Freitag, 22. September 2017

09. Oktober 2016 14:43 Uhr

Freizeit

Rocken und grooven

Bei der Benefiz-Kneiptour gibt es für Musikbegeisterte beste Unterhaltung und eine große Vielfalt. Doch die Bands müssen teils vor wenig Publikum spielen Von Peter Urban

i

Selbst, wer alles dran setzt, kreuz und quer durch die Stadt hetzt – selbst der hat an diesem Abend nicht alles gesehen. Man schafft sie einfach nicht, die Nördlinger Kneiptour. Und trotzdem war es ein klasse Abend und ein klasse Event, das da wieder einmal durch die, am Samstag gar nicht so Slow, City gefegt ist.

Wir haben im Irish Pub begonnen und waren erst einmal überrascht, dass statt Musik das Fußball-Länderspiel durch das Lokal flimmerte. Aber klar, ab in den Keller: Da war schon die Rock Steady Blues Band zugange, cool-lässiger Blues Rock vom Feinsten, von erdigem Chicago Blues bis ZZ-Top allerbeste Unterhaltung, die man sich hätte den ganzen Abend gönnen können. Doch wir wollten ja weiter, ab ins Diablo’s, wo Puente Latino ihre Mischung aus Salsa, Reggae und Latin Pop im voll besetzten Lokal präsentierten. Leider war hier das vorwiegend junge Publikum so mit Essen und mit sich selbst beschäftigt, dass die Musiker gegen eine Lärmwand anzukämpfen hatten.

ANZEIGE

Mehr Ruhe hatten die Kollegen von Village Boyz im Rosa’s, wo sich gegen 21.45 Uhr erst sehr wenige Gäste eingefunden hatten. Also ab in den Stadtsaal Klösterle, wo ja sicher eine eingefleischte Fangemeinde ihre Idole von „Hiss“ und deren schweißtreibende Mischung aus Balkan-Blues und Polka’n’Roll gebührend feiern würden. Aber hier die erste Enttäuschung: Der große Raum war nur zu einem Drittel gefüllt. Die Musiker hofierten ihr Publikum mit mehr oder weniger launigen Ansagen nicht gerade…

Also weiter: Café Radlos mit dem 18-jährigen Felix Walcz, der sich wirklich was zutraut; allein auf der Bühne, nur mit Akustikgitarre und vielen Coversongs aus Rock und Pop im Gepäck, vor gut gefüllten Rängen. In der Umbaupause weiter in die Catina Cilentina, wo Wirt Bino alle Tische rausgeräumt hatte und sein Lokal dann wirklich wie eine Kantine wirken lies, eine Atmosphäre, gegen die die Mädels zunächst von 2Weibrations und anschließend von Select vor (zu) wenig Publikum anzukämpfen hatten. Einen Kampf, den auch die Blues Nuts im „Keller“ der Weinstube „Brettl“ zu führen hatten, den die erfahrenen Haudegen allerdings mit Bravour und mit Stücken von Rory Gallagher bis Jimi Hendrix gekonnt überspielten.

Spätestens jetzt war klar, dass die Herbst-Kneiptour an zu wenig Zuspruch des Publikums zu leiden hatte, was sehr schade ist, denn das, was geboten wurde, war durchweg hör- und sehenswert. Und man hätte den Künstlern überall eine so übervolle Enge und Stimmung gewünscht, die zum Beispiel die Jungs von der „One Night Band“ anschließend im Radlos vorfanden. Es wurde getanzt, gesungen und mitgegroovt, was das Zeug hielt.

Im Klösterle bei den Revelling Crooks vermisste man genau das wieder: Saal zu groß, zu wenig Publikum. An der Qualität lag es nicht, eher wahrscheinlich an der Konkurrenz einer ähnlichen Veranstaltung in Bopfingen und den vielen Kirchweih-Festen im Umland. Oder vielleicht auch am Termin: Im Oktober ist man auch schon etwas ausgepowert und verwöhnt von den Sommerevents; man mag sich eher zurückziehen in die eigenen vier Wände und nicht schon wieder auf die Piste. Unabhängig davon war bei den Fladenpriaten, sowohl in der „Zentrale“ in der Drehergasse, als auch im JuZe, wo ihr Catering-Wagen stand, war immer was los.

Selbst das American Diner kam nicht dagegen an, wo zunächst Deaf Elephant den ersten Stock hardrockmäßig beschallten und auch die Death-Metal-Rocker von Fragmentation nicht, die mit enormer Lautstärke ihr Wacken-gestähltes Publikum bei Laune zu halten versuchten. Das musste die „Heim-Band“ des Nördlinger JuZe allerdings nicht, denn hier ging gleich mit den ersten schweißtreibenden Akkorden von „Django S“ der buchstäbliche Punk ab. Hier war dann wieder die ausgelassene Lebensfreude und Leichtigkeit, die man allen Locations bei dieser Tour gewünscht hätte.

Fazit: Ein bemerkenswerter Abend in und für Nördlingen, und ein bewundernswertes Engagement aller Beteiligten. Im April 2017 findet die nächste Kneiptour statt.

Bei uns im Internet:

Mehr Bilder von der Kneiptour gibt es unter rieser-nachrichten.de

i

Ihr Wetter in Nördlingen
21.09.1721.09.1722.09.1723.09.17
Wetter Unwetter
                                                Wetter
                                                wolkig
	                                            Wetter
	                                            wolkig
                                                Wetter
                                                wolkig
Unwetter5 C | 16 C
7 C | 19 C
8 C | 19 C
Das Wetter aus Ihrer Region
Nachrichten in Ihrer Region
Augsburger Allgemeine Aichacher Nachrichten Augsburger Allgemeine Donau Zeitung Donauwörther Zeitung Friedberger Allgemeine Günzburger Zeitung Illertisser Zeitung Landsberger Tagblatt Mindelheimer Zeitung Mittewlschwäbische Nachrichten Neu-Ulmer Zeitung Neuburger Rundschau Rieser Nachrichten Schwabmünchner Allgemeine Wertinger Zeitung

Alle Infos zum Messenger-Dienst
Bauen + Wohnen

Unternehmen aus der Region


Adressen für Ihre Gesundheit2

Partnersuche