris.

Copy%20of%20Capitol_1.tif
3 Bilder
Hausgeschichte

Als das „Capitol“ noch ein Kino war

Von 1919 bis 1999 liefen am Moritzplatz ungezählte Filme über die Leinwand. Die restauriere Fassade wurde prämiert. Welche Rolle Jakob Fugger der Ältere bei dem Gebäude spielt.

Perlach-Sanierung 1a
3 Bilder
Baugeschichte

1000 Jahre Perlachturm - die ewige Baustelle

Feuerwächter beobachteten von dort aus jahrhundertelang die Stadt. Im Zweiten Weltkrieg zerstörte ein Brand vieles - der Turm wäre fast gesprengt worden.

Copy%20of%20Erzengel_1a.tif
3 Bilder
Stadtgeschichte

Augsburgs dritter heiliger Michael

Der mächtige Erzengel am Zeughaus hat einen kleinen Doppelgänger. Welche Rolle eine Ururenkelin eines bekannten Augsburger Bankiers in dieser Angelegenheit spielt

Copy%20of%20Staatsbank_1(1).jpg
2 Bilder
Baugeschichte

Berühmte Augsburger zieren Bankfassade am Bahnhof

An der Bahnhofstraße wurde 1899 die „Königlich-Bayerische Filialbank“ eingeweiht. Über das Innenleben des historischen Gebäudeteils gingen mehrere Modernisierungswellen hinweg.

Copy%20of%20Drei_Kronen_1(1).tif
3 Bilder
Gastronomie

Die Augsburger Bahnhofstraße war eine Hotelmeile

Das Hotel Drei Kronen verschwand 1971. Einst gab es dort Livemusik unter Kastanien und Kleinkunst im Saal. Welche Herbergen im Laufe der Zeit Geschäftsbauten weichen mussten.

Copy%20of%20Blume_2(1).tif
3 Bilder
Festzüge

Millionen Blumen für einen prächtigen Korso durch die Innenstadt

Augsburgs Kleingärtner begeisterten die Zuschauer 1966 mit fantasievoll geschmückten Wagen. Warum die Naturliebhaber zehn Jahre zuvor Blumenzwiebeln statt Kartoffeln pflanzten.

Copy%20of%201876_Denkmal_1(1).tif
4 Bilder
Mahnmale

Im Fronhof steht ein Denkmal für den Frieden

Das Monument steht seit 140 Jahren auf dem Fronhof. Warum es ein Problemfall war

Copy%20of%20Kupfer_3b.tif
3 Bilder
Weltkriege

Vor dem Schmelzofen gerettete Kupfer-Schätze

Eine späte Spurensuche nach Exponaten der Augsburger Sammlung, die 1940 verschwunden sind. Den Ersten Weltkrieg hatten viele Kupferteile überstanden.