Dienstag, 21. November 2017

14. November 2017 14:05 Uhr

Umfrage

Mehr als zwei Drittel der Deutschen nutzen Vergleichsportale

Über 70 Prozent der Deutschen nutzen Vergleichsportale, um sich zu informieren. Das zeigt eine Umfrage im Auftrag von Check24. Häufig ziehen Nutzer mehrere Plattformen zurate.

i

Eine Umfrage im Auftrag des Vergleichsportals Check24 zeigt: 40 Prozent der Deutschen nutzt mehrere Plattformen, um sich zu informieren.
Foto: Matthias Balk, dpa

Über 70 Prozent der Deutschen nutzen Vergleichsportale. Viele Nutzer verlassen sich dabei nicht auf ein Portal, wie aus einer am Dienstag veröffentlichten Umfrage im Auftrag des Vergleichsportals Check24 hervorgeht: 40 Prozent konsultieren demnach mehr als eine Plattform, um sich zu informieren.

Dabei waren laut Befragung 87 Prozent der Nutzer über das Geschäftsmodell der Betreiber im Bilde: Sie gehen davon aus, dass Internet-Vergleichsportale Provisionen erhalten und mit Werbung Geld verdienen. Nur drei Prozent der Befragten glauben demnach, dass die Portale gemeinnützig arbeiteten.

ANZEIGE

Check24-Umfrage: Deutsche nutzen häufig Vergleichsportale

Die Ergebnisse basieren auf einer Umfrage des Unternehmens WIK-Consult, das 1440 Nutzer befragte. Nach Angaben von Check24 ist die Untersuchung repräsentativ. Das Bundeskartellamt hatte im Oktober eine umfassende Untersuchung von Vergleichsportalen gestartet um zu klären, ob die Verbraucher sich auf die Zuverlässigkeit, die Objektivität und die Transparenz der Portale verlassen können.  afp/AZ

Mehr zum Thema:

Versicherungsvertreter rufen Gericht gegen Check24 zu Hilfe

Preisportale Check24 und Verivox: Strompreis steigt weiter 

i

Schlagworte

München | Bundeskartellamt


Finanzrechner

Alle Infos zum Messenger-Dienst