Newsticker

Zahl der Antikörper sinkt schnell: Studie dämpft Hoffnungen auf Impfstoff

Illertisser Zeitung

Jens Noll

Lokales

Bild: Alexander Kaya

Jens Noll, Jahrgang 1984, berichtet für die Illertisser Zeitung und die Neu-Ulmer Zeitung hauptsächlich aus Weißenhorn und Umgebung. Er kam 2017 in den Landkreis Neu-Ulm, zuvor war er nach dem Abschluss seines Volontariats an der Günter Holland Journalistenschule in Augsburg zunächst in der Nachrichtenredaktion der Augsburger Allgemeinen tätig.

Aufgewachsen ist Jens Noll im Großraum Stuttgart. Dort verfasste er auch seine ersten Zeitungsartikel und studierte Kommunikationswissenschaften an der Universität Hohenheim. Anschließend schrieb er zwei Jahre lang für die Filder-Zeitung.

Treten Sie mit Jens Noll in Kontakt

Per E-Mail Alle Autoren

Artikel von Jens Noll

Baurecht

Stadträte akzeptieren Monteurwohnungen im Erlenweg

Eine Mehrheit des Bauausschusses hält die Umnutzung von drei Appartements in Weißenhorn für gebietsverträglich

Am Weißenhorner Bahnhof zeigt ein Display bislang nur, wann der nächste Zug abfährt.
Weißenhorn

An welchen Haltestellen sind Echtzeitdaten wirklich sinnvoll?

Der Weißenhorner Bauausschuss will mehr Informationen vom Verkehrsverbund Ding, bevor er über den Bedarf an Anzeigetafeln entscheidet.

Ludwig Bolkart (Mitte) bei seinem Primizgottesdienst in der Weißenhorner Stadtpfarrkirche.
Weißenhorn

Darum kam der Bürgermeister nicht zur Primiz von Ludwig Bolkart

Wolfgang Fendt hatte seine Teilnahme am Fest des Neu-Priesters aus Weißenhorn abgesagt. Auf Nachfrage eines Stadtrats äußert er sich öffentlich dazu.

An der Ecke Beethovengasse/Josef-Holl-Straße in Weißenhorn sind zwei neue Häuser geplant. Das alte Wohn- und Geschäftshaus soll dafür abgerissen werden.
2 Bilder
Weißenhorn

Nachverdichtung in zentraler Lage: Stadträte loben geplantes Bauprojekt

An der Ecke Beethovengasse/Josef-Holl-Straße in der Innenstadt von Weißenhorn sollen zwei Häuser mit insgesamt 14 Wohnungen entstehen.

Stadtpark, Bahnhof, Fuggerhalle, Feneberg-Parkplatz – Es gibt zahlreiche Orte in Weißenhorn, an denen sich Jugendliche und junge Erwachsene treffen. Die Streetworkerin Jelka Ackermann schaut regelmäßig dort vorbei, um mit der Jugend ins Gespräch zu kommen.
2 Bilder
Weißenhorn

Eine junge Frau spricht mit der Jugend: Streetworkerin zieht Bilanz

Jelka Ackermann berichtet über das erste halbe Jahr ihrer Tätigkeit in Weißenhorn. Stadträte fordern einen Ersatz für das geschlossene Jugendhaus.

Seit knapp zwei Jahren ist Ludwig Bolkart als Pastoralpraktikant in der Pfarrei St. Lorenz in Kempten tätig.
Weißenhorn / Augsburg

Wie ein Weißenhorner vom Mechaniker zum Priester wurde

Ludwig Bolkart wird am Sonntag in Augsburg die Priesterweihe empfangen. Wichtige Erfahrungen auf dem Weg zu seinem Amt hat er auch in seiner Heimat Weißenhorn gemacht.

Der Weißenhorner Manuel Korn kann nicht verstehen, warum diese Fläche im Osten Weißenhorns vorerst nicht zum Baugebiet wird.
Weißenhorn

23-Jähriger startet Petition für Neubaugebiet "Kapellenäcker II"

Manuel Korn klagt über die Wohnungsnot in Weißenhorn und fordert eine Bebauung des Gebiets im Osten der Stadt.

Die Stadt Weißenhorn stellt ihrem Bürgermeister künftig einen Dienstwagen zur Verfügung.
Weißenhorn

Bürgermeister Wolfgang Fendt darf sich einen Dienstwagen aussuchen

Die Stadträte legen allerdings eine finanzielle Obergrenze fest, an die sich der Rathauschef halten muss. Und sie machen noch eine weitere Vorgabe.

Verunreinigtes E5-Benzin floss vergangenen Montag aus den Zapfsäulen der V-Markt-Tankstelle in Weißenhorn. Ein Kunde hatte die Betreiber auf das Problem aufmerksam gemacht.
2 Bilder
Weißenhorn

Verunreinigtes Benzin: So kam das Regenwasser in den Tank

Der Schaden durch den verdünnten Kraftstoff hält sich nach Angaben der Betreiberfirma bislang in Grenzen. Ein Mechaniker erklärt, was passieren kann.

Im Neubaugebiet Marktsteig in Biberachzell ist der Wasserdruck in einigen Häusern nicht hoch genug, um anständig duschen zu können.
Weissenhorn

Im Neubaugebiet in Biberachzell tröpfelt es nur aus der Dusche

Der Weißenhorner Bauausschuss reagiert auf Beschwerden von Bewohnern des Baugebiets Marktsteig über den unzureichenden Wasserdruck.