Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Friedberg /

Alle Nachrichten

Stätzling darf wieder jubeln

Der FC Stätzling kam in Thierhaupten zu einem 5:3-Auswärtssieg. Dabei machten es die Grün-Weißen nach einer 4:0-Pausenführung noch einmal unnötig spannend.

Titelkämpfe sorgen für packendes Saison-Finale

Mit der traditionellen Stadt- und Vereinsmeisterschaft in vier Disziplinen beendete der Wasser-Sport-Verein Friedberg e.V. (WSV) am vergangenen Wochenende die sportliche Saison. Dabei zeigten die WSV-Fahrerinnen und Fahrer noch einmal ihr Können, alles was Rang und Namen hatte, war am Start.

"Ich gebe mich Dir ganz"

Mering Große Feierlichkeiten konnten zu Beginn der Woche im Mutterhaus der Theresienschwestern begangen werden. Am Namenstag der Ordenspatronin, der heiligen Theresia vom Kinde Jesu, legte Schwester Paulin Monika Kotas ihre Profess, das Ordensgelübde auf Lebenszeit, ab. Gleichzeitig durfte Schwester Gabriele Berjón Falagan ihr 40-jähriges Professjubiläum begehen.

Über das Jahrhundert-Hochwasser zum Abi

Sich durch unendliche Quellen wühlen, unzählige Bücher wälzen und Interviewpartner nerven - vielen Schülern graut es vor dieser letzten großen Hürde vor dem Abi: der Facharbeit. Denise Ebert aus Kissing ging es vermutlich nicht anders, als sie im März vergangenen Jahres ihr Thema im Leistungskurs Geographie bekam: Hochwasserschutzmaßnahmen ab 1999 im südlichen Landkreis Aichach-Friedberg. Spannend hörte sich das zunächst nicht an.

Ein Bild, das für immer unter die Haut geht
Friedberg

Besuch im Tattoo-Studio: Ein Bild, das für immer unter die Haut geht

Tattoos sind Trend. Gerade viele junge Menschen lassen sich ihren Körper verzieren - wie Michaela, 20. Mit ihr waren wir in einem Friedberger Tattoo-Studio

Neugründung in Kissing: "Verwaiste Eltern"

Rund 20 000 Kinder und junge Erwachsene sterben jährlich. 20 000 stille Katastrophen. Kinder sterben durch Krankheiten Unfälle, Morde oder scheiden aus dem Leben, weil sie verzweifeln. Zurück bleiben Väter, Mütter, Geschwister, Familien, die in der Grundfeste ihres Seins, ihrer Persönlichkeit und ihrer sozialen Bezüge erschüttert sind. Persönlichkeit und Familienstruktur geraten aus dem Gleichgewicht und müssen neu gefunden werden.

Die Kreativität technischer Meister

Einen musikalischen Leckerbissen für handverlesenes Publikum bot die Greentown Jazzband in der kleinen Halle der Hauptschule. Unter der Leitung von Bodo Bucar, der von der internationalen Kritik zu den weltbesten Jazz-Klarinettisten gezählt wird, interpretierte die europäische Spitzenband mit ihrem eigenen Sound Dixieland, Swing, Ragtime und Blues.

"Tropicana"-Betreiber mit neuem Party-Programm

Michael Hilmer ist Flugzeugbauer und angehender Physiker. Sein Kompagnon Andy Wirth Requisiteur beim Film. Vor gut einem Jahr haben die beiden 29-Jährigen berufliches Neuland betreten: Sie führen seitdem die Friedberger Diskothek "Tropicana". Kurz vor dem ersten Geburtstag des neuen Tropicanas startete das Team jetzt ein neues Party-Programm.

Die Friedberger Orgel hätte er am liebsten mit eingepackt

Beifall im Stehen nach der Predigt, beim Auszug und in der Sakristei - mit viel Applaus verabschiedete die Friedberger Pfarrei St. Jakob sich von Stadtpfarrer Michael Pfenning. Mit "Dankbarkeit und Wehmut" blickte der Pallottiner-Pater auf seine elf Jahre in Friedberg zurück - Gefühle, die auf Gegenseitigkeit beruhten.

Auch ein Elfmeter hilft dem FC Stätzling nicht

Erneut mussten sich die Stätzlinger auf eigenem Platz geschlagen geben - diesmal gab es gegen Hilgertshausen ein durchaus vermeidbares 0:1. Der FCS vergab sogar einen Elfmeter.

Yunus Dinc beendet die Meringer Sieges-Serie

Rund 250 Zuschauer sahen in Mindelheim einen insgesamt verdienten Heimsieg des Tabellenführers über den SV Mering. Die Missenhardt-Truppe konnte nicht an die vergangenen Leistungen anknüpfen. Mann des Tages war der dreifache Mindelheimer Torschütze Yunus Dinc.

Kissing kommt mit blauem Auge davon

In einer durchaus abwechslungsreichen, von den Hausherren über weite Strecken überlegen geführten Partie trennten sich der Kissinger SC und der SSV Anhausen 3:3. Dabei schien der kämpferische Einsatz der Spöttl-Schützlinge wieder einmal unbelohnt zu bleiben, doch Eduard Magherusan sicherte in allerletzter Minute mit dem 3:3 zumindest noch einen Zähler.

In Germaringen erlebt der TSV ein Debakel

Endlich einmal auch auswärts nachlegen - das hatten sich die Verantwortlichen des TSV Friedberg vor dem Spiel in Germaringen gewünscht. Doch es blieb beim Wunsch und beim TSV 1862 sah man nur extrem betretene Mienen. Mit 0:5 wurden die Friedberger vom SVO abgeschossen, es wäre sogar ein noch deftigeres Debakel möglich gewesen, hätten die Allgäuer ihre Konterchancen besser genutzt.

Kissing sorgt für eine Überraschung

Während nach dem Schlusspfiff beim hoch gehandelten TSV Milbertshofen betretene Mienen zu sehen waren, herrschte beim Kissinger SC eitel Sonnenschein. Vor allem die junge Garde der KSC-Damen konnte Mitte der zweiten Halbzeit noch einen Gang zulegen und zog den stark nachlassenden Gastgebern bis zum Schlusspfiff den Zahn.

Für Übungsplatz zu zahlen schmeckt der CSU nicht

Kissing Es war in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats nicht zu überhören, dass Kissings Bürgermeister Manfred Wolf sich mitverantwortlich fühlt für die Idee, einen zentralen Verkehrsübungsplatz in Friedberg zu errichten. Es platzte ihm regelrecht der Kragen, als die CSU-Fraktion partout darauf beharrte, zur Schonung des Haushalts sich nicht an der Investition zu beteiligen, sondern die Stadt Friedberg bauen zu lassen und dann für die Nutzung Gebühren zu bezahlen.

Der Kunst mit der Kunst helfen

Friedberg (glb) - Damit die Kunstschule weiter bestehen kann, haben bekannte Künstler Werke gespendet, die in drei Wochen versteigert werden. Der gesamte Erlös kommt der Einrichtung von Rose Maier Haid zugute. Die 29 Werke von 23 Künstlern von Michael Merkle über Gertie Huber, Brigitte Kronschnabel und Herbert Kretschmer bis hin zu Masa Kawase sind bis zur Versteigerung in einer Ausstellung zu sehen.

Der "Bürgermeister von St. Afra" feierte seinen 70. Geburtstag

Mering Er hat drei Kinder und vier Enkel, ist Gemeinderat in der CSU, Vorsitzender der Siedlergemeinschaft Mering-St. Afra, aktiv in der Kirchenverwaltung Mariä Himmel-fahrt, im 66er-Club und vielen an-deren Vereinen. Vergangene Wo-che wurde er 70 Jahre alt. Kein Wunder, dass zu Ludwig Hubers Geburtstagsfeier 110 Gäste ins alte Wasserhaus kamen.

Ein Salesianerpater wird Ehrenbürger von Steindorf

Steindorf Pater Walter Matawa wurde am Wochenende für seinen 25-jährigen Dienst als Seelsorger in der Pfarrei Steindorf eine nicht alltägliche Ehrung zuteil: Er wurde in einer würdigen Feier im Eder-Saal in Hofhegnenberg zum Ehrenbürger der Gemeinde Steindorf ernannt.

Keine Probleme im ersten Spiel

Mit der Mannschaft von DJK Augsburg Hochzoll kam ein Team zum ersten Spiel der Saison in die Sporthalle Süd, die dem TTC Friedberg in der Vergangenheit häufig Schwierigkeiten bereitet hat. Diesmal gelang den Friedbergern um ihren neuen Kapitän Frank Gruber ein ungefährdeter 9:3-Erfolg.

Trotz Personalsorgen sind die Trainer optimistisch

Für den Kissinger SC und für die Sportfreunde Friedberg sind am Sonntag jeweils Siege angesagt. Die Kissinger erwarten zu Hause den SSV Anhausen und die Sportfreunde Friedberg sind bei Conca d'Oro Favorit. Beide Teams haben aber Personalsorgen. Doch die Trainer Andreas Spöttl (Kissing) und Reini Kindermann (Sportfreunde) machen auf Optimismus.