Lokales (Wertingen) / Alle Nachrichten

"Danke Gott, dass alles so gut gegangen ist"

Für Heretsrieds Bürgermeister Helmut Schuster steht es schon seit geraumer Zeit fest: Bei den Kommunalwahlen im Frühjahr 2008 wird er nicht wieder als Bürgermeister für seine kleine Gemeinde kandidieren. 24 Jahre war Schuster dann Gemeindeoberhaupt - für ihn Zeit, einen Schlussstrich zu ziehen und einem Nachfolger den Weg ins Rathaus zu ebnen.

Viel Lob für hilfsbereite Gymnasiasten

Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Wertingen wurden zusammen mit ihrer Lehrerin Gabi Hanisch vom Vorsitzenden des Schulvereins des Gymnasiums Wertingen, Rudi Rager, für ihren ehrenamtlichen Einsatz in der Hausaufgabenbetreuung mit einem Förderpreis ausgezeichnet.

"Wir haben versucht, die Schule aufzumachen"

Zwei Gründe gebe es, dass Peter Schwertschlager, der sechs Jahre lang Schulleiter des Wertinger Gymnasiums war, ans St. Anna-Gymnasium in Augsburg wechselt. Erstens: Er wohnt in Augsburg und ist das Pendeln leid. Soviel zum rationalen Grund.

Wertingen lädt Kinder ein zum bunten Ferienspaß

Bald sind Ferien! Die Stadt Wertingen hat auch in diesem Jahr wieder ein vielfältiges und interessantes Programm für die Sommerferien zusammengestellt. Alle Kinder und Jugendliche im Stadt- und VG-Bereich sind hierzu herzlich eingeladen.

Farbe und frisches Grün für St. Klara in Wertingen

Das Sommerfest von St. Klara fand in der Empfangshalle des Hauses statt. Nicht nur die Heimbewohner und deren Angehörige, sondern auch zahlreiche Bürger aus dem Wertinger Umland haben das Fest mitgefeiert. Robert Frank, Heimleiter von St. Klara, teilte den Gästen in seiner Begrüßungsrede mit, dass die unangemeldete Qualitätsprüfung durch die Heimaufsicht im vergangenen März stattfand. Der Leitung des Hauses und den Mitarbeitern wurde ein hervorragendes Ergebnis in allen Bereichen bescheinigt.

Sierra Madre hallt über Bocksberg

Gut 50 000 Konzertbesucher werden am Samstag zum letzten gemeinsamen Auftritt der Zillertaler Schürzenjäger in ihrem Tiroler Heimatort Finkenberg erwartet.

Wohl dem, der ein Schattenplätzchen fand

Tropische Temperaturen zauberten am vergangenen Wochenende nicht nur Eis- und Getränkeverkäufern, Freibadbetreibern, Motorradfahrern, Landwirten und Kindern die Kummerfalten von der Stirn. Endlich ist er wieder da - der Sommer!

Römer auf dem Wochenmarkt

Zurück ins 3. Jahrhundert versetzte die Römergruppe Populares Vindelicenses aus Augsburg am Samstagmittag die Besucher des Wochenmarktes. Auf ihrem anstrengenden Eilmarsch entlang der Via Danubia von Mertingen nach Aislingen hielten sie zur Stärkung ihres Körpers kurze Einkehr in Unterthürheim. Wochenmarktwirt Helmut Braun hatte hierzu eigens ein Römermenü kreiert, das den Römern vorzüglich mundete.

Jeder braucht seinen Berg Karmel

Schon wieder feierte das kleine Örtchen Hegnenbach ein großes Fest, das sich sehen lassen konnte. Anlässlich des 125-jährigen Kirchweihfestes und des Skapulierfestes, das jedes Jahr in der 400-Seelen-Gemeinde gefeiert wird, hatte sich ein hoher kirchlicher Würdenträger angesagt. Bischof Dr. Walter Mixa besuchte die Pfarrei St. Georg an ihrem Festtag und brachte auch gleich noch göttliches Wetter mit.

Sasha bleibt auch bei Hitze cool

Draußen herrschte sengende Hitze bei 31 Grad im Schatten. Drinnen war es dank Klimaanlage angenehm temperiert. Viele Besucher des Megasommers in der Augsburger Messe waren deshalb ganz froh, dass das geplante Open-Air mit Sasha und Reamonn letztendlich in der Schwabenhalle stattfand. Nach dem schleppenden Vorverkauf kamen am Samstag doch noch über 3 000 Besucher. Sie feierten ihre Stars in entspannter Sommerlaune.

Tod durch zehn Zentimeter langen Nagel

Die 43-Jährige aus Langweid, die bei einer Schießerei auf einer Ferienranch am Plattensee schwer verletzt worden war, ist wieder in der Heimat. Sie konnte vor Tagen das Klinikum Augsburg verlassen, muss aber wohl noch einmal operiert werden. Zudem gibt es mehr Informationen zu dem Eifersuchtsdrama in Balatonöszöd, bei dem der Freund der Frau - ein 42 Jahre alter Kroate aus Mertingen (Kreis Donau-Ries) - getötet wurde: Ein zehn Zentimeter langer Nagel soll die Schulter des Kroaten durchdrungen und dann auch die Frau aus Langweid im Bauchraum schwer verletzt haben. Angaben ungarischer Medien zufolge hat der vorherige Lebensgefährte der Langweiderin einen Bolzenschussapparat oder eine Hochleistungs-Nagelpistole an die Autoscheibe des Paares gehalten und aus nächster Nähe abgedrückt.

Badeunfall: Wertinger ertrinkt im Baggersee

Tragisches Ende eines heiteren Badeausflugs am gestrigen Sonntagnachmittag: Ein 18-Jähriger aus Wertingen wurde nach einer groß angelegten Suchaktion im Baggersee des Naherholungsgebietes in Bäumenheim gefunden, konnte aber nicht mehr wiederbelebt werden.

Ein Held ertrug sogar den Frosch in der Hose

Spät ins Bett und morgens früh wieder raus - das galt in den vergangenen drei Tagen zum Beispiel für die 26 Gruppen im Landkreis Augsburg, die bei der bayernweiten Aktion "Drei Tage Zeit für Helden" mitmachen. Überall wurden die Ärmel hochgekrempelt, um etwas für die Gemeinschaft auf die Beine zu stellen. Klar, dass der Spaß da nicht auf der Strecke bleibt, zumal viele Gruppen gemeinsam in Sälen und Hallen übernachteten.

Zur Ruine Niederhaus

Landkreis Dillingen l pm l Am kommenden Samstag, 14. Juli, bietet die Volkshochschule Dillingen eine Führung mit dem "Schwaben Jörg" auf der Ruine Niederhaus bei Hürnheim an.

Kraft schöpfen durch den Heiligen Geist

Zahlreiche Fahnenabordnungen und Gläubige pilgerten - angeführt vom Spielmannszug Lauingen und der Blaskapelle Altenmünster - von Unterschöneberg zur Pfarr- und Wallfahrtskirche nach Violau. Es war die erste gemeinsame Sportlerwallfahrt der Sportkreise 4 (Augsburg Land) und 7 (Dillingen) des Bayerischen Landessportverbandes (BLSV) in Verbindung mit dem DJK-Diözesanverband und dem Arbeitskreis Kirche und Sport.

Der Umweltschutz fängt vor Ort im Landkreis an

Um den Klimawandel und die damit verbundenen Herausforderungen ging es bei einer Diskussion im Rahmen der Veranstaltungsreihe Landkreis 2020. Auf Einladung von Landtagsabgeordnetem Martin Sailer (CSU) kam Dr. Otmar Bernhard, Staatssekretär im Bayerischen Umweltministerium, nach Allmannshofen. Es ging auch darum, wie auf Landkreisebene Umweltschutz aussehen kann.

Wenn Jugendliche sich selbst oder andere gefährden

Können Jugendliche auch gegen ihren Willen auf Wunsch ihrer Eltern in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden? Was tun, wenn eine Schülerin Selbstmordgedanken äußert, ihre Eltern diese aber nicht ernst genug zu nehmen scheinen? Wie werden Schutzmaßnahmen auch gegen den Willen der Betroffenen durchgesetzt und was sind die rechtlichen Voraussetzungen dafür?

Großes Projekt für ein kleines Dorf

Für den kleinen Altenmünsterer Ortsteil Hennhofen ist es das größte Gemeinschaftsprojekt, das je angepackt wurde. Am vergangenen Freitag und Samstag wurden für den Neubau eines Gemeinschaftshauses mit Feuerwehrnutzung die Aushubarbeiten durchgeführt; am kommenden Wochenende erfolgt der offizielle Baubeginn für die 660 000 Euro teure Maßnahme.

Im wahrsten Sinne auf Ganghofers Spuren wandern

Auf den Spuren des berühmten Sohnes der Marktgemeinde Welden im Schwäbischen Holzwinkel, Ludwig Ganghofer, kann man nun bildlich gesprochen wandeln. Mit einem Festakt wurde am Samstag der Ludwig-Ganghofer-Rundwanderweg im Schwarzbrunner Wald bei Welden offiziell eröffnet. Der Weg soll an den ersten Ehrenbürger der Gemeinde erinnern.

Bauausschusssitzung in Wertingen

Eine Sitzung des Bauausschusses des Stadtrates Wertingen findet am Montag, 16. Juli, um 16.30 Uhr im Sitzungssaal des Wertinger Rathauses statt. Auf der Tagesordnung der öffentlichen Sitzung stehen das Plangutachten zur Gestaltung der Zusambrücke mit Umfeld.