Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌ ▉▌▌▉▍▉▌▌▉▍▉▍▉▍ ;▌▉▍▉▉▍▉▌▌▉▍▉▌
Die Zahl der fertiggestellten Wohnungen hat sich seit dem Jahr 2021 kaum verändert.
Immobilien

Die wahre Talfahrt im Wohnungsbau steht erst noch bevor

Im vergangenen Jahr wurden mehr neue Wohnungen in Deutschland gebaut als von Fachleuten prophezeit. Ein Zeichen, dass es den befürchteten Einbruch gar nicht gibt? Nein - denn dieser steht vor der Tür.

Wann man in Rente gehen darf, hängt vom Geburtsjahr und den Versicherungsjahren ab.
Rente

1969 geboren: Wann darf dieser Jahrgang in Rente gehen?

Wann man in Rente gehen darf, hängt vom Geburtsjahr und den Versicherungsjahren ab. Aber wann darf der Jahrgang 1969 in Rente gehen?

Mitarbeitende stehen bei einer Demonstration vor der Konzernzentrale von Thyssenkrupp.
Mitbestimmung

Thyssenkrupp-Beschäftigte fordern mehr Transparenz

Mit Plakaten und Trillerpfeifen haben in Essen Tausende Thyssenkrupp-Beschäftigte ihren Unmut über die Konzernführung geäußert. Vorstandschef López versprach eine "konstruktive Zusammenarbeit".

Es gibt für langjährig Versicherte die Möglichkeit bereits mit 63 Jahren in Rente zu gehen, allerdings mit Abschlägen.
Rente

Rente nach 35 Beitragsjahren: Wie hoch sind die Abschläge? - Tabelle

Es gibt für langjährig Versicherte die Möglichkeit bereits mit 63 Jahren in Rente zu gehen, allerdings mit Abschlägen. Wie hoch diese ausfallen, lesen Sie hier.

Die Rente muss versteuert werden. Wie hoch der Steuersatz ist, hängt davon ab in welchem Jahr Versicherte in Rente gehen.
Rente

Rente: So viel Steuern müssen Sie auf Ihre Rente zahlen

Die Rente muss versteuert werden. Wie hoch der Steuersatz ist, hängt davon ab in welchem Jahr Sie in Rente gehen. Wie viel Rente Sie genau versteuern müssen, lesen Sie hier.

Rolf Breuer ist tot. Der frühere Vorstandsvorsitzende der Deutschen Bank starb im Alter von 86 Jahren.
Mit 86 Jahren

Früherer Deutsche Bank-Chef Rolf Breuer ist tot

Er prägte über Jahre den Finanzplatz Frankfurt und die Deutsche Bank. Ein Satz kam ihn und seinen damaligen Arbeitgeber teuer zu stehen. Nun ist Rolf Breuer im Alter von 86 gestorben.

Nur knapp drei von zehn Unternehmen bewerten laut Umfrage die aktuelle Geschäftslage als gut.
Wirtschaft

DIHK-Umfrage: Deutsche Konjunktur kommt nicht in Schwung

Redet die Wirtschaft die Lage in Deutschland schlecht? Die DIHK verweist auf Fakten und sagt: Schönreden hilft auch nicht.

Der Rückstand bei den in den Kommunen notwendigen Investitionen wächst, egal ob es Straßen, Schulen, Sportanlagen oder Verwaltungsgebäude betrifft.
KfW-Umfrage

Wachsende Sorge in Kommunen wegen enger Finanzen

Straßen, Schulen, Sportanlagen - der Investitionsbedarf in den Kommunen ist gewaltig. Doch die Kassenlage hat sich nach Einschätzung vieler Kämmerer weiter verschlechtert.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.
Börse in Frankfurt

Dax startet im Plus

Unter dem Eindruck starker Nvidia-Zahlen und dämpfender geldpolitischer Signale der US-Notenbank Fed hat der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag etwas zugelegt.

Der Kaufpreis für ein Einfamilienhaus schwankt innerhalb von Bayern stark.
Immobilienpreise

So viel kostet ein Haus in Ihrem Landkreis heute

Plus Bei den Immobilienpreisen gab es zuletzt deutliche Korrekturen, vor allem unsanierte Häuser verbilligten sich. Unsere Karte zeigt, wie viel eine Immobilie in Bayern kostet.

Laut einer Studie sind Büro-Jobs durch KI starken Veränderungen ausgesetzt.
Arbeit

Studie: KI verändert drei Millionen Jobs in Deutschland

Anbieter von KI-Systemen versprechen eine goldene Zukunft, in der Computer langweilige Routine-Jobs erledigen. Viele Arbeitnehmer müssen sich aber anstrengen, um nicht zu den KI-Verlierern zu gehören.

Die Rente mit 63 erhitzt immer wieder die Gemüter. Nun möchte Wirtschaftsweise Martin Werding den Zugang noch auf eine Personengruppe beschränken.
Rente

Rente mit 63: Nur noch eine Personengruppe soll frühzeitig in den Ruhestand gehen dürfen

Die Rente mit 63 erhitzt immer wieder die Gemüter. Nun möchte Wirtschaftsweise Martin Werding den Zugang noch auf eine Personengruppe beschränken.

Bleiben Rentner unter dem jährlichen Grundfreibetrag muss man keine Einkommenssteuer zahlen.
Rente

Grundfreibetrag 2024: Wie viel Geld wird bei der Rente nicht angerechnet?

Wer Rente bezieht, kommt am Grundfreibetrag nicht vorbei. Dieser wird 2024 erhöht. Aber wie viel Geld wir dann bei der Rente nicht angerechnet?

Bezieher einer Erwerbsminderungsrente können sich ab 2024 auf Verbesserungen freuen.
Rente

Renten-Zuschlag: Diese drei Millionen Rentner bekommen 2024 sogar 7,5 Prozent mehr Geld

2024 soll gibt es für rund drei Millionen Rentner mehr Geld. Bezieher einer Erwerbsminderungsrente können sich ab 2024 auf Verbesserungen freuen. Welche das sind, lesen Sie hier.

Die Zahl der Einkaufszentren ist einer Studie zufolge erstmals seit 60 Jahren leicht gesunken.
Einzelhandel

Einkaufszentren im Wandel: weniger Geschäfte, mehr Büros

Fitnessstudios, Arztpraxen, Bibliotheken: In vielen Shopping-Centern können Besucher längst nicht nur einkaufen, sondern auch andere Dinge erledigen. Mischnutzungs-Konzepte sind auf dem Vormarsch.

Im Schnitt sei die Erdbeersaison gut verlaufen, heißt es vom Verband Süddeutscher Spargel- und Erdbeeranbauer.
Agrar

Erdbeerbauern graut es vielerorts vor noch mehr Regen

Botrytis heißt die Gefahr, vor der sich die Erdbeererzeuger fürchten. Die Pilze verderben die süßen Früchte. Dann ist da und dort "Hygienepflücken" angesagt.

Der Quartalsgewinn von Nvidia legte im Jahresvergleich von gut 2 auf knapp 14,9 Milliarden Dollar zu.
Computer

Nvidias Rekordlauf geht dank KI-Boom weiter

Nvidia stellt wie kaum ein anderes Unternehmen die technische Plattform für Anwendungen mit Künstlicher Intelligenz. Das spült der Chipfirma Milliarden in die Kassen.

Der Dax ist der wichtigste Aktienindex in Deutschland.
Börse in Frankfurt

Dax-Aktien verlieren leicht vor Nvidias Quartalsbilanz

Vor wichtigen Nachrichten aus den USA hat der deutsche Aktienmarkt kleine Verluste gemacht.

Bald nicht mehr unter zwei Euro pro Liter zu haben: Orangensaft.
Lebensmittel

Die Orangensaft-Krise verschärft sich

Brasilien meldet, dass die anstehende Ernte nochmals schlechter aussehen könnte. Unter zwei Euro pro Liter werde es bald keinen Orangensaft mehr geben, prognostiziert der zuständige Verband.

Das Logo der Citigroup über einem Handelsposten auf dem Parkett der New York Stock Exchange.
Banken

Irrtümlicher Aktienverkauf - Citigroup muss Millionen zahlen

Ein Eingabefehler am Computer löst kurzzeitig ein Chaos an mehreren Börsen aus. Jetzt muss die verantwortliche Bank dafür eine hohe Strafe zahlen.