Sonntag, 21. Januar 2018

26. April 2010 05:23 Uhr

Einfühlsamer Posaunenklang

Auhausen Eine feste Größe bei den Rieser Kulturtagen sind die Auftritte von Posaunenchören aus den Rieser Orten. Für das Konzert der Chöre aus Auhausen, Oettingen und Holzkirchen erwies sich die Klosterkirche Auhausen als ein idealer Raum für die Blechbläser, die mit ihrer Musik in ihren Kirchengemeinden wichtige Aufgaben erfüllen. Neben der Gestaltung von kirchlichen Festen und Feiern erfreuen sie jahraus, jahrein Kranke und alte Menschen in den Krankenhäusern und Altenheimen.

i

Die Chöre aus den drei an der Wörnitz liegenden Gemeinden hatten auch moderne Stücke oder Bearbeitungen in ihren Programmteilen. Gleich zu Beginn brachten die Auhausener mit ihrem Dirigenten Karl-Heinz Wiedenmann einen rhythmisch untermalten Bläsersatz mit dem englischen Titel "You are Mighty" ("Du bist mächtig"). Dabei klangen die rhythmisierenden Tuben und Posaunen mächtig durch das hoch aufragende Kirchenschiff.

Mit zwei weiteren ansprechenden Bearbeitungen geistlicher Lieder, "Ruft zum Herrn!" und "Dir gebührt Ehre", verdienten sie sich den Beifall der zahlreichen Zuhörer, die auch im Folgenden große Freude zeigten an dem eröffnenden "Marche" des William Byrd und einem raffiniert als Tango arrangierten Chorals "Von Gott will ich nicht lassen" des zeitgenössischen Komponisten Thomas Riegler. Die Chorleiterin Eva Münderlein verpasste damit, von ihrer Herkunft aus der Blaskapelle Lehmingen her, dem Posaunenchor Holzkirchen eine moderne Ausrichtung mit Stücken wie die "Fanfare Spirit of Brass".

ANZEIGE

Moderne Bearbeitung

Eine fünfstimmige Intrade des Johann Pezelius stammt aus dem 17. Jahrhundert wurde vom Posaunenchor Oettingen unter seinem Dirigenten Helmut Marx sauber intoniert. Auch dieses Ensemble brachte nach einer schön dargebotenen Suite von G. Ph. Telemann eine moderne Choralbearbeitung von Traugott Fünfgeld über "Lob Gott getrost mit Singen" als ein Beispiel neuer Kirchenmusik mit einem rhythmisch anspruchsvollen Bläsersatz.

Für den letzten Teil des Konzertes kündigte Hans Keitel, der den Besuchern im Laufe des Konzerts Erläuterungen zur Entstehung und Bedeutung der Stücke gab, das Zusammenspiel der drei Posaunenchöre an. Es war erstaunlich, wie diszipliniert alle die dynamischen Anweisungen des Bezirkschorleiters Klaus-Peter Möwes aufnahmen und sowohl die "Festliche Intrade" Thomas Rieglers und die Choralbearbeitung von Ralf Grössler "Erd und Himmel sollen singen" sehr einfühlsam zu Gehör brachten.

So fand das Konzert mit dem gemeinsamen Lied der irischen Volksweise "Möge die Straße uns zusammenführen", eingebettet in das Gebet und den Segen des Ortspfarrers Wolfgang Layh, einen wohlklingenden, erlebnishaften abendlichen Ausklang. (emy)

i

Schlagworte

Auhausen | Holzkirchen | Wörnitz

Ihr Wetter in Nördlingen
21.01.1821.01.1822.01.1823.01.18
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                Schneeschauer
	                                            Wetter
	                                            Schneeregen
                                                Wetter
                                                Regen
Unwetter-1 C | 1 C
3 C | 3 C
3 C | 5 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region


Adressen für Ihre Gesundheit2

Partnersuche