Samstag, 19. August 2017

05. Juli 2014 00:32 Uhr

Die Harmonie von Flex und Steinsäge

Oratoriumskomponist in Münsterbauhütte

i

Das Geräusch rasselnder Ketten möchte Marios Joannou Elia ebenfalls in seine Komposition einbauen.
Foto: Hub

Marios Joannou Elia steht in der Münsterbauhütte zwischen all den Maschinen und Werkzeugen der Steinmetze, einen Drucklufthammer samt Schraubenzieher-Aufsatz in der Hand. Er probiert. Wie klingt das Gerät mit Aufsatz, wie ohne? Und wie klingt es, wenn man die Hand vor die Düse hält? Plötzlich strahlt er übers ganze Gesicht. Aus den Geräuschen wird Rhythmus. Zuerst fast swingend, dann rappend wird der Drucklufthammer zum Instrument, und der wohl erste Drucklufthammer-Münsterbauhütten-Rap klingt durch die Werkstatt.

Während seines Ulm-Aufenthalts erprobte der in Zypern geborene Komponist des „Ulmer Oratoriums“, das zum Münsterturmjubiläum 2015 aufgeführt werden wird, Elemente der künftigen Komposition, die eine Turmfantasie sein wird. Wahrscheinlich soll sie „Die Kreuzblume“ heißen. Die Münsterbauhütte als eine Art verborgene Bühne stellt die Percussion-Werkstatt dar. Die Geräusche der belebten Werkstatt werden – aufgenommen – ins Werk einkomponiert. Ein Wochenende, sagt Elia, wird er für die Aufnahmen brauchen. Fürs schleifende Sandpapier muss das Mikrofon ganz nah an die Stelle, wo das Geräusch entsteht. Rasselnde Ketten, das Gebläse – 45 verschiedene Klänge machte der Komponist in der Bauhütte aus, vom leisen „pffff“ der Ausblaspistole bis zum Geräusch der Steinsäge.

ANZEIGE

Dabei gibt es unterschiedliche Arten von Klängen: Werkzeuge wie Knüpfel eignen sich als Rhythmusinstrumente, eine Flex hat ihre eigene Frequenz, die gemessen wird, um sie in Harmonie mit dem Orchester zu bringen. Steinmetz Rudolf Géczi erklärt Elia den Umgang mit Maschinen, reicht dem Komponisten eine Schutzbrille für die Funken sprühende Schleifmaschine. Die Alltagsroutine der Münsterbauhütte ist es, die er in Musik umsetzen möchte, weil die Werkstatt dem Erhalt des Münsters dient: So ist der unmittelbare Bezug zum Ansatz des Werkes gegeben, das die Jahrhundertaufgabe des Baus und Erhalts des Gotteshauses zum Thema hat – vor allem auch als Aufgabe für die Zukunft. Kinder als die Verantwortlichen von morgen werden in der Aufführung eine wichtige Rolle spielen. (köd)

i

Schlagworte

Ulm | Zypern

Ihr Wetter in Neu-Ulm
19.08.1719.08.1720.08.1721.08.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Regenschauer
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter10 C | 20 C
9 C | 20 C
12 C | 20 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung
Alles rund um die Basketballer

Wie gut kennen Sie Neu-Ulm?
Top-Angebote

Bauen + Wohnen

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Sonderthemen - Neu Ulm
Unternehmen aus der Region


Partnersuche