Weiter mit Tracking durch Dritte

Besuchen Sie unsere Website mit externen Inhalten, personalisierter Werbung und Werbetracking durch Dritte. Details und Informationen zu Cookies, Verarbeitungszwecken sowie Ihrer jederzeitigen Widerrufsmöglichkeit finden Sie in der Datenschutzerklärung und in den Privatsphäre-Einstellungen.

Weiter mit dem PUR-Abo

Nutzen Sie unser Angebot ohne Werbetracking durch Dritte für 4,99 Euro/Monat. Kunden mit einem bestehenden Abo (Tageszeitung, e-Paper oder PLUS) zahlen nur 0,99 Euro/Monat. Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des PUR-Abos finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Zum Angebot Bereits PUR-Abonnent? Hier anmelden

Einwilligung: Durch das Klicken des "Akzeptieren und weiter"-Buttons stimmen Sie der Verarbeitung der auf Ihrem Gerät bzw. Ihrer Endeinrichtung gespeicherten Daten wie z.B. persönlichen Identifikatoren oder IP-Adressen für die beschriebenen Verarbeitungszwecke gem. § 25 Abs. 1 TTDSG sowie Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO durch uns und unsere bis zu 220 Partner zu. Darüber hinaus nehmen Sie Kenntnis davon, dass mit ihrer Einwilligung ihre Daten auch in Staaten außerhalb der EU mit einem niedrigeren Datenschutz-Niveau verarbeitet werden können.

Tracking durch Dritte: Zur Finanzierung unseres journalistischen Angebots spielen wir Ihnen Werbung aus, die von Drittanbietern kommt. Zu diesem Zweck setzen diese Dienste Tracking-Technologien ein. Hierbei werden auf Ihrem Gerät Cookies gespeichert und ausgelesen oder Informationen wie die Gerätekennung abgerufen, um Anzeigen und Inhalte über verschiedene Websites hinweg basierend auf einem Profil und der Nutzungshistorie personalisiert auszuspielen.

Externe Inhalte: Zur Ergänzung unserer redaktionellen Texte, nutzen wir in unseren Angeboten externe Inhalte und Dienste Dritter („Embeds“) wie interaktive Grafiken, Videos oder Podcasts. Die Anbieter, von denen wir diese externen Inhalten und Dienste beziehen, können ggf. Informationen auf Ihrem Gerät speichern oder abrufen und Ihre personenbezogenen Daten erheben und verarbeiten.

Verarbeitungszwecke: Personalisierte Werbung mit Profilbildung, externe Inhalte anzeigen, Optimierung des Angebots (Nutzungsanalyse, Marktforschung, A/B-Testing, Inhaltsempfehlungen), technisch erforderliche Cookies oder vergleichbare Technologien. Die Verarbeitungszwecke für unsere Partner sind insbesondere:
Informationen auf einem Gerät speichern und/oder abrufen

Für die Ihnen angezeigten Verarbeitungszwecke können Cookies, Gerätekennungen oder andere Informationen auf Ihrem Gerät gespeichert oder abgerufen werden.

Personalisierte Anzeigen und Inhalte, Anzeigen und Inhaltsmessungen, Erkenntnisse über Zielgruppen und Produktentwicklungen

Anzeigen und Inhalte können basierend auf einem Profil personalisiert werden. Es können mehr Daten hinzugefügt werden, um Anzeigen und Inhalte besser zu personalisieren. Die Performance von Anzeigen und Inhalten kann gemessen werden. Erkenntnisse über Zielgruppen, die die Anzeigen und Inhalte betrachtet haben, können abgeleitet werden. Daten können verwendet werden, um Benutzerfreundlichkeit, Systeme und Software aufzubauen oder zu verbessern.

Friedberg /

Alle Nachrichten

Bei Schlaganfall muss sofort gehandelt werden

Der Schlaganfall trifft viele. Etwa 800 000 Bundesbürger sind von den Folgen betroffen, bis hin zur vollständigen Pflegebedürftigkeit. Wie man richtig reagiert, darüber informierte der Schlaganfallbeauftragte des Krankenhauses Friedberg und leitende Oberarzt der Inneren Abteilung, Dr. Albert Bauer, bei einem Vortrag.

Riesige Party zum Abschluss der JuPa-Wahl

Am kommenden Samstag ist es wieder so weit: Die Meringer Rocknight geht in die nächste Runde. Zum fünften Mal werden zum Abschluss der Wahl zum Jugendparlament Bands aus der Region ihr Bestes geben.

"Kja hua?! - Was gibt es Neues"

"Kja hua?" Diesem Satz begegnet sie hier in Indien die ganze Zeit. In Nagpur hat sich im letzten Monat aber auch tatsächlich viel ereignet: Laura hat nun eine Hundilehrerin bekommen, und so langsam geht es aufwärts mit der Sprache. Ein Bericht aus Indien von einer "Missionarin auf Zeit".

Taitinger wehren sich gegen den Verkehr

Taiting (geo) - Der vierspurige Ausbau der B 300 von Ecknach nach Dasing bietet für Taiting auf Jahrzehnte hinaus eine letzte Chance zur Verkehrsberuhigung. Diese Ansicht vertritt die Bürgerinitiative gegen Kies und Sandabbau (Bika), die sich unlängst mit ihrem Vorsitzenden Johann Mayr und Gemeinderat Leonhard Golling im Taitinger Feuerwehrhaus traf.

Kunst aus dem Wittelsbacher Land

München/Aichach-Friedberg (FA) - Rund 60 Kunstwerke aus dem Landkreis Aichach-Friedberg schmücken in den kommenden Monaten einen Teil der Gänge im Kultusministerium in der Münchener Salvatorstraße. Kinder aus verschiedenen Volks- und Förderschulen des Wittelsbacher Lands hatten mit Begeisterung gemalt und gestaltet.

Was wird aus der alten Schule?

Affing/Thierhaupten (vg) - Was soll mit der alten Schule am Affinger Schlossplatz, dem "1b", passieren? Wie soll sich der Affinger Ortskern entwickeln? Jetzt fand dazu ein Seminar für interessierte Affinger Bürger in Thierhaupten statt.

Nuancenreiche barocke Klangfarben

Die Romantiker unter den Gästen kamen bei den beiden abschließenden Konzerten des Meringer Kulturherbstes voll auf ihre Kosten. Für Atmosphäre sorgte Kerzenschein, während die Musiker Stimmungsvolles zu Gehör brachten.

Abschied nehmen von der Regionalliga

Mit einer unrühmlichen Heimniederlage der Friedberger Kunstturner gegen einen übermächtigen TV Bühl von 8:76 Punkten hat das Team von Trainer Stefan Bader sein Schicksal nun endgültig besiegelt. Da die Badener Mannschaft mit sieben ausgeglichen stark turnenden Aktiven und ebenso mit Ambitionen zum Aufstieg in die zweite Bundesliga antraten, taten sich die Gegensätzlichkeiten um so größer auf.

Eintauchen in Pippis Welt

"Ich mach mir die Welt, widewidewie sie mir gefällt..."! Astrid Lindgrens 100. Geburtstag zog fünf Klassen der Grundschule Stätzling-Derching in den Bann. Diese verbrachten die vom ARD angebotene Astrid-Lindgren-Radio-Lesenacht in der Schule.

Eine Kirche weniger in Kissing

Seit wenigen Tagen gibt es in Kissing eine christliche Gemeinde weniger: Im Gebäude der neuapostolischen Kirche in der Rosenstraße fand jetzt der letzte Gottesdienst statt. Die 36 Gemeindemitglieder gehören jetzt zur Gemeinde Mering, die nun insgesamt rund 140 Mitglieder hat, wie Sprecher Martin Hollstein mitteilt.

Eine halbe Nacht lang am Radio

Merching (soh) - Es war ein besonderes Erlebnis für die Schüler der vierten, fünften und sechsten Klasse der Merchinger Schule. Wer wollte, durfte von Freitag auf Samstag im Schulhaus übernachten und bis ein Uhr nachts Radio hören, basteln, spielen, lesen und Rätsel raten. Grund für dieses außergewöhnliche Ereignis war die lange Radionacht anlässlich des 100. Geburtstages der schwedischen Kinderbuchautorin Astrid Lindgren.

Landratskandidat war nur per Video anwesend

Mit nur einer Gegenstimme wurde Ronald Kraus aus Kissing als Landratskandidat der SPD nominiert. Kraus selbst war nicht anwesend, weil er zur Beerdigung seines Vaters nach Leipzig musste. Per Videobotschaft trug Kraus die Eckpfeiler seines Wahlprogramms vor. Glatt ging auch die vom Unterbezirksvorstand vorgeschlagene Liste der SPD-Kreistagskandidaten durch.

Musiker dürfen sich altes Feuerwehrhaus herrichten

Die lange Suche nach einem geeigneten Übungsraum für den Musikverein Merching hat ein Ende. Die Mitglieder des Gemeinderates sprachen sich einstimmig für den Vorschlag der Musiker aus, das alte Feuerwehrhaus zu sanieren und es an den Verein zu vermieten. Dieser wird sich an den Umbauarbeiten beteiligen und Eigenleistung einbringen.

In Schmiechen sind die Narren los

Der kleine Ort Schmiechen kann durchaus als Faschingshochburg bezeichnet werden. Bei ausgelassener Stimmung schoss sich das Schmiechener Narrenvolk auf die närrische Zeit und Saison 2007/2008 ein. Faschingspräsident Martin Krischke eröffnete mit einem donnernden "Schmiechen Helau" die neue Faschingssaison.

Friedberger Lehrer erleben polnische Modellschule

Friedberg (FA) - Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Comenius-Projektes reisten vier Lehrkräfte der Theresia-Gerhardinger-Grundschule Friedberg nach Jaworzno in Polen. Diese Industriestadt liegt in der Nähe von Krakau in Schlesien.

Damen und Herren bei Aufstiegskandidaten

Beide Landesligamannschaften reisen am Samstag zum zweiten Auswärtsspiel hintereinander. Während die Herren vor einer äußerst schweren Hürde beim Aufstiegskandidaten TSV Niederraunau stehen treten die Damen in Günzburg bei einem Tabellennachbarn an.

Immer mehr Stützmauern in Unterführung Zettlerstraße

Ganze 79 Minuten lang kam Merings Ratsgremium in der jüngsten Sitzung nicht über Punkt eins der Tagesordnung hinaus: die Niederschrift der vergangenen Sitzung. Das umstrittene Thema war die Kostenverteilung für den Ausbau der Unterführung Zettlerstraße.

Starker Heimauftritt des SKC Mering

Der SKC Mering I stellte gegen den ESV Augsburg bereits in den ersten drei Paarungen die Weichen auf Sieg, als Christian Oswald mit 446 Holz, Manfred Greißel mit 434 Holz und Joachim Oswald mit 438 Holz ihren Gegnern insgesamt 95 Holz abnahmen. Selbst als in den Schlusspaarungen die ESVler mit neuem Bahnrekord von 511 Holz zum Gegenangriff bliesen, ließen sich die Meringer nicht aus der Ruhe bringen und konterten ihrerseits mit 428 Holz durch Rene Fritsche, 434 Holz durch Günter Matzek und den überaus wichtigen 460 Holz durch Ralf Mittmann. So gesehen war der 2640:2562 Sieg aufgrund der konstanten Mannschaftsleistung letztendlich auch verdient.

Friedberger Lehrkräfte erleben polnische Modellschule

Friedberg (FA) - Im Rahmen des von der Europäischen Union geförderten Comenius-Projektes reisten vier Lehrkräfte der Theresia-Gerhardinger-Grundschule Friedberg nach Jaworzno in Polen. Diese Industriestadt liegt in der Nähe von Krakau in Schlesien.

Verlieren würde auf jeden Fall die Feuerwehr

Aichach-Friedberg Wenn die Feuerwehr-Kommandanten des Landkreises heute Abend ihren neuen Kreisbrandrat wählen, ist für Zündstoff gesorgt. Amtsinhaber Gerhard Orteld könnte einen Konkurrenten bekommen. Vorschlagen aber kann einen Kandidaten nur der Landrat als oberster Dienstherr.