Dienstag, 21. November 2017

22. Dezember 2015 00:37 Uhr

Theater

Bitterböse Ratschkathl und beschwipste Pfarrhaushälterin

Auf der Holzwinkelbühne geht es echt schwäbisch zu. Das Publikum freut sich über Einakter, Sketch und beschwingten Zweiakter Von Martin Gah

i

Tumult beim „Familiengericht“ der Glöttwenger Holzwinkelbühne: (von links) Jan Knöpfle, Raimund Schedel, Thomas Käufler, Sandra Birkle und Toni Ritter.
Foto: Gah

Echt schwäbisch geht es nicht nur auf der Bühne zu, wenn die Holzwinkelbühne in Dürrlauingen Theater spielt. „Jetzt wearsch glei eig´sperrt“, das prophezeit eines der Kinder aus dem Publikum bei der Glöttwenger Holzwinkelbühne der unverbesserlichen Ratschkathl Emilie Hobel in dem Einakter „Das neugierige Schandmaul“ von Bernd Reuter. Denn Emilie hat mit ihren ständigen bösen Gerüchten den Bogen überspannt.

In ihrer Stamm-Imbissbude hat sie in aller Öffentlichkeit der jungen Leni ein Verhältnis mit ihrem Chef angedichtet und diese damit zum Weinen gebracht. Also beschließt der Imbissbesitzer Otto zusammen mit zwei weiteren Gästen, ihr eine Lektion zu erteilen. Sie gaukeln Emilie vor, dass sie eine wertvolle antike Vase in einem Geschenkpaket zerstört habe. Die Kriminalpolizei werde in Kürze wegen der Sachbeschädigung ermitteln. Beim ersten Verhör wird das Großmaul (Bettina Hofstetter) plötzlich ganz kleinlaut. Schließlich lässt es der Architekt Kilian (Lion Schetting), der vorgibt Kommissar zu sein, bei den Ermittlungen so richtig krachen. Doch schon bald kommt bei Emilie die alte Boshaftigkeit wieder durch und sie lenkt den Verdacht auf die unschuldige Josefa (Daniela Hohenögger), das allerdings erfolglos.

ANZEIGE

Genauso boshaft wie Emilie ist das Ehepaar Krämer (Raimund Schedel und Sandra Birkle) in dem Sketch „Szenen einer Ehe“ von Thorsten Böhner. Während ihrer Scheidungsverhandlung bleibt es nicht bei gegenseitigen Beleidigungen. Sie gehen sich mehrmals an die Gurgel. Der Richter (Thomas Käufler), der Gerichtsdiener (Jan Knöpfle) und der Gerichtsschreiber (Toni Ritter) müssen alle ihre Kräfte aufbieten, um die beiden zu trennen.

Unbeholfen wickeln die Freunde Hubertus (Peter Felber) und Fridolin (Thomas Gwaltsleiter) Hubertus´ Enkelkind Tobias, mit gierigen Blicken schauen die Freunde in den Computer. Im Zweiakter „www.Hubertus.oje“ von Peter Schwarz betrachten sie erotische Schönheiten aus Russland. In Hubertus´ Abwesenheit bestellt Fridolin versehentlich eine dieser Schönheiten zum Haus seines Freundes. Jetzt gilt es, die pikante Bestellung vor den Ehefrauen der beiden Kumpels zu verbergen. Da kommt es ihnen zu Pass, dass beide Frauen wegen eines Unfalls ins Krankenhaus kommen.

Was Hubertus und Fridolin allerdings nicht ahnen: Hinter der bestellten Russin Olga verbirgt sich ein als Frau verkleideter Gangster, der das Haus nach Wertvollem durchsucht. Herrlich die Szene, in der der Ganove Norbert (Steffen Stöckle) seinen Komplizen und Bruder Edwin (Jürgen Steinle) in eine Frau verwandelt und ihm Unterricht im Gehen auf Stöckelschuhen erteilt. Nach den Gangstern kommt die Pfarrhaushälterin Sigrid Stächele in Hubertus´ Haus, um sich nach dem Wohl des kleinen Tobias zu erkundigen. Schließlich landet sie mit den Gaunern im Weinkeller. Während einer Weinprobe, die die ganze Nacht dauert, führt sie die beiden zurück auf den Pfad der Tugend. Anja Oberschmid zeigt in der Rolle der Sigrid, welche Wandlung der Rausch bewirken kann. Ohne Wein zitiert sie mit salbungsvoller Stimme und frömmlerischer Gestik längere Bibelpassagen mit korrekter Versangabe.

Nach der langen Nacht fragt sie, beträchtlich schwankend und lallend, in lockerer Stimmung Fridolin nach den Salzstängelchen, die zu einer richtigen Weinprobe gehören.

im Gasthaus Adler in Glöttweng gibt es noch Karten: 27. Dezember ab 18 Uhr sowie 28. Dezember und 30. Dezember jeweils ab 19.30 Uhr; Kartentelefon: 08222/5676.

i

Ihr Wetter in Günzburg
20.11.1720.11.1721.11.1722.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regen
	                                            Wetter
	                                            Regenschauer
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter2 C | 3 C
2 C | 8 C
1 C | 9 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Umfrage
Wie gefällt Ihnen Burgau als Einkaufsstadt?


Anfang vom Ende

Top-Angebote

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Unternehmen aus der Region

Bauen + Wohnen

Wandern und Radeln in der Region

Partnersuche