Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Friedberg /

Alle Nachrichten

Bayerns bestes Gitarrenensemble kommt aus Friedberg

Auf diesen Wettbewerbstag war die Friedberger Gruppe El Polifemo bestens vorbereitet. Das Gitarrenensemble der Friedberger Gitarrenschule ließ bei der bayerischen Ausscheidung zum Deutschen Orchesterwettbewerb einmal mehr aufhorchen.

Für den Kapiteljahrtag Kirchenchor ausgeliehen

Taiting (geo) - Die Pfarrgemeinde Taiting war in ihrer neu renovierten Pfarrkirche Maria Verkündigung Gastgeber beim Kapiteljahrtag des Dekanats Friedberg. Dabei wurde bekannt, dass ein Nachfolger für den bisherigen Dekan Rolf Fuchs gefunden werden muss. Der Pater aus Friedberg bekommt von den Pallottiner eine neue Aufgabe zugewiesen.

Ein Adventsbasar für Straßenkinder in Kenia

Dasing (dabe) - Der Erlös des Adventsbasars im Dasinger Pfarrgarten kommt Straßenkindern aus Nairobi in Kenia zugute. Eingeladen hatte der Pfarrgemeinderat. Ein Bläserquintett des Dasinger Musikvereins spielte zum Auftakt. Pfarrgemeinderatsvorsitzender Leonhard Gerlich begrüßte Pfarrer Heribert Singer, Pater Babu sowie alle Besucher. Über das Spendenprojekt konnte man sich bei einem Film informieren, der im Pfarrheim zu sehen war.

Arbeiterwohlfahrt beklagt Schwund bei Mitgliederzahl

Aichach-Friedberg (glb) - Die Arbeiterwohlfahrt (AWO) im Landkreis setzt auf bewährte Köpfe: Günter Vogt (Kissing) und Wally Walkmann als Vize (Friedberg-Bachern) bleiben für die kommenden vier Jahre die Vorsitzenden der Arbeiterwohlfahrt (AWO) in Aichach-Friedberg. Die Kreiskonferenz bestätigte beide einstimmig in ihren Ämtern.

Erst Gullirock, dann das Wahlergebnis

Die 16-jährige Marina war die letzte, die kurz nach 21 Uhr in der Meringer Mehrzweckhalle ihren Wahlzettel durch den Schlitz schob. Dann wurde die hölzerne Urne zur Auswertung in den benachbarten Sitzungssaal getragen. Während die Stimmen für das Meringer Jugendparlament ausgezählt wurden, füllte sich die Tanzfläche nebenan zusehends.

Die Moderne kommt nach Friedberg

Museumsleiterin Alice Arnold-Becker lässt ihre Kontakte zur früheren Arbeitsstelle spielen: Im Herbst 2008 bietet sich für Friedberg die einmalige Chance, Werke aus dem Bestand der Neuen Nationalgalerie in Berlin zu zeigen.

"Kunst des Fliegens" hebt in Kissing ab

Christiane Osann, Anneliese Hirschvogel und Jessica Grundler heißen die drei Gewinnerinnen des Kunstförderpreises Kissing. Sie wurden am Samstag bei der zwölften Auflage dieses Künstlerwettbewerbs ausgezeichnet.

Diese Löwen haben große Herzen

Im Zeichen des Löwens stand der Festabend im Friedberger Schloss. Und er hat Auswirkungen bis ins ferne Afrika. Bei seiner 25-Jahr-Feier unterstützte der Lions Club Friedberg ein Projekt für Aids-Waisen in Uganda. Dort kann für die 3000 Euro eine Klasse ein Jahr lang unterrichtet und verpflegt werden.

Im Reich des Löwen herrscht Diskretion

Friedberg Eine Ausflugsfahrt mit Altenheimbewohnern. Die Telefonrechnung für eine bedürftige Witwe. Klettergeräte für den Kindergarten. Der Zuschuss für die Familie, die durch einen Wohnhausbrand alles verloren hat. Eine Spende für das Museum im Wittelsbacher Schloss. Historische Kostüme für die Vinzenz-Pallotti-Schule, damit Kinder aus sozial schwachen Familien am Altstadtfest teilnehmen können. Hilfe für die Opfer der Oderflut im sächsischen Partnerlandkreis Riesa.

Kehraus im Untergrund

Friedberg (gth) - Der Friedberger Jugendclub will seine erfolgreiche Reihe der Tiefgaragenpartys wieder aufnehmen, und zwar am Faschingsdienstag 2008. Im Anschluss an den Umzug bis zum Kehraus um 24 Uhr können die jungen Leute unter der Ludwigstraße feiern. Einen entsprechenden Antrag genehmigte der Kulturausschuss des Stadtrats und sagte auch eine finanzielle Beteiligung zu.

Hausaufgaben in der Gruppe sind leichter

Mering (jojo) - Bereits im vergangenen Jahr hatten Eltern den Wunsch nach einer Hausaufgabenbetreuung an der Meringer Realschule geäußert. Inzwischen konnte durch den Einsatz des Fördervereins eine kostengünstige Möglichkeit realisiert werden. Seit Kurzem werden rund 25 Schüler der fünften bis siebten Klassen in drei Gruppen betreut. Der Probebetrieb läuft noch bis zu den Weihnachtsferien. Interessenten können noch kurzfristig dazustoßen.

Gutes Abschneiden bei der Talentiade

Zur bayerischen Mannschaftstalentiade des Kunstturn-Nachwuchses der Mädchen entsandte der TSV Friedberg drei Teams, die zum Teil recht erfolgreich an dem Geräte Vierkampf teilnahmen.

Ehepaar Marke tanzt in Jena ins Finale

Wieder einmal bewies sich, dass die gar nicht mehr so neuen Bundesländer ein sehr gutes Pflaster für unser Standardpaar der Senioren II Sonderklasse Klaus und Monika Marke darstellt. Am vergangenen Wochenende nahmen die beiden am Tanzsportwochenende in Stadtroda bei Jena an. Bei dem im Rahmen des Herbstballs des TC Kristall Jena ausgetragenen Turniers am Samstag verfehlten Klaus und Monika knapp das Treppchen und wurden vor der in Bayern fast unvorstellbaren Kulisse von etwa 300 Ballgästen vierte.

Friedbergs A-Jugend hat immer noch keinen Punkt auf dem Konto

Auswärts mussten Friedbergs männliche A- wie B-Jugend antreten, erstere in Coburg, die B-Jugend war zu Gast bei der HG Marktsteft/Rödelsee. Die A-Jugend, die ohne die verletzten Spieler Niko Link und Patrick Hill sowie den verhinderten Benni Basch antraten, mussten eine deutliche 25:39-Niederlage einstecken. Nachdem die Herzogstädter am vergangenen Wochenende knapp mit 26:28 in Gilching unterlagen, waren sie für die Partie gegen den HSC Coburg 2000 besonders motiviert, wieder einmal ein Erfolgserlebnis zu verbuchen.

60 000 Euro fürs Krankenhaus vom Förderverein

Wenn in einigen Monaten der dritte Bauabschnitt fertiggestellt ist und das "neue" Friedberger Krankenhaus in Betrieb geht, will der Förderverein etwas "ästhetisches und nützliches" investieren und weiterhin für technische Ausstattungen spenden.

Das Bürgerbüro ist zurück im Rathaus

Seit gestern können die Friedberger ihre Behördengänge wieder im Rathaus erledigen. Das Bürgerbüro, das wegen Sanierungsarbeiten seit 1. Oktober ins Verwaltungsgebäude umgesiedelt war, ist wieder zurück an gewohnter Stelle, was erste Bürger gleich zu nutzen wussten.

Bei Schlaganfall muss sofort gehandelt werden

Der Schlaganfall trifft viele. Etwa 800 000 Bundesbürger sind von den Folgen betroffen, bis hin zur vollständigen Pflegebedürftigkeit. Wie man richtig reagiert, darüber informierte der Schlaganfallbeauftragte des Krankenhauses Friedberg und leitende Oberarzt der Inneren Abteilung, Dr. Albert Bauer, bei einem Vortrag.

Riesige Party zum Abschluss der JuPa-Wahl

Am kommenden Samstag ist es wieder so weit: Die Meringer Rocknight geht in die nächste Runde. Zum fünften Mal werden zum Abschluss der Wahl zum Jugendparlament Bands aus der Region ihr Bestes geben.

"Kja hua?! - Was gibt es Neues"

"Kja hua?" Diesem Satz begegnet sie hier in Indien die ganze Zeit. In Nagpur hat sich im letzten Monat aber auch tatsächlich viel ereignet: Laura hat nun eine Hundilehrerin bekommen, und so langsam geht es aufwärts mit der Sprache. Ein Bericht aus Indien von einer "Missionarin auf Zeit".

Taitinger wehren sich gegen den Verkehr

Taiting (geo) - Der vierspurige Ausbau der B 300 von Ecknach nach Dasing bietet für Taiting auf Jahrzehnte hinaus eine letzte Chance zur Verkehrsberuhigung. Diese Ansicht vertritt die Bürgerinitiative gegen Kies und Sandabbau (Bika), die sich unlängst mit ihrem Vorsitzenden Johann Mayr und Gemeinderat Leonhard Golling im Taitinger Feuerwehrhaus traf.