Newsticker
RKI meldet 5011 Corona-Neuinfektionen und 34 neue Todesfälle
  1. Startseite
  2. Sport
  3. Sonstige Sportarten
  4. Nach Einspruch: Peiffer Zweiter in Nove Mesto

Biathlon

15.01.2012

Nach Einspruch: Peiffer Zweiter in Nove Mesto

Arnd Peiffer wurde von der Jury auf den zweiten Platz gesetzt. Foto: Filip Singer dpa

Sprint-Weltmeister Arnd Peiffer ist beim Biathlon-Weltcup-Rennen in Nove Mesto nach einer 20-Sekunden-Zeitgutschrift Zweiter hinter dem Russen Anton Schipulin geworden.

"Mit dem zweiten Platz bin ich natürlich sehr zufrieden, wäre es aber auch mit Rang fünf gewesen. Das war schon ein verrücktes Rennen", sagte Peiffer nach dem Verfolgungswettkampf. In dem WM-Ort von 2013 war Peiffer am Vortag im Sprintrennen 14. geworden. Franz Berger, der Renndirektor des Weltverbandes IBU, stellte fest: "Arnd hatte einen Treffer, aber die Scheibe ist wegen eines technischen Problems nicht gefallen. Wir haben das kontrolliert und den Treffer anerkannt."

Beim ersten der drei als Fehlschüsse angezeigten Schüsse war die Scheibe nicht gefallen. "Ich habe den Treffer durch das Glas genau gesehen und daraufhin bei der Jury interveniert", sagte Herren-Bundestrainer Mark Kirchner. Nach Paragraf 8.7.4 des Regelwerks des Weltverbandes IBU nahm die Wettkampfjury dann "einen angemessenen Zeitausgleich" vor, der Peiffer auf Platz zwei katapultierte.

Peiffer, der das Rennen ursprünglich als Fünfter beendet hatte, wird nun in der momentan Ergebnisliste mit einem Rückstand von 11,1 Sekunden auf Schipulin gemeinsam mit dem Franzosen Martin Fourcade als Zweiter geführt. Der Russe Schipulin hatte den Verfolgungswettkampf über die 12,5 Kilometer mit nur einem Schießfehler gewonnen. Sprint-Gewinner Emil Hegle Svendsen aus Schweden wurde Neunter. (dpa)

Themen folgen

Die Diskussion ist geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren