Newsticker
Einzelhandel beklagt zunehmende Zahl von Angriffen auf Mitarbeiter bei Kontrolle von Impfnachweisen
  1. Startseite
  2. Unsere Autoren
  3. Redaktion: Jens Noll

Illertisser Zeitung

Jens Noll

Lokales

Foto: Alexander Kaya

Jens Noll, Jahrgang 1984, berichtet für die Illertisser Zeitung und die Neu-Ulmer Zeitung hauptsächlich aus Weißenhorn und Umgebung. Er kam 2017 in den Landkreis Neu-Ulm, zuvor war er nach dem Abschluss seines Volontariats an der Günter Holland Journalistenschule in Augsburg zunächst in der Nachrichtenredaktion der Augsburger Allgemeinen tätig.

Aufgewachsen ist Jens Noll im Großraum Stuttgart. Dort verfasste er auch seine ersten Zeitungsartikel und studierte Kommunikationswissenschaften an der Universität Hohenheim. Anschließend schrieb er zwei Jahre lang für die Filder-Zeitung.

Treten Sie mit Jens Noll in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Jens Noll

Die Oetinger Aluminium GmbH erhofft sich durch den Einsatz von zwei neuen Brikettierpressen erhebliche Kosteneinsparungen.
Weißenhorn

Firma Oetinger in Weißenhorn will Spänepressanlage in Betrieb nehmen

Der Weißenhorner Bauausschuss hat keine Einwände gegen einen Umbau in der Aluminiumschmelzanlage der Firma Oetinger. Ein Gutachten sagt: Es wird nicht lauter.

Eines der Sehenswürdigkeiten in der Weißenhorner Altstadt, der Diebsturm oder Prügelturm, wurde wegen Sanierungsmaßnahmen eingerüstet.
Weißenhorn

Dach des Diebsturms in Weißenhorns Altstadt ist wieder sicher

Weil Teile von Ziegeln herunterfielen, musste das Dach des Diebsturms in Weißenhorn saniert werden. Die Stadtbaumeisterin hätte noch weitere Wünsche.

Barbara Zimmermann (von rechts), Wolfgang Weiß, Ulrich Hoffmann, und Franz Snehotta vor der Ausstellung am Alten Rathaus in Weißenhorn.
Weißenhorn

"Fairtrade" in Weißenhorn: Stadt sucht noch mehr Engagierte für fairen Handel

Weißenhorn darf für weitere zwei Jahre den Titel "Fairtrade-Stadt" tragen. In welchen Bereichen die Steuerungsgruppe noch großes Potenzial sieht.

Das Entsorgungs- und Wertstoffzentrum am Weißenhorner Müllheizkraftwerk bleibt vorerst samstags geschlossen.
Weißenhorn

Hoher Krankenstand schränkt das Entsorgungszentrum in Weißenhorn ein

Wegen der Corona-Pandemie hat das Entsorgungs- und Wertstoffzentrum Weißenhorn seine Öffnungszeiten reduziert. Der Werkleiter sieht keine andere Möglichkeit.

Davide Schito und Ester Maganuco bieten in Weißenhorn italienische Backwaren an, die sie selbst in Deutschland vermisst haben.
Weißenhorn

In der Weißenhorner Altstadt gibt es jetzt auch italienische Backwaren

Ester Maganuco und ihr Mann Davide Schito haben die Bäckerei am Unteren Tor in Weißenhorn übernommen. Das Ehepaar stellt einige Produkte selbst her.

Für einige Menschen laufen die Weihnachtstage weniger besinnlich ab, weil sie arbeiten müssen. Fünf Berufstätige aus dem Kreis Neu-Ulm berichten von ihren Erfahrungen.
Landkreis Neu-Ulm

Arbeiten an Weihnachten: Sie halten an Heiligabend für uns die Stellung

Während andere mit der Familie heimelige Stunden verbringen, sind sie im Dienst. Über Menschen aus dem Landkreis Neu-Ulm, die an Heiligabend für ihre Mitmenschen da sind.

Als Übergangslösung hat die Stadt Weißenhorn eine Kinderkrippe in Bubenhausen geschaffen. Diese bleibt nun länger in Betrieb, als zunächst geplant.
Weißenhorn

Die Kinderkrippe in Bubenhausen bleibt länger in Betrieb

Der Stadtrat stimmt zu, die Übergangslösung in Bubenhausen bis 2023 bestehen zu lassen. Ein weiterer Beschluss betrifft die Entwässerungsgebühren.

Neue Digitalanzeigen wie diese am Weißenhorner Bahnhof werden auch an den Haltepunkten Eschach, Witzighausen und Wullenstetten installiert.
Weißenhorn

Digitalanzeigen bieten bessere Informationen für Bahnpendler

Am Weißenhorner Bahnhof gehen die ersten von acht neuen Digitalanzeigen in Betrieb. Sie liefern auch Daten über Anschlussbusse und melden Störungen.

Die Spendenaktion von Landwirtinnen und Landwirten am Samstag war von Erfolg gekrönt: 3000 Euro landeten in der  mitgeführten Spendenbox.
Landkreis Neu-Ulm

Landwirte sammeln bei ihrer Spendenfahrt 3000 Euro

Dank eines Kompromisses konnten Landwirte im Kreis Neu-Ulm bei einer Aktion Geld für die Kinderkrebshilfe sammeln. Wer möchte, kann sie noch unterstützen.

Weihnachtlich geschmückte Traktoren fahren am Samstag, 18. Dezember, durch Pfaffenhofen, Weißenhorn und andere Orte. Landwirte wollen bei der Aktion Spenden sammeln.
Landkreis Neu-Ulm

Landwirte sammeln bei einer Rundfahrt Spenden für die Kinderkrebshilfe

Mit geschmückten Fahrzeugen drehen Landwirte am Samstag eine Runde durch mehrere Orte im Kreis Neu-Ulm. Wo Zuschauer sie antreffen und spenden können.