Sonntag, 19. November 2017

Landsberg

07. Mai 2016 09:01 Uhr

Dießener Keramikpreis

Amphore besticht durch ihre Harmonie

Münchner Künstlerin Christiane Wilhelm wird  ausgezeichnet Von Maren Martell

i

Sie konnte es selber kaum fassen. Für seine Einzigartigkeit und seine hohe Präsenz ist das Amphorengefäß der Münchner Keramikkünstlerin Christiane Wilhelm mit dem diesjährigen Keramikpreis des Dießener Töpfermarktes ausgezeichnet worden. Das klassische, auf einer Töpferscheibe gedrehte Objekt überzeugte die sechsköpfige Jury auch deswegen, weil es „in der Summe ein Gefühl der Harmonie, Ruhe und Ausgewogenheit“ ausstrahle. Wilhelms Arbeit setzte sich unter 80 Bewerbungen durch.

Ein Rekord nach Worten von Marktleiter Wolfgang Lösche. So viele Einreichung habe noch nie gegeben. „Das zeigt, dass die Idee aufgeht, die mein Vater vor 16 Jahren gehabt hatte,“ betonte Benjamin Rohde von dem gleichnamigen Brennofenhersteller. Helmut Rohde aus Prutting bei Rosenheim ist Stifter und Initiator des mit 3000 Euro dotierten Preises, der am Donnerstagabend traditionell im Traidtcasten neben dem Dießener Marienmünster vergeben wurde.

ANZEIGE

Als Thema hatte Lösche heuer „Lieblingsstücke – Favoriten der Werkstätten“ ausgerufen. „Da werden sich viele gefragt haben, welche Idee dahinter steckte. Es sollte ein Thema sein, wo man eine ganz persönliche Stellungnahme beziehen muss“, erläuterte der Marktleiter bei der feierlichen Preisverleihung. Sehr schnell sei die Jury dazu übereingekommen, dass nur ein Preis vergeben und diese Auszeichnung nicht auf mehrere Preisträger aufgeteilt werde. Ebenso so schnell sei man sich einig gewesen, dass nur ein einziges Gefäß prämiert werden sollte. Dass dann die Wahl auf Christiane Wilhelm fiel, kam für die Künstlerin völlig überraschend. Sie nimmt schon seit vielen Jahren am Töpfermarkt teil und war auch schon mehrfach für den Preis nominiert worden.

„Mit meiner Arbeit versuche ich, eine Balance zwischen Eleganz und der Gefäßform einer Amphore zu finden“, erläuterte Wilhelm ihre Arbeit. Ihre Intention war es, ein klassisches Gefäß zu schaffen mit einer zeitgenössischen Struktur als Oberfläche. „Für Amphoren interessiere ich mich wieder intensiver seit etwa einem Jahr. Aber eigentlich haben sie mich immer fasziniert“, erläuterte die Künstlerin, die ihre Werkstatt im Münchner Glockenbachviertel hat. Die feinen Ritzungen auf der Oberfläche ihrer Arbeit fügte sie mit einem Messer zu.

Durch diese Technik und durch „die Einfärbungen werden zarte Schattierungen und Flecken erzielt, die dazu auffordern das Stück zu drehen und von allen Seiten zu betrachten, um den Reiz dieser Oberfläche zu erkunden“, lobte auch die Jury. Wilhelm hatte ihr sehr zeitintensives Werk erst vor zwei Monaten fertiggestellt. Dem Betrachter erscheint die Amphore fast wie aus einem Stein gehauen. Tatsächlich verarbeitete Wilhelm für das außergewöhnliche Gefäß weißen Steinzeugton. Den Deckel versah sie mit einem Platinrand. Innen ist die Amphore mattblau glasiert.

Der Jury gehörten in diesem Jahr Dr. Corina Rösner von der Neuen Sammlung in München an sowie Angela Böck von der Handwerkskammer für München und Oberbayern, Julie Metzdorf vom Bayerischen Rundfunk, der Münchner Keramiksammler Rudolf Strasser sowie die beiden Preisträger vom vergangenen Jahr, Kiho Kang aus Höhr-Grenzhausen und Toni Maurer aus Kempten. Besonders geehrt wurden in diesem Jahr auch die Mitarbeiter der Verwaltung des Töpfermarktes sowie die des Dießener Bauhofs. „Denn was machen die Standbetreiber, wenn ihnen das Wasser bis zum Knöchel steht? Wer besorgt ihnen dann die Hackschnitzel“, führte Marktleiter Lösche in seiner Begründung aus. Geehrt wurden auch seine Tochter Eva-Maria und Iris von Höhne, die die diesjährige Ausstellung im Traidtcasten organisierten.

i

Mehr zum Thema

Mehr zum Thema
Ihr Wetter in Landsberg
19.11.1719.11.1720.11.1721.11.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Regen
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter1 C | 3 C
3 C | 4 C
2 C | 8 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Top-Angebote

Unternehmen aus der Region

Partnersuche