Trauer

28. Juni 2012 14:51 Uhr

Individualität in Stein

Ein Grabstein ist weit mehr als nur ein Platz für Name, Geburts- und Sterbedatum. Ein Grabmal ist ein Schlusspunkt. Die Hinterbliebenen setzen es als letzte liebevolle Geste hinter das Leben des Verstorbenen, um es zu vollenden.

i

Wohl eine der bekanntesten Grabmale der Welt: die Pyramiden in Ägypten - und bestes Beispel für die jahrtausendealte Steinmetzkunst.
R-O-M-A / Fotolia.com

Es ist nicht einfach, ein Grabmal zu finden, das zum Verstorbenen in Form, Farbe und Gestaltung passt und den eigenen Vorstellungen entspricht. So muss genau überlegt werden, ob und welche christlichen Symbole Verwendung finden, um nicht Gefahr zu laufen, bloß Klischees zu wiederholen.

Infos von Verwaltung

Auch müssen Informationen bei der Friedhofsverwaltung eingeholt werden über Grablage, Grabgröße, Gestaltungsvorschriften, Gebühren oder das Genehmigungsverfahren, damit das Grabmal aufgestellt werden darf. Ein Meisterbetrieb im Steinmetz- und Steinbildhauerhandwerk, Holzbildhauerhandwerk, Kunstschmied oder ein akademischer Bildhauer sind richtige Ansprechpartner in Fragen rund um das Grabmal.

Grabmale können aus Holz, Metall oder Stein gefertigt werden. Die Materialien haben verschiedene symbolische Bedeutungen. So ist Stein Ausdruck von Dauerhaftigkeit und Urwüchsigkeit. Während aller Epochen und in fast allen Kulturen war und ist Naturstein das Material für individuelle Grabzeichen.

Auswahl groß

Granit, Marmor, Sandstein – eine Vielzahl unterschiedlicher Gesteine aus aller Welt steht zur Auswahl. Durch Steine aus der Region kann ein sichtbarer Bezug zum Lebensraum des Verstorbenen hergestellt werden. Die große Auswahl wird ergänzt durch die Vielfalt an Bearbeitungsmöglichkeiten. Ob maschinell oder handwerklich bearbeitet, ob poliert, scharniert oder geflammt, jede Bearbeitungsform sorgt für Oberflächen. Schrift, Symbole und Ornamente sorgen für intensive Individualität. Ein Gespräch mit einem versierten Steinmetz schafft da Orientierungen und hilft bei der Auswahl. mG

i

Traueranzeigen Augsburger Allgemeine

Ratgeber: Abschied nehmen

Bestattungsarten